Schlafsack oder Decke, das ist hier die Frage!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von endlessly 13.01.11 - 08:38 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben!

Meine Maus ist jetzt knapp 16 1/2 Monate alt und bisher hat sie immer im Schlafsack geschlafen. Da ich nun aber doch langsam auf die Bettdecke umsteigen will, hab ich sie heut nacht mal damit schlafen lassen.

Hab sie also gestern ins Bett gelegt, sie schön eingekuschelt und irgendwann (nach ein bissl Gemosere) ist sie dann auch irgendwann eingeschlafen, allerdings natürlich auf der Decke statt darunter. #augen

Hab sie also wieder zugedeckt und so hat sie weiter geschlafen. Heut Nacht das Spiel dann nochmal 2 oder 3 mal, hab sie bissl motzen gehört, ich also rein ins Zimmer, Kind wieder zugedeckt und sie hat weiter geschlafen.

Heut früh war sie ziemlich früh wach, weiss aber nicht ob ich das auf die Decke schieben soll.

Ansich hätte ich's schon gerne, dass sie sich jetzt an die Decke gewöhnt, hab aber bissl Angst davor, dass es ihr nachts zu kalt ist wenn sie sich immer wieder aufdeckt. Und ich krieg's ja nicht immer sofort mit.

Wie habt ihr das gemacht???

Vielleicht hat sie sich ja in 'n paar Tagen auch einfach dran gewöhnt?!?!

Liebe Grüße und einen (hier gerade sehr verregneten) schönen Tag euch.

Anja

Beitrag von tokee21 13.01.11 - 08:47 Uhr

Guten Morgen!

Ich hätte gewartet, bis es etwas wärmer wird... O.k., heute ist dem ja schon so. ;-)

Ansonsten: zieh ihr ein paar Socken an, dann hat sie schon mal warme Füße. Und wenn es im Zimmer nicht zu kalt ist, geht das schon- sie wird sich melden, wenn sie friert.

Finnja schläft mit Decke, seit sie 20 Monate alt sie. Es war auch Oktober, aber mir ist der Reißverschluss vom Schlafsack kaputt gegangen, ich hätte noch einen 2. für den nahenden Winter kaufen müssen. Also hab ich gedacht, wir versuchen es.
Anfangs war sie auch oft aufgedeckt, das legt sich aber, und irgendwann hat sie sich auch selbst wieder zugedeckt.

Alles Gute und LG,

Iris & Finnja (nächsten Monat 3) #verliebt

Beitrag von adventicia 13.01.11 - 08:51 Uhr

Morgen!
Unsere beiden sind jetzt kanppe 14 Moante und sie schlafen in ihren Schlafsäcken!
Das werde ich auch so noch einbisschen beibehalten, denn die Decken strampeln sie sich weg und ziehen sie sich über den Kopf...und das muss man nicht haben!
Werde wenn es Sommer ist mal versuchen sie Mittags mit einer leichten Decke schlafen zu lassen und wenn das gut klappt, dann fange ich dann abends auch an umzusteigen aber das hat noch zeit!!!

Lg
Nicole

Beitrag von liebste_zauberfee 13.01.11 - 09:04 Uhr

Schönen guten Morgen,

was ist der Grund für dich, warum du jetzt auf die Decke umsteigen möchtest ???

Sophia ist mittlerweile 3 Jahre und schläft noch immer zufrieden in ihrem Schlafsack und ich kann auch beruhigt schlafen weil ich weiss, das sie nicht friert und gut zugedeckt ist.

LG
Bettina

Beitrag von amitage 13.01.11 - 09:19 Uhr

Guten Morgen,

meine Kleine schläft seit dem Sommer mit Decke, da war sie so 14 Monate alt. Sie hat sich im SChlafsack immer so lange gedreht, bis sie total eingeklemmt war. Sie konnte ihn dann sogar schon allein aufmachen (Reißverschluß und Knöpfe kein Problem) :-[

Ich habe dann erst Schlafsack und Decke versucht und dann auch einfach den SChlafsack weggelassen. Sie brauchte zum Einschlafen etwas länger, hatte sich aber nach einer Woche schon daran gewöhnt.
Jetzt kuschelt sie sich selber in ihre Decke ein und weiß auch, wie das "Ding" funktioniert :-D

Das wird schon!
Viele Grüße von amitage mit Melissa (20 Monate)

Beitrag von parkolina 13.01.11 - 10:30 Uhr

Warum willst Du sie auf Decke umgewöhnen? Ich finde Schlafsack viel praktischer und werde von mir aus nichts in der Hinsicht tun.
Clara ist knapp 2,5 und schläft noch im Schlafsack. Und sie besteht auch drauf, gehört für sie einfach dazu. Wir haben 'ne Decke da, könnten also sofort wechseln. Aber so lange von ihr nichts kommt werde ich das auch nicht tun. Würde auch noch 'ne größeren Schlafsack kaufen. Ich seh darin kein Problem. Sie macht sonst auch überall Knöpfe oder Reißverschlüsse auf, aber am Schlafsack wartet sie komischerweise immer bis ihn jemand auf macht.
Achso, in der Krippe schläft sie problemlos mit Decke. Sie kennt es also, liebt aber trotzdem ihren Schlafsack.

Beitrag von hafipower 13.01.11 - 20:02 Uhr

Hey,

wir haben so mit 15 / 16 Monaten beim Mittagsschlaf angefangen die Decke zu nehmen, war so im September / Oktober.
Und das hat von Anfang gut funktioniert und beim Mittagsschlaf ist es ja net so schlimm, wenn du hin und wieder mal reinguckst.

Seit Weihnachten schläft Marco jetzt auch nachts mit Decke, ich deck ihn abends nochmal zu, wenn wir zu Bett gehen. Er hatte die erste Woche bisle kalte Waden, da er schon in Zweiteiler-Schlafis schläft und halt die Hosenbeine hochgerutscht sind und die Decke weg war.
Aber nach ner Woche war das vorbei und jetzt ist er eigentlich immer schön zugedeckt.

LG