Klinikum Dritter Orden München

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von queenfirefly 13.01.11 - 10:05 Uhr

Hallo,

ich wollte mal fragen, ob jemand in letzter Zeit im Klinikum Dritter Orden in München entbunden hat und wie zufrieden Ihr ward?

Natürlich bin ich schon längst angemeldet, aber noch ein bißchen am Zweifeln. Ich habe nämlich gehört, dass die da 1. oft keine PDA oder Schmerzmittel geben, obwohl man das bereits vorher gewünscht hat und 2. man trotz Anmeldung evtl. in die Taxisklinik geschickt wird, weil sie doch voll sind.

Beim ersten Kind war ich in Großhadern und mit der Geburtsabwicklung an sich recht zufrieden, allerdings hat mir die Station dann nicht so gut gefallen.

Danke und
viele Grüße

queenfirefly (25. SSW)

Beitrag von jungemammi85 13.01.11 - 10:53 Uhr

Hallo,

ich bin gleich in die Taxisklinik beim 2. Kind und war sehr zufrieden. Mit der Entbindungsstation und auch mit der Wochenstation. Wie es mit PDA aussieht weiss ich nicht, da ich keine hatte.

Lg

Beitrag von ellewoods 13.01.11 - 13:10 Uhr

Mein Sohn kam im Januar 2007 im Dritten Orden zur Welt und auch unser 2. werde ich dort entbinden.

Das mit der PDA ist Quatsch. Ich kam nach Blasensprung und heftigen Wehen alle 2-3 Minuten im Dritten Orden an.

Der MuMu war "erst" bei 2cm so dass ich sofort um eine PDA gebeten habe (dachte es würde noch mindestens 8 Stunden so weitergehen, da man ja immer liest, man braucht 1 Stunde Wehenarbeit pro Zentimeter). Dagegen hat niemand etwas gesagt und die Stationsärztin hat gleich Blut zur Vorbereitung abgenommen. Nach 1 Stunde waren dann die Ergebnisse sowie der Anästhesist da (war gegen 1 Uhr nachts :) )

Die hätten dann gleich die PDA gelegt, allerdings hat die Hebamme noch einmal untersucht und da war der MuMu dann schon fast bei 10 cm, also voll eröffnet.

Deshalb wurde dann doch nichts aus der PDA, aber Schmerzmittel hat mir die Hebamme dann trotzdem gegeben und da unser Kleiner ja dann schon fast da war war die PDA auch nicht nötig.

Klar, im Dritten Orden wird viel Wert auf einen natürlichen Geburtsverlauf gelegt (was ja auch positiv ist) aber wenn Du eine PDA willst dann kriegst Du auch eine.

VG, ellewoods

Beitrag von kitty20 16.01.11 - 20:39 Uhr

Also mir wurde auch eher die Taxisstraße empfohlen als der dritte Orden.
Wir waren auch letzte Woche mal dort zum Infoabend und werden nun auch die Entbindung in der Taxisstraße planen.

Alles Gute!

LG Maria (30. SSW)

Beitrag von schnuckiline 10.02.11 - 20:29 Uhr

Also Stand heute: Bis einschliesslich September 2011 voll ! :-(