Bei Menseintritt zum Zyklusmonitoring??? Ist doch voll peinlich...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von bimbimaus 12.01.11 - 20:33 Uhr

Hallo!
Soll sobald die Mens da ist zur Kinderwunschklinik wegen Zyklusmonitoring.
War noch nie während der Periode beim FA. Ist ja voll peinlich...
Wer hat das schon hintersich und kann mir helfen bzw. einen Rat geben????

lg
bimbimaus

Beitrag von pueppi2212 12.01.11 - 20:38 Uhr

Hallo,

also ich mußte diesesn Monat auch zum Zyklusmonitoring.
Aber ich hatte am 5. ZT einen BT und dann am 12. einen US.
Also ich mußte nicht während der Periode hin.
Ich sollte nur direkt am 1. ZT anrufen und einen Termin machen.
Aber wenn deine Klinik das so sagt, solltest du hingehen. Ich denke der Arzt hatte schon öfters Patientinnen während der Mens. Also das sollte dir nicht peinlich sein.
LG püppi

Beitrag von bimbimaus 12.01.11 - 20:41 Uhr

Noch eine Frage
Soll ich den OB dann schon vorher raus nehmen oder was soll ich tun?
Hab irgendwie voll schiss davor wegen der Sache mir der Mens!!!!!!

Beitrag von pueppi2212 12.01.11 - 20:43 Uhr

Klar kannst du zu Hause einen Tampon reinmachen.
Und in der Praxis machst du ihn dann vor der Untersuchung raus.
Wie Skea auch schon sagt, der sieht das täglich.

Beitrag von rotes-berlin 12.01.11 - 20:39 Uhr

Denk einfach daran was der Arzt alles Ekliges zu sehen bekommt wenn ein Kind auf Welt kommt.

Von daher musst du dir da gar keine Gedanken machen. Für die ist das völlig normal. Vielleicht sagst du einfach, dass es dir etwas unangenehm ist. Das wird meistens verstanden und dann ist gleich eine bessere Stimmung im Raum.

Beitrag von iseeku 12.01.11 - 20:41 Uhr

was ist denn an einer geburt ekelig? #kratz

Beitrag von rotes-berlin 12.01.11 - 20:43 Uhr

Also ich hab jetzt 2 life erlebt und was da alles raus kommt aus der Frau...

Lecker lecker :D

Dagegen find ich meine Periode noch richtig angenehm.

Beitrag von iseeku 12.01.11 - 20:45 Uhr


normal halt...

sicher gibts schöneres als die plazenta u.ä., aber ekelig ist echt was anderes ;-)

Beitrag von rotes-berlin 12.01.11 - 20:49 Uhr

Ist vielleicht unterschiedlich. Aber ich finde es schon eklig, wenn man ins Bett kackt. ;D Ist wahrscheinlich nicht bei jeder Geburt so. Aber ich fands total ekelhaft. Und das ganze Fruchtwasser mit dem Blut und der ganze Rest, der am Ende noch raus will... Frauenärzt / Hebamme wäre kein Job für mich. Zuviel Flüssigkeiten/Massen die da aus dem Körper kommen ;D

Empfindet man in dem Moment wenn man ein Kind auf die Welt bringt nicht so. Aber wenn man zusieht ist es schon eklig.

Beitrag von iseeku 12.01.11 - 20:50 Uhr

ich habe auch schon zugesehen...

normal menschlich halt

Beitrag von skea 12.01.11 - 20:40 Uhr

Hallo
Welchen Rat sollen wir dir den da geben? Auf jedenfall Binden benutzen keine Tampons. Der Mensch der dich behandelt hat nicht umsonst den Beruf "Frauenarzt bzw Kinderwunscharzt" gewählt. Der hat zig Frauen täglich auf seinem Stuhl sitzen. Der ist das gewöhnt.

Es ist vieles peinlich aber man gewöhnt sich dran. Ich habe nie gedacht das ausziehen vor fremden Leuten für mich mal normal würde aber ist so. Den manche Dinge sind notwendig um an sein gewünschtes Ziel zu kommen ohne geht es leider nicht.

lg Skea

Beitrag von bimbimaus 12.01.11 - 20:43 Uhr

Warum nur Binden? Hab sowas gar nicht!!!
Kann ich nicht den Tampon vorher raus tun?
Bin voll aufgeregt wegen der Sache mit der Mens des macht mich ganz nervös


Beitrag von rotes-berlin 12.01.11 - 20:46 Uhr

Du kannst normal deinen Tampon benutzen. Binden braucht keiner zu nehmen, wenn du es nicht magst. Ich nehme nie Binden, finde ich unhygenisch.

