Er ist 20 Monate alt und will einfach nicht kauen :-(

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von alurena 12.01.11 - 23:04 Uhr

Hallo!!!

Mein Sohn ist 20 Monate alt und er will sein Mittagessen immer noch als Brei zu sich nehmen!!

Er isst aber Kekse, Zwieback, Wurst, Tomate, Orangenstuecke, Pomes....

Wenn es ums Mittagessen geht, wird es rausgespuckt oder er isst paar happen und dann spuckt er es raus und meint es seien "Kerne" drinn....sagt er immer wenn er Mandarine bekommt weil ich nach Kernen schaue....

Ach ja... Spinat wo man ja nicht besonders kauen muss spuckt er auch raus...wenn ich es ihm als Brei gebe isst er es also liegt es nicht an dem Geschmack!!

Wie kann ich ihn dazu bringen so lansam "norma" zu essen???

Danke fuer Antworten
LG
alurena + Wasili 20 Monate alt + Bauchbewohner 30+0SSW

Beitrag von schneemannmama 13.01.11 - 08:08 Uhr

Mein Sohn isst eigentlich alles, geht auch in die Kita, da ist der Ab-guck-Effekt bei den anderen Kindern natürlich besonders hoch. Aber selbst mit drei Jahren will er ab und zu Brei, geb ich ihm auch, warum nicht.

Das wird im Übrigen wahrscheinlich wieder hoch aktuell, wenn sein Geschwisterchen auf die Welt kommt. War bei mir auch so und ich war schon 5 als mein Bruder kam.

Wenn mein Sohn irgendwas nicht will, dann sage ich ganz genüsslich: "Mmmh, dann ist Mama das jetzt ganz alleine, Mmh, das schmeckt mir aber gut." Dauert nicht lang und der Futterneid überwiegt. Und wenn nicht, dann eben nicht.

Mit 26 will dein Sohn sicher keinen Brei mehr;-)

Beitrag von tykat 13.01.11 - 12:40 Uhr

Oh, das Problem haben wir auch!

Mein Sohn ist 16 Monate und wird noch fast ausschließlich von Brei ernährt.Dabei habe ich ihm ab dem 6.Lebensmonat immer Fingerfood angeboten, damit er üben kann.

Er ißt alles, was sich im Mund auflöst.Also Kekse und manche Brotsorten.Von allem anderen beißt er ab, lutscht etwas drauf rum und spuckt es wieder aus.Er kaut einfach nicht.

Am Geschmack liegt es bei ihm auch nicht.

Ich weiß auch nicht, was ich noch tun soll, außer es ihm immer wieder anzubieten.Er bekommt jeden Tag was auf die Hand oder was "Normales" zu essen.Aber bis jetzt ohne viel Erfolg.Aber ich denke, das ist das einzige, was man tun kann.

Meine KÄ meint, ich soll einfach geduldig sein.
Aber ich will endlich weg von diesen doofen Gläschen (von uns vom Tisch mag er so gut wie nix, auch nicht zermantscht)
Ich habe schon Angst, dass ich ihm nächstes jahr Gläschen mit in den Kindergarten geben muß;-)

Kann Dir also nicht wirklich helfen.Aber Du bist nicht die einzige mit einem kau-faulen Kind!;-)

LG,Tykat+Tom(*09.09.09)