Hilfe- welche Lage ist jetzt die Richtige?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von mrs.z 12.01.11 - 20:57 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist heute genau eine Woche alt. Im Krankenhaus haben wir gefragt welche Lage denn am besten sei beim Schlafe. Die Schwestern meinten schlafen immer in Seitenlage... Von Anfang an hab ich ihn also in Seitenlage schlafen lassen- denke auch das ihm die Position sehr angenehm ist und ihm gefällt.
Jetzt hab ich die ganzen Heftchen die wir bei der Geburt bekommen haben durchgesehen und da steht in fast jedem Heft-wegen vorbeugen des plötzlichen Kindstod- drinnen : Immer Rückenlage. niemals Seiten oder Bauchlage..
Jetzt bin ich total verunsichert!
Im KH werden sie sich doch auskenn oder?
Aber warum steht das in jedem Heft?
Soll ich ihn jetzt nur mehr in Rückenlage schlafen lassen?
Kann mir das wer erklären oder mir Erfahrungen mitteilen?
Bzw. wie schlafen eure Zwerge?
Wenn man nicht in Seitenlage legen soll, warum gibts dann eigene Seitenlagekissen ?
Hmm soviele unbeantwortete Fragen die mich komplett verunsichern!

Freue mich über jede Antwort!

Eure Mrs. Z mit Babyboy Nicky

Beitrag von nelladel 12.01.11 - 21:02 Uhr

Mir hat man gesagt, dass die Rückenlage problemlos geht (zumindest in ,,meinem" KH), das wäre das sicherste.

Bei Seitenlange soll das Kind gestützt werden (Seitenlang ist zB gut für Spuckkinder, damit sie sich nicht vrschlucken), damit es nicht auf den Bauch fallen kann und womöglich mit dem Gesicht ins Lacken fällt.

Auf dem Bauch sollen kleine Kinder nicht liegen, solange sie den Kopf nicht selbstständig drehen, weil sie sonst u.U. zu wenig Luft kriegen können.

So hat man mir das gesagt :)

Beitrag von marysa1705 12.01.11 - 21:50 Uhr

Hallo,

laut deutschem Ärzteblatt wird die Seitenlage allgemein als instabil und mit einem zwei- bis sechsfach erhöhten SIDS-Risiko bewertet.
Die Deutsche Akademie für Kinderheilkunde und Jugendmedizin empfiehlt deshalb im gesamten ersten Lebensjahr die Rückenlage.

LG Sabrina

Beitrag von lillyfee0381 12.01.11 - 22:26 Uhr

Hi,

also mir wurde auch überall die Rückenlage empfohlen und das erste halbe Jahr hat meine Kleine auch auf dem Rücken geschlafen. Als sie sich dann drehen konnte, hat sie sich auch von alleine auf die Seite oder den Bauch gedreht und da konnte ich dann ja auch nichts machen. Wenn ich sie des Nächtens x-Mal umgedreht hätte, wäre sie mir ja immerwieder wach geworden.

Ich würde es immerwieder so machen: erst Rückenlage und wenn sie sich dann von selbst drehen können schlafen sie eh wie sie wollen :-D


LG lillyfee0381

Beitrag von likeanangel2 13.01.11 - 07:36 Uhr

also meine kleine liegt in allen lagen....meist natürlich aufn rücken oder auf der seite...aber einfach wegen stillen....aber auch bauch kann ich sie bedenkenlos legen und da sie immer bei uns liegt bzw auch in unserem bett schläft, muss ich mir keine sorgen machen

Beitrag von jule2801 13.01.11 - 15:47 Uhr

Hallo,

die sicherste Lage ändert sich ja so alle 10 Jahre wieder und von daher immer mit Vorsicht zu genießen.

Meine Kinder haben immer in Seitenlage geschlafen (mit einem Handtuch im Rücken) und zwar aus folgenden Gründen:
- wenn sie spucken läuft es aus dem Mund raus und sie können nicht am Erbrochenen ersticken
- wenn sie bei jedem Schlafen auf die andere Seite gelagert werden entwickeln sich meistens keine Vorzugshaltungen
- der Kopf bleibt in Form (wie gesagt wenn man sie immer wieder umlagert)

Das mit dem Kopf ist übrigens nicht nur ein kosmetisches Problem, sondern führt tatsächlich zu Haltungsproblemen u.ä.
Laut meiner Chefin und meiner Kollegin (beides Kinderphysiotherapeuten) haben die Fehlhaltungen extrem zugenommen seitdem Kinder nur noch auf dem Rücken liegen sollen.

lg Jule!

Beitrag von karin3 14.01.11 - 11:20 Uhr

Hallo,

meine Hebi hatte mal gesagt: Tagsüber wenden wie einen Rollbraten und nachts auf dem Rücken.
Wenn man sein Kind tagsüber in alle Positionen legt, stärkt man die Muskulatur und es kommt zu keiner Kopfverformung. Nachts soll die Rückenlage sicherer sein.

Gruß Karin

Beitrag von urmel29 14.01.11 - 20:36 Uhr

Hallo,

unser 1. schlief tagsüber immer in Seitenlage mit Handtuch im Rücken, immer nach dem Stillen wurde er auf die andere Seite gedreht. Nachts schlief er auf dem Rücken, aber ab dem 4. Monat rollt er sich selbst auf den Bauch...

Unser 2. schläft tagsüber in Seitenlage und Nachts wars bis vor 4 Wochen auch so, daß ich ihn in Seitenlage gelegt habe, aber mittlerweile dreht er sich schon so, daß er auf dem Rücken schläft und den Kopf aber auf der Seite hat.

Ich kenne sehr viele Babys, die nur auf dem Rücken schlafen und die haben alle einen platten Hinterkopf... War erst gestern bei einer Physiotherpeutin und Osteophatin wg. meinem Kreuz und da hat sie unseren Kleinen im Maxi Cosi gesehen und war begeistert, welch schöne Kopfform sie hat und, daß sie fast täglich Babys mit platten Hinterkopf behandeln muss, die teilweise auch dadurch Haltungsschäden haben und das nur weil sie ausschließlich auf dem Rücken liegen....

Wenn man Nachts Angst hat sie auf die Seite zu legen, dann würde ich die Babys wenigstens tagsüber in Seitenlage bringen.

lg
s´urmel

Beitrag von schatz29 15.01.11 - 16:19 Uhr

Mein Sohn 9 Wochen schläft fast von Anfang an nur auf der Seite.
Da er furchtbare Probleme mit der Verdauung hat, scheint ihm das am Angenehmsten zu sein.
In der Klinik haben sie ihn mir sogar gepuckt und ihn dann auf den Bauch gelegt. Natürlich mit Aufsicht.

Auf dem Rücken ist er total unruhig, wacht ständig auf und fuchtelt mit den Ärmchen. Sobald man ihn auf die Seite legt ist er ruhig und zufrieden.

Tagsüber schläft er viel auf dem Bauch.

Meine Hebi meinte, die Seitenlage wäre ok, auch, weil der Kleine bei uns im Bett bzw. im Beistelltbett schläft.
Im Rücken hat er dann ein Handtuch damit er nicht auf den Rücken fällt.

Denke, spätestens, wenn die Kleinen sich selber drehen können suchen die sich ihre Lieblingsposition aus.