einen rat von euch? und von der seele schreiben

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von forever 13.01.11 - 01:56 Uhr

Guten Abend bzwGuten Morgen,

huhu Ihr,
irgend wie ist das eine komische zeit jetzt noch im Netz zu surfen denn normaler weise schlafe ich um diese Zeit wie jeder andere auch! aber heute ist es anders denn mein Mann schnarcht, voher haben wir uns gestritten, dann konnten wir uns nich trichtig versöhnen da unsere kleine Motte mit bei uns im Bett schläft und irgend wie hat sie heute ein unruhigen schlaf. Sie dreht und wälzt sich viel rum. dann schläft rechts neben mir mein Kater und der macht sich heute auch richtig dick ach mensch ist das alles do....!
und dann hab ich auch noch erfahren das mein Paps Darmkrebs hat (schon vortgeschritten) und meine Stievmama vor zwei Jahren Brustkrebs hatte und jetzt mein Paps echt das ist ein tolles Jahr 2011.
Und meine Mama hat nichts besseres zu tun als mich als schlechte Mutter hinzustellen. da unsere 21 monate Tochter nicht bei ihr bleiben will bzw nur geschreie gibt wenn ich mit meiner Motte zur Oma gehe, sei es zu meiner Mutter, zu meinem Paps, zu seiner Mutter, egal wo wir hin gehen heißt es immer nur Mama arm oder Papa arm. Sie dürfen unsere Tochter noch nicht einmal anfassen oder anschauen dann fängt unsere kleine Motte schon an zu schreien. Meine Mutter meint ich mache was in der erziehung falsch denn wie soll es denn erst werden wenn die kleine mit 3 Jahren in den KIGA geht? denn Sie kann sich von uns gar nicht trennen! und wir sollten doch mal härter durchgreifen unnd sie nicht andauern auf den Arm nehmen wenn sie weint oder schreit und wirsollten Sie nicht so verhätscheln! und wir sollen uns nicht so intensiev mit ihr beschäftigen bzw bespaßen. Manchmal zweifel ich daran ob ichauch wirklich alles richtig mache
denn unsere Maus ist was as reden betrifft sehr weit entwickelt denn Sie kann schon ganze sätze sagen bzw Sie kann Lieder nach singen und Sie redet so das man Sie sogar versteht selbst in der Krabbelgruppe sind die alle erstaunt was die Quasseln kann. dafür war sie mit der Grobmotorik etwas später dran sie ist erst mit 15 monaten alleine gelaufen. (na und jedes Kind ist anders! ich weiß) und ein problem hab ich noch und zwar das essen meine Tochter könnte sieben mal die Woche Nudeln essen und nicht anderes wenn mann Sie fragt was sie essen möchte kommt natürlich von ihr Nudeln. selbst zum Frühstück anstelle brot zu essen leckt sie nur den Käse oder die Marmelade ab. Obst oder Gemüse ißt Sie so gut wie gar nicht wenn überhaupt mal ein stück Apfel. unsere Motte wiegt mit ihren 21 Monaten 9,1 kilo heute gewogen und ist groß 79 cm . Sie trägt seit einem Jahr gr. 74-80.Ich weiß groß weren Sie alle aber trotzdem macht man so seine gedanken.

So ich versuche jetzt gleich doch noch ein bisschen zu schlafenvielleicht geht es ja
sorry das es so lang geworden ist und ich meine gedanken los werden konnte

lg Debbie mit Savannah und einen schnarchenden Mann

Beitrag von enyerlina 13.01.11 - 02:49 Uhr

Hallo


also erstmal setzte bitte Absätze in den Text es ist sonst verdammt schwer zu lesen..!

Denkst du daran deine Katze regelmäßig zu entwurmen sonst kriegt die Kleine Würmer?

Warum deine Kleine schreit können viele Ursachen sein:

-evtl. Spürt Sie die Stimmung bei deinen Eltern wg. dem Krebs
- ich tippe darauf dass du ihr fast immer ihren Willen durchgehen lässt wie mit dem Essen??

dann setz dich doch bei deiner Mum dazu und lass Sie mit ihr spielen mit der Zeit wird Sie sich gewöhnen und nimm Sie nich thoch wenn Sie möchte sondern erklär ihr dass du jetzt grad nicht möchtest.Und nicht streiten vor ihr.

