einfach mal grad super glücklich :-)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von honey610 13.01.11 - 08:59 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,

nachdem ich im letzten Zyklus an ZT 47 die Diagnose PCO bekam, dauerte dieser Zyklus 93 Tage an!!!!!!

Nun haben scheinbar endlich meine Tabletten angefangen zu wirken und ich hatte in den letzten Tagen tatsächlich schon einen ES und es wird auf einen 35 Tage Zyklus hinauslaufen!!!!!!! Ich kann es kaum glauben!!! Ich hoffe so sehr, dass es sich so langsam einpendelt!

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/915533/557969

An mehr will ich diesen Zyklus gar nicht glauben, da ich denke es hätte ruhig noch ein Bienchen mehr sein können....aber egal!!!!

Ich bin einfach nur super glücklich grad und werd das Tempi messen nun für den Rest des Zyklusses sein lassen und einfach entspannt meiner Mens entgegen gehen :-)

habt noch einen schönen Tag, meinen kann nichts mehr versauen #verliebt

Beitrag von sweetbeat 13.01.11 - 09:01 Uhr

das freut mich für dich! ich kämpfe auch mit so langen Zyklen!

Welche Tabletten hast du denn bekommen?

Beitrag von honey610 13.01.11 - 09:05 Uhr

Dexamethason....gering dosierte Cortisontabletten! Jeweils eine halbe täglich, seit der Diagnose...

Mein FA meinte damals meine Pickel (mit denen ich seit Absetzen der Pille kämpfe) würden davon weg gehen und der Zyklus sollte kürzer werden...außerdem würde ich evtl. zunehmen!

Es ist alles eingetreten! Als Erstes die Zunahme, an der ich grad arbeite ;-) Seit dem neuen Zyklus sind die Pickel sehr viel besser geworden, nur um den ES rum habe ich geblüht und nun nach 2 Monaten ist wohl auch der Zyklus endlich kürzer :-)

Leider ist es ja keine Garantie, dass der nächste wieder genauso wird aber ich denke jetzt positiv :-)

Beitrag von sweetbeat 13.01.11 - 09:27 Uhr

Schon komisch wieviele unterschiedliche Medikamente es für PCO gibt.

Wie waren denn deine Hormonwerte? War da was auffällig?

Meine Hormone sind okay. Habe nur diese Typischen PCO-Eierstöcke...
Bisher seit absetzen der Pille noch keine mens. Bin heute bei ZT 163!!!!
Das ist echt zum verrückt werden.

Am 24.1. soll dann meine Mens ausgelöst werden, und dann gehts weiter mit Stimu über Clomifen.

Beitrag von honey610 13.01.11 - 09:36 Uhr

Oh je da waren meine 93 Tage ja noch gar nichts gegen deine 163......oh je, da freut man sich dass es endlich los gehen soll mit der Nachwuchsplanung und dann kriegt nicht mal die Chance es zu versuchen!!! Das ist echt fies!
Ich hoffe, dass ihr das schnell in den Griff bekommt!

Bei mir wurden noch gar keine Bluttests gemacht, nur US und da waren eben auch diese vielen kleinen Bläschen zu sehen und mein FA meinte dann wir versuchen es mit den Tabletten und beim nächsten Besuch sehen wir weiter.
Ich werd dann Ende Januar wieder hin gehen und dann sehen wir weiter. Evtl. muss mein Mann dann auch zum SG!

Beitrag von sweetbeat 13.01.11 - 09:43 Uhr

Ja, mein Mann muss auch noch zum SG..
Hoffe das passt wenigstens.

urbia zeigt mir zwar einen ES.. aber so sicher bin ich mir nicht.. Wenn du mal schauen magst? Musst aber Notizen mit lesen. Hab zwei werte runter gesetzt.
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/930891/557492

Wollten es eigentlich langsam angehen lassen mit der Nachwuchsplanung. Hätte aber nie gedacht das ich probleme haben würde, überhaupt einen zyklus zu kriegen.. :-(

Beitrag von honey610 13.01.11 - 10:02 Uhr

Puh, sehr schwierig....du hast da ganz schöne Sprünge drin!!! Obwohl du immer zur gleichen Zeit misst?!
Also es könnte ein ES gewesen sein da wo urbia ihn anzeigt aber hundertprozent sicher bin ich mir da auch nicht, sorry...aber du warst doch jetzt erst beim FA oder? Der hätte das doch sehen müssen ob da was gehüpft ist oder nicht!?

