Urlaub ... dann fast 4 Jahre und Buggy am Flughafen mitnehmen ???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kisrett 12.01.11 - 21:11 Uhr

Hallo zusammen,

wir fahren bzw. fliegen im Sommer in Urlaub. Zum ersten Mal mit unserer Maus, die dann 3 3/4 ist. Wir freuen uns riesig darauf#huepf

Das Problem sehe ich auf dem Rückflug. Da wir keinen Pauschalurlaub gebucht haben, sondern Individual geht unser Flieger um 9.00h morgens. D.H. wir müssen spätestens um 7.30h am Flughafen sein. Da wir aber noch eine Fahrtzeit von fast 2h haben müssen wir gegen 5.00 morgens wegfahren#schwitz#schock#schock#schock#schock
Aufstehen gegen 3????#kratz#gaehn
Unsere Maus wach zu bekommen wird nicht das Problem sein, die Autofahrt auch nicht nur die Zeit dann am Flughafen....
Ich denke er wird irgendwann müde sein und schlafen wollen, aber ich kann ihn ja nicht stundenlang auf dem Arm #schwitz#schwitz tragen.

Ich habe nun daran gedacht nen Buggy mit zu nehmen. Wir haben einen Zapp, kann ich den mit in die Kabine nehmen?
Welchen Buggy kann man noch mit nem fast vierjährigen benutzen??? Hartan IX1, oder Peg Prego?????
Unsere Maus wiegt z.Z. 18kg und ist knapp 1,10m groß.

Helft mir mal...!

Gruß Kisrett

Beitrag von yamie 12.01.11 - 21:16 Uhr

hi,

wir waren mit unserer kleinen im urlaub, da war sie 3 jahre alt. sind auch in aller frühe mit dem flieger los. aber einen buggy würde ich NIEMALS mitnehmen! dieses geschleppe des sperrigen teils würde ich mir im leben nicht antun.
wenn was los ist, dann schlafen die kleinen eh nicht. und eine sitzgelegenheit findet sich immer.

wir fliegen nächsten monat wieder in den urlaub. (noch isse 3 jahre alt) aber einen buggy würde ich auch diesmal nicht mitnehmen. in dem alter, mit der größe... find ich lächerlich.



lg
yamie


_______________________________

dies ist KEINE signatur!

Beitrag von tanteju78 12.01.11 - 21:16 Uhr

warum ist denn die Zeit am Flughafen so schlimm? Nimm ein Kissen mit, so dass dein Sohn es sich auf einem Sitz bequem machen kann zum Schlafen. Ihr könnt doch direkt nach dem Einchecken in den Wartebereich gehen. Wenn er das dann nicht möchte, kann er ja dann im Flugzeug schlafen.

Buggy in dem Alter??? Nö, das ist doch peinlich :-)

Beitrag von sina236 12.01.11 - 21:17 Uhr

du kannst jeden kinderwagen mitnehmen. ganz ehrlich, normalerweise braucht ja ein kind in dem alter längst keinen buggy mehr. dennoch haben wir damals immer einen mitgenommen (bis 4 jahre), einfach weil unsere maus in den heissen ländern abends lang auf war und dann echt mittags oft noch mal ein nickerchen machen wollte, obwohl sie den seit sie 2 war schon abgeschafft hatte. das hat uns verdammt viel freiraum erlaubt, in den buggy rein und wir konnten trotzdem unterwegs sein, spazieren, im cafe sitzen und mussten nicht im hotelzimmer bleiben. bei uns war das nie ein problem. wir sind gereist, seit unser kind 3 monate alt war. das mussten wir eben bedingt durch die arbeit meines mannes. aber wenn man da ein wenig flexibel ist, kriegt man alles hin und dem kind gehts blendend. den buggy kannst du bis zur flugzeugtüre mitnehmen (in den meisten flughäfen der welt, in tegel zb aber nicht, vorher abfragen). dann legt man ihn einfach zusammen geklappt vor der flugzeugtüre ab und er wird abgeholt. auf dem gleichen wege kriegst du ihn auch wieder. no problem und viel spaß im urlaub.

Beitrag von sina236 12.01.11 - 21:23 Uhr

übrigens, peinlich ist das überhaupt nicht. in den heissen ländern dieser erde werden die kinder viel, viel länger getragen als hier und sitzen (zb in israel) auch mit 5 noch im buggy. das liegt einfach an den umständen. bei 40 grad läuft kein kind gern in der mittagshitze. ein bissel mehr flexibilität im einstellen auf andere länder tut auch uns gut ;-) da schläft sichs doch in einem sanft klimatisierten cafe im buggy viel besser.

Beitrag von sonne_1975 12.01.11 - 21:19 Uhr

Du wirst keinen Buggy brauchen. Wenn ihr um 5 Uhr losmüsst, warum dann schon um 3 aufstehen? Du kannst sie 5 Minuten vor der Fahrt wecken, den Abend davor ziehst du ihr statt dem Schlafanzug schon mal eine bequeme Hose und Oberteil, so kann sie direkt ins Auto.

Wenn du Glück hast, schläft sie noch auf dem Weg zum Flughafen, mein Großer hat es nie gemacht.

