Ich brauche bitte ein paar neutrale Meinungen!!! *lang*

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von 123456regina 13.01.11 - 09:28 Uhr

Einen schönen guten Morgen an alle hier!

Zu aller erst, es geht hier um Bisexuelles und Kinder dabei. Wer bei sowas eine Hasskappe bekommt bitte gar nicht erst weiter lesen...

Zu meinem Problem:

Ich bin seit 4 Jahren mit meinem Mann zusammen, davon 3 verheiratet.
Ich war die letzten 8 Wochen in der Psychatrie wegen einer schweren Depression. Wir haben zwei Kinder, 16 Wochen und 2 3/4 Jahre alt.

Ich habe mich schon immer sehr zu Frauen wie auch Männern hingezogen gefühlt. Habe mich dann aber immer für Männer entschieden um es meinen Eltern recht zu machen. Heute weiß ich, dass das ein riesen Fehler war, denn ich empfinde viel mehr für Frauen.
In der Psychatrie habe ich dann eine Lesbe kennen gelernt und wir sind und schnell näher gekommen. Meine Ehe war da schon beendet durch meinen Mann. Er stand die ganzen 8 Wochen nicht einmal hintermir, kam mich noch nicht einmal mit den Kindern besuchen, weil er keine Lust hatte mich zu besuchen. Bevor ich mich in die Behandlung begeben habe, hatte er noch mit anderen Frauen im Internet geschrieben, er wollte gerne ein Abenteuer haben wie er denen geschrieben hat. Angeblich war da aber nichts!
Dann war er fest entschlossen sich von mir scheiden zu lassen und ich habe mich total gefreut, denn auf einmal viel so viel mist von mir ab und ich habe mich einfach nur befreit gefühlt. Es ging mir richtig gut, und auch meine Ärztin meinte das man deutlich merkt das es mir ohne Ihn viel besser geht. Es war die ganzen 4 Jahre einfach immer wieder so viel vorgefallen, dass hat mich wohl doch mehr belastet als ich zugeben wollte.

Nun will er es aufeinmal wieder versuchen. Hat einfach einen Liebesurlaub gebucht und kommt die ganze Zeit an und will mich kuscheln und küssen und natürlich auch Sex. Und das alles wo er mir die ganze Zeit sagt das er mich nicht mehr Liebt.

Ja und ich? Ich mache da einfach mit, nur keinen Sex, habe ihm gesagt das ich da im Moment keine Lust drauf habe. Es stimmt auch, ich habe wirklich keinerlei Lust mit ihm zu schlafen, aber auch küssen und kuscheln will ich ihn nicht. Er ekelt mich sogar an und ich fühle mich eingeengt wenn er in meiner Nähe ist.

Mit der Frau die ich kennen gelernt habe ist alles so anders. Ich fühle mich so angekommen. So wohl!!! Ich habe auch total die Lust auf Sex mit ihr. Es ist so, als hätte ich endlich das gefunden was ich mein ganzes Leben vermisst habe!

Aber ich lüge beide an *heul*. Sie denkt ich bin von meinem Mann getrennt und er denkt bei Ihr ist nur Freundschaft und ich hätte sie halt nur zwei mal geküsst.

Ich will nicht mehr mit meinem Mann zusammen sein, weiß aber nicht mehr wie ich jetzt aus der Nummer raus kommen soll, weil ich ihm halt gesagt habe, dass wir es noch mal den Kindern wegen versuchen.

Ich weiß nicht ob das mit der Frau alles klappen wird oder nicht. Aber das spielt auch gar keine Rolle für mich bei der Trennung zu meinem Mann.
Klar ist es was neues und aufregendes. Aber sie ist 21, war schon immer lesbisch und ich habe zwei Kinder und bin 25. Da wissen wir beide einfach nicht ob es funktioniert oder nicht. Wollen aber erst mal zusammen bleiben, weil es uns beiden so gut tut...

Ach mensch ich weiß nicht was ich machen soll. Wenn ich mich jetzt doch von meinem Mann trenne dann wird er erstmal kein gescheites Wort mehr mit mir reden. Wird wieder sofort zur Anwältin rennen und die Scheidung wollen und scheiße über mich reden. Er wird einfach nur sauer sein!!!

Was würdet Ihr tun??? Ich möchte nicht das mir jemand die Entscheidung abnimmt, aber ich möchte wissen was Ihr tun würdet oder das ihr mir auch einfach einen Rat gebt.

