Gürtelrose??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von carpediem23 12.01.11 - 20:42 Uhr


Hallo ihr Lieben,

mein Neffe hat Gürtelrose. Ich kenne mich garnicht aus mit dieser Krankheit. Bin in der 37. ssw, wie hoch ist die Ansteckungsgefahr?
Und ist es gefährlich für das Baby?

Danke für eure Antworten.

Selin

Beitrag von nini0875 12.01.11 - 21:08 Uhr

hi,

mein bruder hatte auch mal gürtelrose. lt. info vom arzt sind das die gleichen viren wie bei windpocken.
ich wär vorsichtig mit kontakt zu deinem neffen bzw würd auf alle fälle beim fa oder hausarzt nachfragen.

lg

nini

Beitrag von mamafant 12.01.11 - 21:15 Uhr

Huhu,

wenn du schonmal Windpocken hattest, dann passiert weder dir noch dem Baby etwas, da es die selben Erreger sind, aber ein zweiter Krankheitsausbruch ist. Die Viren sind nicht im Blut und gelangen somit auch nicht zum Kind

Lg

Beitrag von .mondlicht.4 12.01.11 - 21:15 Uhr

Ja, sind die gleichen Viren wie Windpocken. Das heißt, wenn du immun bist gegen Windpocken dürfte es keine Probleme geben. Die Immunität gibst du übrigends auch deinem Kind mit. Hält so ca. 2 Jahre, dann kann dein Kind Windpocken bekommen.

lg mondlicht

Beitrag von nini0875 12.01.11 - 21:19 Uhr

hi,

ich wär trotzdem vorsichtig, da der kontakt zwar keine windpocken mehr auslösen kann, aber dafür die gürtelrose.

lieber einmal mehr den arzt fragen. vor allem, weil die gürtelrose ja auch ziemlich schmerzhaft ist.

lg

nini