Neugeborenes schläft nur auf dem Arm

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von hase1306 13.01.11 - 09:59 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,

ich brauche dringend euren Rat.

Bin jetzt seit 2 Tagen mit unserem Kleinen zu Hause und jetzt schon körperlich und auch mit den Nerven am Ende.

Der Kleine schläft nicht alleine in seinem Bettchen. Sobald wir ihn hinlegen wird er wach und fängt an zu schreien. Nix hilft. Nur auf dem Arm bzw. bei uns auf dem Bauch schläft er. Nur ablegen dürfen wir Ihn nicht, dann ist er sofort wieder wach.

Auf dem Arm oder Bauch schläft er aber stundenlang. Nur wir leider gar nicht.

Hat jemand einen oder besser mehrere Tipps wie wir daran was ändern können. So ohne zu schlafen hält es doch keiner lange durch.

Danke für eure antworten

Hase1306

Beitrag von anka1974 13.01.11 - 10:22 Uhr

Hallo,
das ist bei einigen Kindern normal. Unsere Tochter hat auch immer so geschlafen. Um selbst ein wenig Ruhe zu bekommen, haben wir uns ein Tragetuch gekauft. Man braucht das Kind nicht immer zu halten, es bekommt aber die Nähe die es benötigt. Es war 40 Wochen ganz eng bei dir, das möchte es nicht aufgeben.
Tagsüber hatte ich meine Tochter immer im Tuch (nur zum Stillen und Wickeln habe ich Sie rausgenommen). Wenn wir ins Bett gegangen sind, habe ich sie auf meiner Brust einschlafen lassen und auch dort gelassen.
Damit verwöhnst Du Dein Kind nicht. Mit zuviel Nähe kannst Du es nicht verwöhnen.
Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von goldengirl2009 13.01.11 - 10:27 Uhr

#pro

Beitrag von jumarie1982 13.01.11 - 10:28 Uhr

#pro

Beitrag von anom83 13.01.11 - 10:44 Uhr

#pro

Beitrag von marysa1705 13.01.11 - 11:05 Uhr

Auch von mir #pro

Beitrag von littlelight 13.01.11 - 14:34 Uhr

#pro

Beitrag von electronical 13.01.11 - 19:06 Uhr

#pro

Beitrag von goldengirl2009 13.01.11 - 10:28 Uhr

Hallo,

leg Dich mit der kleinen zusammen hin und lass sie auf Deinem Bauch schlafen.
Habt Ihr ein Beistelbettchen oder soll sie in ihrem Zimmer schlafen ?
Bei uns gab es Schlaf als wir für das Familienbett gesorgt haben.

Gruß

Beitrag von sabrinaa81 13.01.11 - 10:29 Uhr

Entschuldige, aber so etwas macht mich immer ärgerlich.
Was hast du dir denn gedacht was ein Baby so macht/braucht?

40 Wochen in deinem Bauch, hört deine Geräusche, ist wohlbehütet in deinem Bauch und dann kommt es auf die Welt und soll ALLEINE in seinem Bett schlafen???????

DAS WÜRDE ICH ALS MUTTER NIEMALS ÜBERS HERZ BRINGEN MEIN NEUGEBORENES INS BETTCHEN ZU LEGEN WENN ES MEINE NÄHE BRAUCHT!!!!!!!!

Es gibt Babys die brauchen ihre Ruhe und schlafen relativ früh in ihrem Bettchen, aber die meisten Babys brauchen ihre Mama und dessen Nähe!!!

Das ist doch ganz logisch.

Als mein Kleiner so jung war, wollte ich ihn auch garnicht weg legen. Es gibt doch nichts tolleres, als sein Kind bei sich zu haben.

Du solltest vielleicht nicht darübernachdenken, wie dein Kind in einem Bett schläft, sondern wie du mit Kind schläfst.
Das geht nämlich wunderbar.

Das mit dem Tragetuch kann ich dir auch nur empfehlen. Da kannst du dein Kleines immer bei dir tragen und hast dennoch die Hände frei um alles zu tun was du willst.

Wenn es dir dennoch zuviel ist dein Kind Nähe zu geben, dann trainier ihm doch an im Bett zu schlafen. Solch Eltern gibt es nämlich leider. *kopfschüttel*

Beitrag von nele27 13.01.11 - 14:07 Uhr

Wer wird denn da gleich so rumschreien?? #gruebel

Und wo steht, dass sie keine Nähe geben will?