Liebe Grüße
Regina

Beitrag von redrose123 13.01.11 - 09:32 Uhr

Du antwortest dir ja selbst, du eckelst dich vor Ihm magst Sie. Eine Trennung ist immer schwer aber mach das was dir gut tut, was andere dazu sagen sollte dir egal sein, sie müssen ja nicht so leben.

Red mit deinem Mann und erkläre Ihm was du willst, nur wegen der Kinder eine Beziehung zu halten die keine ist ist falsch. Und bringt euren Kindern auch nichts......

Ich würde mich wohl trennen wenn ich so fühlen würde wie du.

Beitrag von ajl138 13.01.11 - 09:46 Uhr

Hallo
generell geht es bei dir doch eigentlich überhaupt nicht um die Bisexualität,sondern darum,das du jemand Neues gefunden hast.
Dabei ist es doch erstmal total egal,ob Männlein oder Weiblein.

Du solltest einfach Tacheles reden.
Bist du nun mit deinem Mann im Urlaub,oder noch zu Hause?
Ich würde auf keinen Fall mitfahren,und ich würde auch klipp und klar sagen,dass ich die Trennung und Scheidung will.
Von der Frau brauchst du ihm im Endeffekt doch gar nichts erzählen.
Sie ist ja auch nicht nur der Grund dafür.
Hab aber auch kein schlechtes Gewissen ihr gegenüber,das du sie "verheimlichst".
Ich denke nur daran,dass du dir im Moment dir zu liebe so wenig Probleme wie möglich schaffen solltest.
Sage es ihm so schnell wie möglich.
Schiebe es nicht mehr hinaus.
Auch wenn du eine Scheissangst davor hast:bring es so schnell wie möglich hinter dich.
Sage ihm,dass du ihn nicht mehr liebst,und auch weder den Wunsch hast,dass wieder alles gut wird,noch das du daran glaubst,dass es sich ändern wird.
Du willst deswegen die scheidung,und auch am besten erstmal Abstand zu ihm.
Vorwürfe bringen dich in dem Moment nicht weiter.(Das er dich nicht besuchen kam usw.)
Dadurch entstehen vielleicht Diskussionen denen du im Moment nicht gewachsen bist.
Sag ihm,du hast es probiert,aber du merkst da ist nichts mehr.
Sage ihm auch,dass du aufgrund deiner Depressionen nun erstmal nicht weiter drüber reden willst.


Lass ihn sauer sein.Geh ggf. auch sofort zu einem Anwalt,und lasse die Scheidung einfach laufen.

Wie ist das mit den Kindern?
Du schreibst er wird wieder Scheisse über dich reden.
Meinst du wegen deinem Aufenthalt in der Klinik und deiner Depressionen?
Was sagen deine Ärzte über deinen Zustand?
Sicher dich ab.
Sprech ggf. auch beim Jugenamt vor.Damit du ihm zuvor kommst.
Nur wenn du dieses Theater aufrecht erhälst,wirst du über kurz oder lang wieder einen Schub bekommen.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.
LG
Anja

Beitrag von swety.k 13.01.11 - 10:20 Uhr

Hallo,

ob es sich beim anderen um eine Frau oder einen Mann handelt, ist für Deine Situation zweitrangig, denke ich. Du hättest genauso gut einen Mann kennenlernen und Dich in ihn verlieben können.

Was Du machen sollst? Beiden reinen Wein einschenken. Natürlich wird das schmerzlich für Dich werden und es wird Ärger geben und Dein Mann wird sauer sein und die Frau wird sicherlich auch nicht begeistert sein, daß Du sie angelogen hast. Aber einen anderen Weg gibt es nicht. Du kommst da nicht "leicht" raus.

Und noch eine Empfehlung, bevor Du reinen Tisch machst: Zieh Dich eine Weile von beiden zurück, wenn das möglich ist. Überleg Dir, was Du wirklich willst. Bist Du sicher, daß wirklich in die andere verliebt bist und sie nicht nur Ablenkung in Deiner schwierigen Situation ist? Bist Du sicher, daß Du wirklich nicht mehr mit Deinem Mann zusammensein willst? Denk da nochmal ernsthaft drüber nach und dann regle das wie eine erwachsene Frau. Gerade Deinen Kindern bist Du es schuldig, Dein Leben auf die Reihe zu bekommen. Sie haben ein Recht darauf, glücklich zu sein und das können sie vor allem dann, wenn es auch ihrer Mutter gut geht.

