Was würdet ihr machen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von yvonne17111981 12.01.11 - 21:55 Uhr

Schönen Abend vorweg.

Also die Sache ist folgende:
Heute hat mir mein Sohn (9) erzählt, das die Oma gestern meiner kleinen (11 Wochen) gestern eine Banane an den Mund gehalten hat und sie daran schlecken ließ. Als er mir das erzählt hat habe ich mich natürlich fuchtbar darüber geärgert:-[. Vor allem deswegen weil unsere kleine eh solche Probleme mit der Haut hat. Und auch so ist das wirklich nicht in Ordnung mit 11 Wochen!

Was würdet ihr machen?

Ich weiß nicht ob ich etwas sagen soll. Denn wir wohnen auf einem Hof zusammen und ich befürchte das dann der Haussegen schief hängt#zitter!
Auf der anderen Seite sollte oder muß ich doch für mein Baby spechen. Sie selber kann es ja noch nicht.

LG YVonne

Beitrag von laboe 12.01.11 - 21:57 Uhr

Freundlich aber bestimmt sagen, dass du in solchen Dingen gefragt werden möchtest!

Beitrag von sissikatz72 12.01.11 - 22:04 Uhr

Hallo, stelle die Oma zur Rede. Freundlich, vorsichtig, aber so dass sie weiß, wo es lang geht. Ich würde erstmal ganz blöd nachfragen, ob das stimmt ( was nicht heißen soll, das Dein Sohn lügt) und dann würde ich ihr sagen, das die Kleine noch zu jung für Beikost/feste Nahrung ist und Du nicht möchtest, das so etwas noch einmal vorkommt. Wenn sie dann beleidigt ist, musst Du ihr einfach mal die Kinder entziehen- das wirkt oftmals Wunder. Sehr traurig, aber leider auch sehr wahr. Ich habe beide Omas weit weg wohnen. Trotzdem passieren immer wieder Dinge, die ich nicht gut finde. Ich suche dann immer das persönliche Gespräch. Meistens wirkt das auch. Früher war das halt alles anders. Da war Stillen total unmodern. Heute wirst Du ja fast getötet, wenn Du nicht stillst usw.

LG Sissi

Beitrag von doz301 12.01.11 - 22:49 Uhr

"... Auf der anderen Seite sollte oder muß ich doch für mein Baby spechen. Sie selber kann es ja noch nicht. ..."

Und genau das kannst du fuer dein Kind machen #liebdrueck

Vermutlich musst du lernen, es auszuhalten, dass der Haussegen mal ne Weile schiefhaengt.

Gruesse, doz

Beitrag von sunnysunny 12.01.11 - 23:41 Uhr

Das ist nicht okay was sie da gemacht hat.

Ich wohne mit meinen Eltern unter einem Dach aber jeder in der eignen Wohnung.
Meine Eltern sprechen alles mit mir ab wenn sie der Kleinen was geben und fragen auch ob sie das geben dürfen.

Ich würde mal sagen das du sie drauf ansprichst das du das nicht wünschst das sie deinem Baby irgentwas gibt an fester Nahrung.

Beitrag von weiber07010 13.01.11 - 09:21 Uhr

PUh!
Also irgendwie kann ich deine bedenken ja verstehen aber erstens hat die kleine nur an der banane geleckt und zweitens brauchst du dir keine sorgen um die haut deiner tochter machenr denn banane enthält kaum fruchtsäuren.
ich finds übertrieben sich so den kopf drüber zu machen.
mit meiner kleinen hab ich das auch so gemacht, ist doch nicht schlimm sie hat dann mitbekommen das es ja noch andere geschäcker gibt ( hat auch nur dran geleckt)
aber trotz allem bist DU die mutter und DU entscheidest. rede mit der oma darüber, aber überleg vorher ob es wirklich so ein drama ist.;-)