Spuren im Sand-ein Gedicht

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von mariechen65 13.01.11 - 09:41 Uhr

#sonne Hallo Ihr Lieben!
Ich habe so viele wundervolle, berührende Beiträge in diesem Forum gelesen.
So viele Menschen mit Herz, ich finde das absolut klasse! Ich möchte an dieser Stelle gern ein sehr schönes Gedicht schreiben, vielleicht hilft es dem einen oder anderen ja ein wenig, wenn die Zeiten allzu stürmisch werden..!

SPUREN IM SAND

Eines Morgens hatte ich einen Traum. Ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn, vor dem dunklen Nachthimmel erstrahlten Bilder meines Lebens.
Und während wir redeten sehe ich 2 Fußspuren im Sand, meine eigenen und die des Herrn.
Als das letzte Bild an meinen Augen vorbeigezogen war, blickte ich zurück. Ich erschrak, als ich entdeckte, daß an vielen Stellen meines Lebensweges nur eine Spur zu sehen war. Und das waren gerade die schwierigsten Zeiten in meinem Leben.
Besorgt fragte ich den Herrn :" Herr, als ich anfing Dir zu nachfolgen, da hast Du mir versprochen auf allen Wegen bei mir zu sein.
Aber jetzt entdecke ich, daß in den schwersten Stunden meines Lebens nur eine Spur im Sand zu sehen ist. Warum hast Du mich alleingelassen, als ich Dich am meisten brauchte;"
Da antwortete er:" Mein liebes Kind, ich liebe Dich und würde Dich nie allein lassen, erst recht nicht in Not und Schwierigkeit. Wo Du nur eine Spur gesehen hast, da HABE ICH DICH GETRAGEN!"
Liebe Grüße,Annemarie

Beitrag von schnukkel2108 13.01.11 - 09:59 Uhr

Ich habe diesen Spruch schon oft gehört und bin dir jetzt dankbar dass du den da reingestellt hast!
#danke#danke#danke

mfg manu

Beitrag von winter2010 13.01.11 - 11:37 Uhr

Vielen Dank für diese rührende Geschichte. Ich hatte Tränen in den Augen und musste an meine schwere Zeit nach meiner Fehlgeburt denken. #blume

Beitrag von halbling 13.01.11 - 13:31 Uhr

Hallo!
Ich liebe diese Geschichte und jedesmal wenn ich sie lese kommen mir die Tränen!
Ich hab diese Geschichte für meine Tochter herausgesucht,als ich einen kleinen Videofilm für sie gemacht habe.
Sie war sehr krank und hatte einen wunderbaren Schuztengel.....
LG
Alex

Beitrag von scrapie 13.01.11 - 20:58 Uhr

Auch wenn ich absolut ungläubig bin ist das meine liebste Geschichte:-)

Beitrag von mariechen65 14.01.11 - 08:16 Uhr

Ich liebe diese Geschichte auch! Und ich wünsche mir, daß viele das sehen, was ich in der Geschichte sehe: Nicht alles ist so, wie es auf den ersten Blick scheint! Manchmal sind wir blind in unserer Trauer, unserer Wut und unserem Schmerz. Wir sollten mehr hoffen und vertrauen. Denn Hilfe kommt oft dann, wenn wir sie am wenigsten erwarten und wo wir am wenigsten damit rechen!
Habt einen schönen Tag!
Liebe Grüße, Annemarie#winke

Beitrag von babymom4 14.01.11 - 09:56 Uhr

sehr schön hat mir die tränen in die augen getrieben

Beitrag von pusik1 15.01.11 - 18:35 Uhr

Hallo
dass gibt es auch als Lied es gefällt mir auch sehr gut.
http://www.youtube.com/watch?v=xsZGqLZslYE
LG
Irene