Liebe Grüße von Swety

Beitrag von lieblingstristan 13.01.11 - 10:34 Uhr

Hallo Regina,

zunächst solltest Du erstmal Deine "alte" Beziehung regeln, bevor Du Dich kopfüber in die Nächste stürzt!

Was mir aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass Du Deine neue, potenzielle Partnerin in der Psychatrie kennengelernt hast.
Bevor Du Dich da in etwas verrennst, solltest Du ertmal Abstand bekommen und zur Ruhe kommen. In psychatrischen Einrichtungen, sowie in Therapien finden sich oft solche Konstellationen. Ich vermute, man fühlt sich da bei dem Anderen einfach besser verstanden und somit auch näher.

Egal, pass nur auf, dass Du da nicht kopflos in den nächsten Driss rennst. Deine Kinder brauchen eine stabile Mutter, die sich um ihr eigenes Wohl kümmert und nicht zusätzlich einen (Ex)Mann hat um dessen Wohllaune sie sich kümmert und ebenfalls keine instabile Neupartnerschaft, die, auch ohne psychatrischen Hintergrund schon viel Kraft braucht.

Mein Rat: Du und Deine Kinder an erster Stelle, eventuell Hilfe suchen bei der Betreuung, Ehemann auf Eis legen, neue Partnerschaft ebenfalls.

Viel Kraft für Dich,
An

Beitrag von seelenspiegel 13.01.11 - 14:15 Uhr

Es ist unerheblich ob da jetzt ein neuer Mann oder eine Frau im Spiel ist, oder überhaupt niemand anderes.

Fakt ist, dass Du Dich nicht wohl fühlst bei ihm, und mit dem wie Du jetzt gerade Dein Leben "lebst" (bzw. eben NICHT lebst!). Entscheidend ist das Gefühl das Du beschreibst, als er Dir sagte dass es aus ist.

Du wirst es nie allen recht machen können.....also warum versuchst Du es überhaupt? Das ist Unsinn. Der einzige Mensch dem Du es wirklich recht machen musst, bist Du selbst.

Sei also ruhig mal ein klein wenig egoistisch....wenn es Dir nämlich gut geht, geht es auch Deiner Familie gut.

Und was die "Leute" angeht: ich bin schon so lange ein schwarzes Schaf wie ich zurückdenken kann. Am Anfang versucht man sich anzupassen, nicht aufzufallen ..... und stirbt jeden Tag ein kleines bisschen, bis dann der Tag kommt, an dem man entweder auf einem Hochhaus steht oder wo man aufwacht.

Lass sie doch reden.....Kleingeister brauchen Futter, weil sie sonst nichts anderes in ihrem Leben haben oder haben werden, als dass sie - indem sie andere Menschen klein machen- selbst ein bisschen größer wirken, es aber nicht sind oder nie sein werden.

Und die Sorge dass Dein Mann sauer ist.....wen juckt es was er ist oder nicht ist? Das ist nicht Dein Problem.

Bleib fair und pinkel ihm in keiner Form ans Beinchen, egal um was es geht, dann kann Dir keiner was anderes nachsagen, aber wahre Deine Interessen......und zu Deinen Interessen gehört er nicht .... nicht mehr !

Ich wünsche Dir alles Gute....egal ob alleine, oder mit Deiner neuen Süßen.

TJ

Beitrag von frieda05 13.01.11 - 15:17 Uhr

#pro...

ist mir doch gerade wieder mal eingefallen, warum Du mein "Freund" bist #ole

GzG
Irmi

Beitrag von seelenspiegel 13.01.11 - 15:34 Uhr

Mhh...wegen meinen wallenden langen Locken auf dem Kopf? #schein

Beitrag von arme-sau 13.01.11 - 15:58 Uhr

Upps, erst mal ist die sex. Prägung nicht gewollt sondern angeboren.

Recht machen andern, fällst du früer oder später hinten runter.

Lebe so, wie es dir dabei am besten geht, notfalls alleine mit den Kindern, denn da kannste dir erst einmal zu dir finden und merken, was du wirklich willst, das Leben ist kein vorprogrammieres Spiel sondern du lenkst es. wenn schon die Psychl. sagt, dass es dir ohne Mann besser geht, da denk doch drüber nach, wenn du es auch so empfindest, handele danach,,,was im Leben noch kommt, weiß man eh nicht.....
Kopf hoch!