Das mit den Nudeln finde ich verantwortungslos von dir. Du bist ihre Mutter und trägst auch die Verantwortung für gesunde Ernährung! jeden Tag ein Obst und frische Luft ist ein Muss!!! Also wir können dir die Erziehung nicht abnehmen, das musst du machen.

nimms mir nicht übel,

lg enyerlina

Beitrag von christianeundhorst 13.01.11 - 04:09 Uhr

Sag mal, liest Du nicht was sie schreibt?????
Du machst hier echt gemeine Unterstellungen! Ich finde, Du tritts nach jemandem, der eh schon am Boden liegt, weil sie von allen Seiten schlechte Nachrichten bekommen hat. Sie hat hier ihr Herz ausgeschüttet und Du kommst mit so nem Sch....! Versetz Dich aml in ihre Situation. Daß man nachts im übermüdeten Zustand nicht sehr auf Absätze etc achtet finde ich nicht schlimm und es ist echt das Letzte das direkt voran zu stellen!
"- ich tippe darauf dass du ihr fast immer ihren Willen durchgehen lässt wie mit dem Essen?? "
nichts an ihrem Beitrag läßt darauf schliessen! Sie nimmt lediglich die Gefühle ihrer Tochter Ernst, was völlig richtig ist! Im übrigen schreibt sie nicht, daß sie jeden Tag Nudeln KOCHT, sondern daß ihre Tochter das gern so hätte!
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
Lass doch Deinen Frust an Leuten aus, die nicht eh schon genug Sorgen haben! Echt!

Sorry, aber das musste jetzt raus.

Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 30 Monate

Beitrag von enyerlina 13.01.11 - 16:37 Uhr

Hallo,


also ich schrieb doch "bitte" zu den Absätzen.

Das ihr Mann ihr doch regelmäßig Nudeln kocht hat Sie doch geschrieben, daher liest man heraus dass Sie nichts dagegen unternimmt.Ich denk da nur an das Kind, und eine einigermaßen gesunde Ernährung finde ich schon wichtig.

Beitrag von christianeundhorst 13.01.11 - 04:03 Uhr

Hallo Debbie,
lass Dich erstmal #liebdrueck
Ich muss gleich zur Arbeit, daher nur ganz kurz:
Die Phase mit dem Mama Arm hatten wir auch ganz dolle in der Zeit. Ganz normal! Keine Sorge! Das vergeht wieder und zwar nicht durch "härter durchgreifen" oder den Quatsch den die Vorrednerin schrieb, sondern dadurch, daß Du die Gefühle Deiner Tochter Ernst nimmst und sie dann halt auch auf den Arm nimmst. Entspanne Dich dabei und lass Dich nicht stressen, denn das spürt Dein Kind. Wenn DU Dich bei Deiner Mutter wohl fühlst wird Dein Kind das auch bald tun und die Arm-Phase immer kürzer werden.
Die Phase mit den nur Nudeln essen hatten wir auch, aber früher........ Auch etwas, daß ganz normal ist und es gehört dazu, daß Kinder immer wieder Phasen haben wo sie schlecht essen. Bitte nie zum essen zwingen. DU entscheidest WAS es zu essen gibt und Dein Kind entscheidet wieviel und was es davon ißt. So läuft es auf Dauer gut!:-)
Ich denke nicht, daß Du viel falsch machst, sonderrn daß Du viel Stress hast!
Ich wünsche Dir daß das Jahr besser weitergeht!!!!
Alles alles Liebe #liebdrueck#herzlich

Chris mit Frieda Lina 30 Monate

Beitrag von whiteangel1986 13.01.11 - 07:17 Uhr

also wir handhaben es auch so, das ich mein kind eigendlich nicht frage was es essen will, sondern einfach koche. Entweder er isst, oder nicht. Wenn ich weis, das er ein paar tage schlechter gegessen hat, koche ich auch mal nudeln (außer planmäßig) und schaue ob er wirklich wenig appetit hatte, oder einfach nur nudeln mag. Aber mein kind ist außer reiß und hackfleisch eigendlich alles. Egal ob klöse, kartoffelbrei, oder kartoffeln. Nur grünes gemüse mag er zur zeit überhaupt nicht (außer spinat *g*),....wer weiß das kommt schon wieder, keinen stress.

Zum thema oma, denke ich das die eigendliche bindung früher intensiver hätte sein müssen. Kann es sein, das ihr früher seltener bei ihr wart, und/oder dein kind auch noch NIE da geschlafen hatte? Wir haben das von anfang an immer mal so gehand habt. Damit die oma wirklich mal notfalls einspringen kann. Es gibt auch deshalb NIE streit.