Ich habs damals so gemacht, dass ich die Ärztin einfach gefragt habe beim Ausziehen. "Entschuldigung, was soll ich den mit dem Tampon machen?"

Die sagt dir dann, wie es Ihr am liebsten ist.

Beitrag von bimbimaus 12.01.11 - 20:48 Uhr

Bei einer Ärztin würde ich mich auch trauen die Frage zu stellen.
Aber es ist ein Arzt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von iseeku 12.01.11 - 20:48 Uhr

es gibt doch ne art umkleide, so n vorhang...da entfernst du den tampon und gut...

Beitrag von bimbimaus 12.01.11 - 20:51 Uhr

Könnt ich doch einfach auch kurz voher dem Hereinbitte auf der Toilette entfernen oder?
Der Vorhand hat fast durchsichtigen Stoff und der Gynstuhl steht genau gegenüber, der Arzt sieht also genau in die Richtung vom Vorhang!!!
Mann Mann ist das aber auch eine heikle Lage!!!!!


Beitrag von pueppi2212 12.01.11 - 20:52 Uhr

Ja, genau, du gehst vorher einfach zur Toilette und gut.
Mach dir nicht so einen Kopf! Und egal ob Arzt oder Ärtzin, das ist deren Job.

Beitrag von iseeku 12.01.11 - 20:53 Uhr

klar kannst du es auch auf der toilette machen.
ich glaube allerdings nicht, dass der doc genau gucken wird, was du hinter dem vorhang machst ;-)

Beitrag von bimbimaus 12.01.11 - 20:56 Uhr

DANKE iseeku!!!! Hast mir voll gut geholfen!!!!

Beitrag von bimbimaus 12.01.11 - 20:59 Uhr

Danke für deine Hilfe!!!
Magst Freunde werden?


lg
bimbimaus

Beitrag von binchen-24 12.01.11 - 20:58 Uhr

Das muss dir nicht peinlich sein. Ich hatte das auch schon mal. Hab aber trotzdem nen OB benutzt.... den entfernt er dann ja selber.

Mach dir ned so viele Gedanken ;-)

Alles Gute
Bine

Beitrag von bimbimaus 12.01.11 - 21:06 Uhr

Danke für die liebe Antwort!!!
Entfernt er den selber? Soll ich den nicht besser vorher raus tun?
Ist mir alles so zuwieder....
Macht mich völlig kirri!!!

lg
bimbimaus

Beitrag von binchen-24 12.01.11 - 21:11 Uhr

Ja das kenn ich! Mir war das tooootal peinlich #zitter

Ich sagte ihm, dass ich nen OB drin hab und ob ich den entfernen soll, dann sagte er nein, das macht er schon :-)

Frag einfach nach. Ich denke, du bist nicht die erste, die während der Mens zum US muss.

LG
Bine

Beitrag von littlecat 12.01.11 - 21:26 Uhr

Hi,

mach Dir nicht so viele Gedanken. Wenn sich ein Arzt für dieses Fachgebiet entscheidet, dann weiß er genau, was ihn erwartet.

Wenn ich mich richtig erinnere, startet das Zyklusmonitoring aber erstmal mit Blutentnahmen, der US kommt glaub ich erst, wenn es um die Eireifung geht.

Und auch während der Mens ist der US kein Problem. Ich bin meist etwas früher da und tausche OB gegen Binde. Ist alles kein Problem.

LG
Littlecat

Beitrag von feroza 13.01.11 - 02:07 Uhr

OB einfach beim ausziehen hinterm Vorhang rausnehmen...
Ich hab dann immer ein kleines Tütchen mit, denn ich will den OB nicht "so" in den kleinen Mülleimer werfen, der da steht.
(Hat jeder Arzt in der Umkleide, keine Sorge)

Und er wird sich auch nicht neben Dich stellen, während Du Dich ausziehst, also sieht er auch nicht zu, wenn Du den entfernst...

Zudem bestellt er Dich ja extra während der Mens,
also ist ihm ja auch klar, das Du Deine Mens hast!
Und: Das Blut spritzt ihm ja während der Untersuchung nicht entgegen,
lediglich das Kondom über dem US-Stab wird ein klein wenig rötlich sein,
hab keine Angst, echt....

Halb so wild!!!!!!;-)

  • 1
  • 2