Am Flughafen wird sie so aufgeregt sein, dass die Müdigkeit schnell verfliegt, sie wird ganz munter sein.
Wir sind schon mehrmals um 6.35 geflogen, d.h. bei uns um 3.10 los, unser Sohn (in jedem Alter, wir sind mind. 1 Mal im Jahr geflogen) hat so gut wie nie im Auto geschlafen, im Flugzeug leider auch nicht (wir hätten nämlich gerne geschlafen). Er war viel zu aufgeregt.

Wenn sie müde ist, kannst du sie auf den Kofferwagen setzen, solange ihr vom Auto zum Schalter lauft.

Sie ist aber sehr sehr groß für ihr Alter.#schock
Mein Sohn ist schon ziemlich groß, aber 1,10 hatte er mit 4 Jahren und 2 Monaten (und ist halben Kopf größer als seine gleichaltrigen Freunde im KiGa).
Sie ist 1 Jahr jünger!

Wow.

LG Alla

Beitrag von spurv 12.01.11 - 22:31 Uhr

Hallo!

Wir waren im Oktober weg,da war mein Jüngster knapp 3.Wir hatten uns auf dem Flohmarkt einen Liegebuggy für 8€ gekauft und haben ihn da gelassen.Eigentlich hätten wir keinen Buggy gebraucht.
Unser Rückflug ging um 2.30Uhr morgens,wir wurden um 24.00Uhr abgeholt.In Frankfurt kamen wir gegen 5.00Uhr an und mußten um halbsieben weiter nach Hamburg. Jonas war die ganze Nacht wach #schwitz und ist erst beim 2.Start eingeschlafen. Er war viel zu aufgeregt. Ich hätte dagegen gern mal ein Auge zugemacht.#schein

Lg Danie#winke

Beitrag von loonis 13.01.11 - 09:17 Uhr




Sie wird vermutlich gar nicht schlafen ,viel zu viel Aufregung ....
Wir sind schon sehr viel mit unseren Kids geflogen ,einen Buggy hatten wir in dem Alter nicht mehr dabei ...

Zu dem Zapp gehört ja ne Tasche ...
darin haben wir unseren Zapp immer verpackt (als d. Kids noch klein waren)
u. ihn dann als Handgepäck mit den d. Flieger genommen,klappte immer
wunderbar ...

Einen schönen Urlaub wünsche ich Euch !!!
Wir buchen auch immer alles separat ...spart man ja einiges
an Geld.

LG Kerstin

Beitrag von ida85 13.01.11 - 09:41 Uhr

Hallo Kisrett

Warum müsst ihr um 3 aufstehen wenn ihr um 5 Uhr wegfährt? Ich würde den Kleinen so lange wie möglich schlafen lassen.

Buggy würde ich keinen mitnehmen. Ich war mit meinem Sohn, damals 3, schon mal mehr als 24h am Stück unterwegs, ich hatte für ihn ein Kopfkissen dabei, wenn er müde war, konnte er sich so hinlegen, im Flugzeug oder im Warteraum beim Umsteigen.

LG

Beitrag von baerbelino 13.01.11 - 10:48 Uhr

nee, einen buggy braucht ihr nicht da er - ie schon gesagt - viel zu aufgeregt sein wird.

die idee mit dem kissen find ich gut. mein kleiner würde sich am flughafen allerdings niemals hinlegen, alles viel zu spannend.

solltest du dich doch für einen buggy entscheiden, was auch völlig ok ist - denn vllt schläft der kleine ja nur im buggy, ihr kennt euer kind am besten - kannst du den abgeben, bevor ihr in den flieger steigt. ihr bekommt ihn dann sofort beim aussteigen wieder.

schönen urlaub :)

Beitrag von italyelfchen 13.01.11 - 13:20 Uhr

Huhu,

also ich verstehe ja die Argumentation meiner Vorschreiber teilweise, widerspreche aber auch ein wenig: Ich würde nicht danach gehen, was "man in dem Alter macht" oder auch nicht, sondern was bequemer für euer Kind ist.
Wir haben gerade wieder eine lange Reise hinter uns gebracht, eine von vielen übrigens (so fällt natürlich der Punkt "Aufregung" weg) und hatten unsere zwei Kinder dabei. Sophia ist 3 1/4 und David 3,5 Monate alt. Wir mußten u.a. kreuz und quer über den Frankfurter Flughafen, von der Mietwagen-Abgabe zum CheckIn und weiter zum Gate, mit zwei Kindern und fast 100 kg Gepäck. Und das alles am späten Abend. Nach kurzer Zeit saß David im Ergo und Sophia im Kinderwagen, denn wir sind wirklich mehr als eine Stunde nur gelatscht. Das Stehen am CheckIn schon abgezogen!
Es hängt also VÖLLIG von der Situation im speziellen ab, ob ein Buggy ratsam wäre. Tageszeit, Größe des Flughafens, Gepäckmenge, wie viele Erwachsenen bei wie vielen Kindern usw. Denkt das gut durch und holt euch im Zweifel gebraucht einen ganz kleinen Reisebuggy. So eine Mini-Ding ohne Verdeck usw. An manchen Flughäfen kann man auch Buggy leihen.

Liebe Grüße
Elfchen mit Vielfliegerfamilie