Temp und Agnucaston

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mialin 13.01.11 - 09:30 Uhr

Guten Morgen Euch Allen....

hat jemand Erfahrung mit Agnucaston?
Ist rein Pflanzlich und soll den Zyklus regulieren....zu dem soll die Fruchtbarkeit um 10%steigen....

Meine nächste Frage:
(die sicherlich hier sehr sehr sehr oft gestellt wird)
Wie messe ich am sichersten meine Tempi? Wie macht ihr das? ich wollte meinen Zyklus einfach besser einschätzen lernen und das ein oder andere Zipperlein evtl besser deuten können...
Hat jemand nen Tip für mich?

ganz liebe grüße
von Mia

Beitrag von bunny2204 13.01.11 - 09:36 Uhr

Hallo,

ich hab mit einem 3-Euro-Thermometer (digital mit Piepston) unter der Zunge gemessen. Meine Zyklusblätter waren immer super.

Agnucaston ist doch eigentlich zur Zyklusregulierung. Bei mir hats allerdings nicht geholfen. Wenn du es nimmst, kannst du damit deinne Zyklus allerdings auch durcheinander bringen. Würde es nicht ohne ärztliche Annordung nehmen.

Bunny #hasi

Beitrag von mialin 13.01.11 - 09:41 Uhr

Meine Ärztin hat mir das Agnucaston gegeben:)

Um welche Uhrzeit misst Du?muss das vor dem aufstehen sein? oder kann ich mir einfach eine Uhrzeit am tag wählen? die dann regelmäßig einhalten?

Beitrag von bunny2204 13.01.11 - 09:45 Uhr

du musste auf jeden Fall VOR dem aufstehen messen. Bevor du das Bett verlässt.

Und auch immer zur selben Zeit. Bei mir war es so, dass schon eine Stunde unterschied die Tempi total verfälscht hat. Ich habs mir immer den Wecker auf 05.00 Uhr gestellt, kurz gemessen unddann weitergeschlafen. So ging es bei mir am besten.

LG BUNNY

Beitrag von mialin 13.01.11 - 09:48 Uhr

Vielen Dank....

ich habe jeden Morgen streit mit meinem Wecker....#schein
aber ich versuche das einfach mal....

Beitrag von bunny2204 13.01.11 - 09:49 Uhr

ich hatte mich rigendwann dran gewöhnt...das ging ganz von alleine. Am Anfang musste ich dann immer noch auf Toilette, aber später ging es dann wie von alleine. Ich bin sogar weggepennt, während des messens und durchs piepsen wieder wach geworden.

LG BUNNY