schwanger mit 49

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von geli123456 12.01.11 - 22:49 Uhr

hi ich möchte nochmal schwanger werden mit 49 meine familie is dafür hatte gelesen das eine frau mit selben alter auch schwanger wurde was sagt ihr dazu die frau die in meinen selben alter ist wie gehts dir ?

Beitrag von motmot1410 12.01.11 - 23:21 Uhr

Natürlich gibt es immer mal wieder solche extremen Ausnahmefälle, in denen Frauen um die 50 noch ein gesundes Kind auf die Welt bringen. ABER: Das kommt nur sehr selten vor.
In den meisten Fällen, in denen eine Frau jenseits der 45 noch ein Kind bekommt, sind auf eine Eizellenspenden zurückzuführen.
Die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit in den Alter mit den eigenen EZ noch schwanger zu werden ist verschwindend gering. Dafür ist die Fehlgeburtsrate extrem hoch.
Ich würde mir da keine große Hoffnung machen.

Beitrag von tritratrullalala 12.01.11 - 23:52 Uhr

Hallo,
natürlich kannst du Glück haben und es klappt. Die Statistik ist allerdings leider gegen dich. Willst du es einfach so probieren oder den Weg in die KiWu-Klinik gehen?

LG,
Trulli

Beitrag von diebings 13.01.11 - 08:36 Uhr

Nichts ist unmöglich!

Und, mit Satzzeichen könnte man deinen Beitag sicher um einiges besser lesen/verstehen #aha!

Viel Glück!!

Beitrag von peanutbutter 13.01.11 - 08:59 Uhr

Hallo,

bei einer Bekannten hat es mit 47 überraschend, d.h. ungeplant geklappt. Bin zwar nicht nicht in deinem Alter, aber ich hoffe ich darf trotzdem meine Gedanken dazu sagen.

Mich würde interessieren, warum du jetzt noch ein Kind möchtest. *neugierigfrag*

Persönlich würde ich es nicht nämlich mehr in deinem Alter versuchen. Wir wissen nicht, ob wir jemals Kinder bekommen werden, aber für uns wäre so mit 35 die Obergrenze, da mein Mann 8 Jahre älter ist als ich. Diese Bekannte macht sich nämlich nun Gedanken, wie sie die Ausbildung Ihrer Tochter, die im übrigen völlig gesund ist, gewährleisten kann.
Sie wäre ja dann schon 67, wenn die Kleine 20 ist und eventuell studieren möchte. Ne Garantie von uns hat keiner, wie alt wir einmal werden. Aber rein statistisch ist die Wahrscheinlichkeit nun mal größer, das man es bis dahin halt nicht schaft, also noch lebt, als wenn man das Kind früher bekommen hätte. D.h. das Kind wird sehr wahrscheinlich frühzeitig mit dem Tod der Eltern konfrontiert...

Meine Mutter ist in deinem Alter ;-) und würde jetzt nicht noch einmal anfangen wollen. Meine Schwiemu ist Mitte 50 und froh über Ihr Enkelchen (Kind meiner Schwägerin), freut sich aber auch, wenn sie die Kleine wieder abgeben kann und dann Zeit und Ruhe mit Ihrem Mann genießen kann.
Für mich (28J) wäre es auch seltsam jetzt noch ein Geschwisterchen zu bekommen, was mein Kind sein könnte.

Überlegt es euch gut, ob und warum du jetzt noch ein Kind möchtest. Die Entscheidung müßt Ihr letztendlich alleine Treffen. Es klingt so, als ob du selber Kinder hast, dann dürfest du dich doch sicherlich in den nächsten Jahren auch über Enkelkinder freuen, so Gott will.

LG und viel Weisheit bei der Entscheidungsfindung

Beitrag von pedas 13.01.11 - 11:01 Uhr

also nach mehreren Gespräche mit meiner KW-Klinik (habe eine Freundin die 45 ist und damals für sie nachgefragt) kann ich dir folgendes berichten:

Es gibt laut meinem Doc weltweit keine einzige erfolgreiche künstliche Befruchtung nach 45 Jahren die mit eigenen Eizellen geklappt hätte. Das heißt konkret:

alle Frauen die nach 45 schwanger geworden sind, sind

a) natürlich schwanger geworden (eine Nachbarin von meiner Oma, wurde noch mit 48 schwanger, das war allerdings nach dem 1. Weltkrieg) dies ist sehr wohl möglich - wenn auch sehr selten.

b) die ganzen Promis etc. werden alle mit gespendeten Eizellen schwanger, auch mit 44 ist es leider sehr schwer noch mit KB schwanger zu werden. So viel ich von einer anderen Urbia-Bekannten weiß, 5%, sprich auf natürlichem Wege sind die Chancen sogar noch höher!

vielleicht wollt ihr mal über eine Pflegschaft nachdenken, es gibt sehr viele Kinder (auch Babys) die eine Pflegefamilie suchen und sich nichts mehr wünschen als eine liebevolle Familie.....

Ein Kind in Pflege bekommt man sehr, sehr schnell... auch alleinstehende Personen. Ich persönlich finde, wenn man die Reife dafür hat, ist es eine schöne Entscheidung, man kann so ein Kind begleiten und ihm/ihr ein schönes Leben ermöglichen.

Beitrag von marienengel 13.01.11 - 12:48 Uhr

Hallo,

wie ich sehe, bist Du neu hier im Forum. Es gibt ein Club, der nennt sich Kinderwunsch Ü 44. Wenn Du möchtest kannst Du in unserem Club beitreten und über alle Deine Fragen diskutieren.
Liebe Grüße und viel Erfolg-
Marienengel #schein

Beitrag von poerkie 14.01.11 - 16:45 Uhr

wo gibts denn das Forum Kinderwunsch Ü 44?

Liebe Grüße Poerkie

Beitrag von marienengel 15.01.11 - 17:07 Uhr

Hallo Poerkie,

den Club gibt es hier bei Urbia und heißt Kinderwunsch über 44.

Gruß Marienengel#schein