Ich kann dich so gut verstehen........ich hätte auch nie gedacht, dass es so schwierig wird!
Vorallem alle unsere Freunde wurden entweder sofort oder spätestens nach 4 Monaten schwanger!

Und wie manche "ausversehen" ss werden können verstehe ich mittlerweile auch nicht mehr.....

Beitrag von sweetbeat 13.01.11 - 12:43 Uhr

Mein FA hat gesagt, WENN ein ES gewesen ist, dann am 2.1.
Aber sehen konnte er am 3.1. nichts.
Nur lauter kleine unreife Folis und gesagt, das die in nächster Zeit auch nicht springen wird.
Ob ein FA sehen kann, das am Vortag was gesprungen ist, weiß ich nicht..

Deshalb wird dann ende Jan die Mens ausgelöst wenn sie nicht kommt, und dann mit Clomifen stimuliert..

verstehe auch nicht wie man "ausversehen" schwanger wird. Ist wahrscheinlich von Gott so bestimmt ;-)

Beitrag von grinsekatze85 13.01.11 - 09:06 Uhr

Hallo!

Das freut mich für dich!!#liebdrueck

Ich kenne das, kämpfe auch seid Okt.2009 mit langen Zyklen ohne ES #schmoll (alles in der VK) und mit Mönchs war der letzte Zyklus nur 24 Tage mit ES #huepf und dieser sieht jetzt aus, als wenn mein ES heute oder morgen ist #zitter (Ovu von gestern und vorgstern auch in der VK), bin mal gespannt auf den heute abend!!!#pro

Aber es ist schön, wenn es sich langsam alles einspielt. Viel #klee

Lg
grinse#katze

Beitrag von honey610 13.01.11 - 09:15 Uhr

Danke :-)

Ja also diese 93 Tage waren echt die Hölle, vorallem wenn man über Wochen diese ES-Beschwerden im Unterleib hat und sich einfach nichts tut!

Laut Tempi hatte ich bisher in jedem Zyklus einen ES, nur immer zu unterscheidlichen Zeiten! Ich weiß nur nicht ob die Tempimethode ein eindeutiger Nachweis für einen ES ist!? Weißt du das evtl.?

Beitrag von grinsekatze85 13.01.11 - 09:25 Uhr

Also es ist schon sehr sicher, da man durch den Anstieg und der Hochlage wirklich einen ES erkennen kann, wenn du dir garnicht sicher bist, helfen die zusätzlich noch Ovus!

Oder du lässt, das von FA im Zyklus überwachen, dann gehst du zu versch. Tagen im Zyklus hin und sie schaut. Aber wenn du mit Clomi anfängst, macht sie das ja sowieso so!!#pro

LG

Beitrag von honey610 13.01.11 - 09:39 Uhr

Ovus würden mir leider nicht so wirklich helfen, da sie auch jeden Versuch der Eier zu Springen anzeigen würden. Und das ist ja das blöde an PCO. Die versuchen zu springen aber da sie nicht richtig entwickelt sind bleibt es manchmal auch nur bei dem Versuch!

Also Ovus würden schon helfen die Tage des nötigen herzelns einzugrenzen, allerdings wären sie kein Nachweis für einen tatsächlichen ES, da hilft dann wohl doch nur das Tempi messen!

Ich denke nicht, dass ich sowas wie Clomi brauche, da ich ja wie gesagt laut Tempi in jedem Zyklus bisher einen ES hatte!

Beitrag von elvis08 13.01.11 - 09:18 Uhr

Hi das ist ja super!
Ich hab auch so lange Zyklen (in meiner vk steht mehr dazu) aber hormonwerte sind lt FA un Ordnung. Ich warte jetzt mal das sg von meinem Freund ab und dann muss ich mal sehen wie es weitergeht. Mein FA meinte auch wir versuchen dann mal meinem ES auf die Sprünge zu helfen - nur wie weiß ich noch nicht?!
LG Jules