Vielleicht hat sie sich vorher einfach keine Gedanken drüber gemacht und ist davon ausgegangen, dass ein Baby im Bett schläft. Nicht nur, dass es genug gibt, die das sehr wohl tun.

Außerdem wimmelt es in unserer Umgebung von Babys in Betten. Im Fernsehen, Katalogen, bei Freunden und und und. Da kann man schon mal drauf kommen, dass es im Bett schlafen könnte ...

ICH verstehe die Frage so, dass sie sich überlegt, wie nun alle am besten schlafen können und daran ist nichts verwerfliches.

Immer gleich diese Aggressionen! #nanana

LG, Nele

Beitrag von mamamaja 13.01.11 - 14:48 Uhr

ich kann bei dir nur den kopf schütteln.....

ich frage mich immer wieder......warum manche leute sich das recht nehmen hier so nen affen machen.....

sie hat um hilfe gebeten....und sie schreibt, dass sie seit 2 tagen zu hause ist und das baby seit dem nur auf arm oder bauch schläft.....

sie bittet um rat und du fährst sie hier so DUMM von der seite an.....

zu wenig schlaf bekommen#schein

ids

Beitrag von vchilde1976 13.01.11 - 20:46 Uhr

Geht's auch sachlicher???

Beitrag von balie1705 13.01.11 - 22:45 Uhr

das ist ja mal ne doofe antwort.

>>Wenn es dir dennoch zuviel ist dein Kind Nähe zu geben, dann trainier ihm doch an im Bett zu schlafen. Solch Eltern gibt es nämlich leider.>>

mein sohn ist auch mein erstes kind und ich glaube, wenn es bei mir so gewesen wäre, hätte ich das selbe gefragt - weil ich es einfach so nicht kenne. sprich: alle babies in meiner umgebung haben in ihrem bettchen geschlafen und waren "gute" schläfer....vermutlich wäre es mir auch erstmal spanisch vorgekommen, wenn mein sohn sich garnicht hätte ablegen lassen....

also hör auf, hier rumzunölen und gleich böswillige unterstellungen zu machen. sorry, aber SOWAS macht mich sauer. nicht die frage der threadstellerin #nanana

Beitrag von uvd 13.01.11 - 10:38 Uhr

wo schlafen babys?
bei ihrer mama natürlich.

hast du schon mal eine katze gesehen, die ihre neugeborenen in ein extra körbchen legt?
oder eine vogelmutter, die ihre jungen in ein extra nest legt?

babys brauchen unsere nähe, das ist völlig normal.

leg dich zusammen mit deinem baby hin, dann könnt ihr beide schlafen.

hilfreich:
http://www.das-kind-muss-ins-bett.de

buch: "Schlafen und Wachen - Ein Elternbuch für Kindernächte"

besorg dir ein tragetuch, dann kann das kind tagsüber bei dir schlafen und du hast die hände frei.

Beitrag von queequeg 13.01.11 - 11:30 Uhr

Hallo,

also ich finde es ganz ungeheuerlich wie hier die Antworten der TE um die Ohren gehauen werden. Zum Teil sehr beleidigend und herablassend wie ich finde.

Es ist doch ganz verständlich daß man Tipps sucht wenn man Nachts kein Auge mehr zu tut weil das baby nur auf dem bauch oder Arm schlafen kann. Klar ist es ein Grundbedürfnis des babys. Das steht ja außer Frage. trotzdem muß es einen Weg geben daß die Mutter auch mal schlafen kann. Denn Tagsüber kann sie sich ja auch nicht hinlegen weil Baby ja nur mit Körperkontakt schläft.

Für tagsüber finde ich auch Tragehilfe die Beste Lösung. Aber Nachts wird das schon schwieriger. Also eigenes Bett kannste schonmal vergessen. Nimm dein Baby unbedingt mit zu dir ins Bett. Stillst du? Wenn ja stille im Liegen, vielleicht schläft es dabei ein und da liegt es gleich neben dir??? Dann kannst du zumindest schlafen und es liegt nicht AUF sondern NEBEN dir.

