Angst es dem Arbeitgeber zu sagen!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von morgause 13.01.11 - 09:44 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich hab mal eine Frage!

Wie habt ihr eure Schwangerschaft dem Arbeitgeber klar gemacht??

Ich habe echt Angst davor es ihm zu sagen. #zitter

glg morgause

Beitrag von connie36 13.01.11 - 09:45 Uhr

du kannst eine bestätigung von deiner gyn haben, das braucht der ag sowieso für seinen steuerberater, und ihm den geben mit den worten, ich bin schwanger. mehr musst du nicht machen, du musst dich weder rechtfertigen noch sonst was.
lg conny 36.ssw

Beitrag von magiccat30 13.01.11 - 09:48 Uhr

Wieso hast du den angst? eine SS ist doch was schönes. Oder ist dein Chef von der Sorte fies?
Ich habe damals meinem chef gesagt ich bräuchte mal 10 min. für ein Gespräch. Dann bin ich ins büro hab gesagt ich muss ihnen eine Mitteilung machen und er sagte, sie brauchen ja gar ncihts mehr zu sagen, herzlichen Glückwunsch zum ersten Kind :) Er war nur froh das ich so früh bescheid gegeben habe, das er genug zeit hat jemanden zu finden der mich für das Jahr vertritt. Ich war in der 8 ssw.
Bitte ihn einfach um ein GEspräch, ich glaube nicht das er dir den kopf abreist. Da haben sich sicher auch schon andere schwanger gemeldet.

Beitrag von kerstin0409 13.01.11 - 09:48 Uhr

Guten Morgen!

ich hab es meinem Chef vorgestern gesagt. Ich muss dazusagen, dass ich mich immer sehr gut mit ihm verstanden hab.
War echt enttäuscht, wie er reagiert hat. Ich hab auch nur gesagt, ich bin schwanger und er meinte nur AHA und OK und GRATULIERE mit so einem gewissen Unterton. Das wars eigentlich. Hätte mir mehr erwartet.

War für mich so eine große Überwindung, war total nervös, aber jetzt ist es raus und aus.
Irgendwann musst du es leider tun.

Viel Glück #klee

Beitrag von morgause 13.01.11 - 09:54 Uhr

Danke für eure Antworten.

Ich hab deswegen Angst, weil meine Kolleginnen mal erwähnt haben, wie er mit Schwangeren umgeht.
Also er ist absolut von der Sorte fies!

Als ich eingestellt wurde habe ich ja auch gesagt (davon war ich damals auch felsenfest überzeugt), dass ich keine Kinder mehr möchte.
Nun ist es anders gekommen...neuer Partner....neues Glück :-)

Ich möchte es ihm aber auch so früh wie möglich erzählen, weil er ja wirklich Ersatz braucht. Ich denke das ist nur fair.

Ich hoffe er ist auch fair zu mir. Ich berichte euch wieder, wenn es soweit ist.

glg morgause

Beitrag von hasi1977 13.01.11 - 10:31 Uhr

fair hin oder her. Kenne keinen AG der sich freut, aber meist sind das ja auch Karrieremenschen und können sich nicht vorstellen warum man Kinder kriegt. Einfach allen Mut zusammen nehmen und sagen und falls die Reaktionen nicht so positiv sind, Egal!. Freu Dich über Dein Glück!!! :-)

Beitrag von tricimuc79 13.01.11 - 09:57 Uhr

Guten Morgen! #sonne

Hatte am Montag mein Gespräch mit dem Ober-Boss. Das Verhältnis ist sehr gut und freundschaftlich zwischen uns, daher ging es mir leicht über die Lippen. Habe ihn einfach gebeten, ob er mal ein paar Minuten für mich Zeit hat, und dann hab ich es ihm gesagt. Begeisterung hielt sich in Grenzen, aber welcher AG ist schon erfreut, wenn die Mitarbeiterin ihn verlässt. Er ist auch nur Mann, gib ihm ein bisserl Zeit, falls Du mit seiner Reaktion unsicher bist. Das wird schon. #cool

Mein direkter Chef, selbst 3facher Vater, ist völlig aus dem Häuschen und sorgt sich unglaublich, was richtig gut tut hier im Job. Ein bisserl haben wir ja noch aushalten. ;-)
Alles, alles Gute, das wird schon!!!! #pro
LG Pat (11+5)

Beitrag von leeoo 13.01.11 - 10:13 Uhr

Hi,

ich verstehe immer nicht, wieso man Angst hat, wenn man es der Firma sagen muss. Es ist natürlich, es ist, was eben bei einer Frau "passieren" kann und gut ...

Je eher Du es sagst, um so eher greift auch der Mutterschutz bei Dir. Weil es bei mir haperte mit der Arbeiot hab ich es auch in der 8. Woche gesagt und sofort die BEscheinigung auf den Tisch gelegt. Es wurde sich hier bei mir gefreut, obwohl wir ab und an verschiedeneer Meinung waren und sind.

Du machst das schon =)