Habt ihr einen rat??? vaterschaftfanerkennung, traurig und nur steit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von xxchanelxx 12.01.11 - 22:05 Uhr

hallo ihr lieben muss mal was loswerden...

habe riesen stress mit kindspapa...bin selbstständig und durch mutterschutz bekomm ich nur 67% vom einkommen musste somit zuschuss vom jobcenter beantragen...

jobcenter verlangte vorgeburtliche vaterschaftsanerkennung...vater will dies vor geburt nicht machen...jobcenter informiert und die schickten mich zum jugendamt...

jugendamt sagte das sie ihn anschreiben, dass das amt mich jedoch nicht unter druck setzen kann, dass der kindsvater es vor geburt macht...und ihn auch nicht....

wollt es in ruhe mit ihm besprechen, anbieten, dass wir nochmal zus. hingehen usw. ...zum treffen hatte er wieder keine zeit und hat mich angerufen wollt es wieder im stress per tel klären...

jetzt denkt er ich will ihm ein reindrücken wegen unterhalt und sagte ich spiel ein böses spiel, glaubt mir nicht, dass ich auch nix für kann, dass das amt es von mit verlangte...er is ausgeflippt, wollte tel. nummern vom jugendamt und arbeitsamt und will da morgen anrufen, was da los is...

wie kann ich ihm begreiflich machen, dass ich nichts böses will?...wollt immer das wir alles gemeinsam machen, erledigen usw. ...und er gibt mir nur feuer...weiß einfach nicht mehr weiter und er schafft es immer wieder mir ein schlechtes gewissen zu machen...bin todtraurig...paar wochen vor der geburt...seit monaten nur streit hass, allein gelassen und schuldzuweisungen...was soll ich nur tun????? gestern schrieb er noch wir packen es zusammen an, dass wir im tiefen inneren soviel gefühl füreinander haben und jetzt wieder das...es geht seit monaten so...weiß einfach nicht mehr weiter...könnt ihr mir einen rat geben???

lg und danke
mami und rabauki inside 34.ssw

Beitrag von blumella 12.01.11 - 22:19 Uhr

Sorry, aber was für ein A**** ist denn der Kindsvater? Warum will er sein Kind nicht anerkennen? Will er erstmal gucken, ob es ihm ähnlich sieht? Oder einen Vaterschaftstest, sobald das Kind auf der Welt ist?
Er hat Dir ein Kind gemacht, da kann er es ja wohl auch vor den Behörden anerkennen, oder?

Beitrag von siem 12.01.11 - 22:21 Uhr

hallo

guter rat ist schnell dahin gesagt, wel wir nicht in der situation stecken.
so würde ich erstmal sagen: versuch dich gefühlsmäßig von ihm zu trennen. wenn er anteil an der ss haben will versuch ihn teil haben lassen so gut es geht. ansonsten bist du eine eigenständige frau, die es auch alleine schaffen wird und die sich auf ihr kind freut.
und laß ihn doch beim jugendamt und beim arbeitsamt anrufen. sie werden ja nur bestätigen, dass sie die untrschrift wollen.
es wird schon weitergehen.
versuch dir den stress nicht zu sehr zu herzen zu nehmen (ich weiß, leichter gesagt als getan, aber er hat zu der situation genauso beigetragen wie du) und freu dich auf dein kind.
lg sie

Beitrag von xxchanelxx 12.01.11 - 22:32 Uhr

danke schonmal für den lieben zupruch...die ss war bisher nicht leicht...eimmal is er sogar beim ctg abgehaun und meinte er hat keine zeit mehr...bin die ganze ss nur allein...wenn er mal nen depri kriegt schreibt er was liebes und ein tag später der selbe stress...

vielleicht habt ihr recht und ich sollte mich gefühlsmäßig versuchen zu distanzieren...er weiß genau das es sein scheißer is und macht das aus knatz nich weil er denkt arbeite mit den behörden zus. wegen unterhalt...das stimmt aber nicht...haben vereinbart die unterhaltsfrage mit nem anwalt so zu klären ohne behörden...aber was er kar macht geht echt gar nicht und stellt mich hin als wär ich irgendne alte, die ihm was schlechtes will..

könnt mir manchmal selber eine klatschen weil ich immer wieder nachgebe wenn er ankommt

Beitrag von maike2708 13.01.11 - 07:38 Uhr

Hallo!!!

Ich habe im August 2010 eine Tochter bekommen und mein Partner hat die Vaterschaft schon vorher anerkannt und was soll ich sagen selbst zur Entbindung wollten sie wissen wer der Vater ist, überall wüde ich gefragt selbst bei der Voranmeldung im Krankenhaus. Spätestens zur Entbindung wird er es unterschreiben oder will er etwa das sein Kind kein Vater in der Geburtsurkunde stehen hat.???Das Jugendamt würde frührer oder später eh auf ihn zukommen.Oder wer ist so blöd und sagt bei der Entbindung das er nicht weiß wer der Vater ist, wenn derjenige es genau weiß. Man stellt sich ja damit als jemand dar er nicht weiß mit wem man GV hatte und das will doch keiner.
Ausserdem würden sie eh so lange nachfragen bist du einen Namen gesagt hast.

das sind meine Erfahrungen.

Und zu dem Typen kann ich nur eins sagen such dir einen Anständigen der sich um dich und dein Kind kümmert den das braucht ihr nach der Geburt.
Ist zwar leicht gesagt das weiß ich, aber an deiner Stelle würde ich dem nur eins reinwürgen das hat er verdient. Und lass dich nicht von ihm unter Druck setzen.

Lg

Beitrag von lalelu-86 12.01.11 - 22:48 Uhr

hey
du bekommst das leben mit kind auch ohne so einen kerl hin.
ich bin auch alleine, der vater meines kindes interessiert sich einen dreck für das kind oder für mich und trotzdemfreue ich mich auf meinen krümel. ich werde auch nur die vaterschaftsanerkennung machen, damit ich keinen stress mit dem amt bekomme - denn von dem bin ich ja nun noch ne weile abhängig (zumindest bis zum ende der stillzeit).

das traurige ist nur, dass das kind im endeffekt drunter leiden wird, weil wie willste dem kind später mal klar machen das du dir ncihts sehnlicher gewünscht hast als das es eine gute beziehung zum vater aufbaut, aber er sich nicht interessiert?
aber auch da bin ich optimistisch, selbst wenn der kindsvater sich nicht kümmert, irgendwann steht der richtige mann vor der tür und dieser kann dann wenigstens eine erstatz-vaterrolle übernehmen.

lg