Hoffe ich konnte dir helfen.

Und an die anderen: Ihr braucht wirklich nicht so von oben herab zu reden. Sonst traut man sich doch gar ne mehr fragen zu stellen. Besonders für die frischen mamis die vielleicht auch grad ihr erstes Kind bekommen haben. Man kann doch auch gemeinsam nach Lösungen suchen und nicht immer so auf Angriff gehen....nach dem Motto:"Bist du blöd? Das ist doch klar was dein Kind brauch"!!!
Find ich irgendwie unhöflich.

Lg

Beitrag von ringelblume81 13.01.11 - 13:07 Uhr

#pro

Beitrag von nele27 13.01.11 - 14:09 Uhr

Genauso sieht es aus!

Statt Hilfestellung gibts bei einigen nur Rumgepöbel #augen

Beitrag von janneke8 13.01.11 - 14:53 Uhr

#pro

Beitrag von jule2801 13.01.11 - 18:39 Uhr

Dem ist nichts hinzuzufügen!

Beitrag von klimperklumperelfe 13.01.11 - 20:48 Uhr

Weil die Gute nächtelang kein Auge zumacht??? Mir kommen gleich die Tränen! Mein Sohn ist fast drei und ich kann an einer Hand abzählen, wie oft er mal durchgeschlafen hat oder im ersten Jahr auch nur mal mehrere Stunden am Stück. Wenn einer unter Schlafmangel leidet, dann ich! Aber eine Mutter, deren Kind erst wenige Tage alt ist und die dann schon jammert, neeeee sorry, dafür hab ich kein Verständnis.

Beitrag von queequeg 13.01.11 - 21:15 Uhr

Ach du tust mir aber leid. Versink nur nicht in Selbstmitleid.
Darum ging es gar nicht. Die TE erwartet sicher kein Durchschlafen von ihrem Kind sondern sie möchte einfach nur mal überhaupt schlafen...zumindest hab ich das so verstanden....

Beitrag von klimperklumperelfe 13.01.11 - 21:17 Uhr

Das ist ja eben der Unterschied zwischen der TE und mir, ich versinke nicht in Selbstmitleid. Ich habe den Zustand längst so akzeptiert auch wenn er gelinde gesagt scheiße ist. Möchtest du mal mit mir tauschen?

Beitrag von queequeg 13.01.11 - 21:29 Uhr

Oh keine Sorge, meine Tochter hält mich auch wach. Sie ist ne miese Schläferin. Tagsüber so gut wie gar nicht und Nachts x-Mal wach. ich kenn das zur Genüge, zwar erst 8 Monate lang, aber ich schätze mal das wird noch ne Weile so bleiben.
Aber grad weil ich es kenne, geb ich doch lieber Tipps als nur rumzumotzen.

Ich weiß daß 3 Tage Schlafmangel ein Witz ist, aber jeder würde doch rotieren und sich fragen was er anders machen kann um wenigstens überhaupt zu schlafen.

Ich finde halt einfach man muß doch nicht so beleidigend auf ne Frage antworten. Wenn man nix produktives beizutragen hat, dann lieber den Mund halten. warum muß man seinen Mitmenschen gegenüber so fies sein???

Lg

Beitrag von klimperklumperelfe 13.01.11 - 21:35 Uhr

Ich hab bisher noch nicht soviele Beleidigungen hier gelesen aber okay. Man muss nicht fies werden klar, aber ich kann einfach nicht nachvollziehen, wie jemand so naiv sein kann zu glauben, dass das Kind mit ein paar Tagen im Bett schlafen muss und sich dann wundert, dass es das nicht tut. Gibt es tatsächlich Leute, die nicht wissen, dass das Schlafen in den meisten Fällen Mangelware ist in den ersten Wochen/ Monaten mit einem Baby? Das kann ich nicht glauben. Von all den Babys, die ich kenne und das sind viiiiiiiiiele, hat genau eins schon nach drei Wochen durchgeschlafen und musste zum Trinken früh um vier geweckt werden. Ansonsten schliefen alle mies....was heißt mies. Ich würde sagen babygerecht, normal. Ich war nach ein paar Tagen auch schon fertig aber mir war klar, dass es so sein musste. Und ich war auch größtenteils mit dem Kind alleine. Bis heute.