Bei meiner freundin ist es ähnlich wie bei dir. Ihr sohn ist nur 3 wochen älter als meiner und ist war fast täglich bei der omi, aber nur MIT mama oder papa. Das kind ist NIE alleine da, und meine freundin kann nichtmal alleine auf toilette, ohne das es geschrei gibt. Ich denke, das ist gewöhnungssache. Dein Sohn hat einfach verlusstängste. Wichtig ist halt ihm beizubringen, das alles ok ist. Langsam an die omi gewöhnen.

Wichtig ist auch dabei, das dein KIND auf die leute zugeht und nicht umgedreht. Das mag mein kind heute noch nicht. Wenn andere leute zu ihm gehen und ihn einfach ansprechen,...Dann bekommt er angst und lässt diese leute garnicht mehr an sich ran. Wir handhaben es so, das kurz "guten tag" gesagt wird und dann "ignorieren" die leute meinen kleinen erstmal. Wenn nämlich mein kind dann die lage überblickt hat, kommt er von ganz alleine auf die leute zu. Verstehst du wie ich das meine? Vielleicht viersucht die omi immer,..."na komm mal her,..." das wirkt wie druck auf ihn.

Versucht mal, wenn ihr bei der omi seit, ihm den druck zu nehmen, z.b. auch mal zusammen am tisch sitzen, beim kaffee trinken. Du neben deinem kind, ihn irgendwie kurz ablenken. Dann geht die omi z.b. kurz in die küche, und wieder ins wohnzimmer (also z.b. deckt den kaffeetisch ab), dann steigst du mit ein....dein kind ist beschäftigt oder hilft. Das lenkt ihn von den spannungen ab. Versuche langsam ihm bei zubringen, das es nicht schlimm ist. Rede mit ihm. Gehe kurz auf die toilette. Wenn er anfängt dann bei der omi zu weinen, lass ihn kurz,...nicht schlimm. Hinterher sagen ,..."da ist mami wieder,..." versuche die bindung spielerisch und vorallem was ich denke ist VERTRAUE auch der oma. und kein streit vor dem kind und wenig spannungen. Das verkompliziert alles.

Beitrag von maschm2579 13.01.11 - 08:51 Uhr

Hallo,

puh verdammt schwer zu verstehen.

Also bzgl. des Essen würde ich nicht fragen? Wieso fragst Du was sie essen will? Es wird gekocht und wenn sie etwas nicht mag hat sie Pech gehabt. Gibt ja noch vier andere Mahlzeiten am Tag... meine Tochter ist fast alles, aber ich diskutiere nicht mit Ihr. Sie mag keinen Milchreis und kein Griesbrei - den brauch sie dann nicht essen.

Bzgl. Deiner Eltern tut es mir leid.....

Streit mit Männer ist immer doof, aber man kann sich ja versöhnen bevor es ins Bett geht.

Ich denke Deine Tochter schläft unruhig weil Ihr euch alle gegenseitig stört. Vielleicht wäre es besser wenn Sie in Ihr Bett geht. Da hat sie Ruhe und merkt Deine Anspannung und Unruhe nicht. Genauso die Spannung zwischen Euch als Eheleute.

Ansonsten habe ich leider nicht verstanden wo das Problem ist #hicks

Beitrag von eishaendchen80 13.01.11 - 09:16 Uhr

erstmal eines

nein alles richtig machen kann man nicht, ABER man kann mit seinen Aufgaben wachsen und aus Fehlern lernen.

Nun zum Essen: Ißt sie alleine? oder richtest du deinen Essensplan nach deiner Tochter? Ausserdem gibt es doch auch Nudeln aus Vollkorn oder diese bunten (sollen wohl auch gesund sein?)

Machen wir auch. Es wird generell das gekocht was alle essen.
Ich esse z.B keinen Pudding aber koche ihn meinen Jungs.

Was deine Eltern betrifft kann ich dir keinen Rat geben denn da gibt es sicherlich viele Faktoren und nicht nur die Vorwürfe deiner Stiefmama.
Aber eine schlechte Mama bist du sicherlich nicht, da gehört einiges mehr dazu.
Unser Tim klammert auch mächtig viel aber um so öfter wir da hingehen klappt es dann und er entfernt sich auch mal von mir.