Hämorrhoiden-peinlich-aber was hilft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von littlehands 13.01.11 - 10:10 Uhr

Hallo Ihr Lieben.
Das Thema ist mir sehr peinlich.Aber auch so unangenehm und schmerzhaft,daß ich Hilfe und Rat brauche.Hatte Hämos nach der Geburt meines 2.Kindes aber nach einer Weile verschwanden sie dann zum Glück wieder.Jetzt habe ich sie seit ein paar Tagen so schmerzhaft,daß ich schon Angst habe,aufs Klo zu gehen.Halte mich schon an die Tipps:Ballaststoffreich essen,viel trinken (sowieso schon wegen der ss) aber bisher hilft es nicht viel.
Meine Frage an Euch ist jetzt,was Ihr für Mittelchen kennt und wie Eure Erfahrungen sind-ob die auch was helfen.Salben etc.
Es wär mir peinlich,meinen Fa.drauf anzusprechen.
Danke schon mal für Eure Hilfe.
littlehands (ab morgen 13.ssw)

Beitrag von redsea 13.01.11 - 10:14 Uhr

in der Apotheke gibt es spez. Salben und Zäpfchen die den Schmerz ein wenig lindern, aber die Hämorrhoide selbst dürfte sich erst nach der Geburt zurückbilden....

Beitrag von hanni2007 13.01.11 - 10:19 Uhr

Hallo

Allso ich hatte das Problem kurz nach der letzten Geburt.
Hab mir Faktum Akut salbe besorgt und die hat super geholfen.

Wenn nicht frag mal deinen Arzt oder deine Hebamme


Alles Gute


Miri

Beitrag von rona2609 13.01.11 - 10:17 Uhr

Da musste wohl oder übel über deinen Schatten springen und den FA oder einen Apotheker fragen. #schmoll
Wünsche dir eine ganz schnelle Heilung! #klee

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von schneemannmama 13.01.11 - 10:19 Uhr

Stadelmann-Tipps:

Ernährung: ballaststoffreich und viel fette Pflanzenöle (z.B. Olivenöl)

Kräuterheilkunde: Hametum-Salbe

Aromatherapie:Stadelmann Hammamelis-Myrte-Balsam

Homöopathie: Acidum muriaticum, Arnica, Collinsonia, Hamamelis, Lycopodium, Nux Vomica, jeweil niedrige Potenz (D6), bis zu viermal täglich max. 5 Globuli. Sie empfiehlt als erstes Hamamelis zu probieren als Mittel derWahl.

Gute Besserung!

Beitrag von happy2011 13.01.11 - 10:45 Uhr

Hallo!
Also ich kenne das Problem leider auch und ich hatte mir bei der Geburt von meinem Sohn solche Hämorrhoiden gedrückt das ich nicht mehr sitzen konnte.

Meine Hebamme hat mir dann Arnicagel oder -creme empfohlen und bei mir hat es Wunder gewirkt. :-D

LG

Beitrag von littlehands 13.01.11 - 11:19 Uhr

Danke für Eure Antworten.Das ist nämlich anscheinend gar nicht so selbstverständlich hier...Mir ist inzwischen nämlich negativ aufgefallen,daß bei sogenannten SILOPOS die Beteiligung oft größer ist,als bei ernsten Fragen,bei denen frau auf Hilfe und Beteiligung hofft.Ich für meinen Teil antworte immer nur dann,wenn ich auch meine,irgendwas hilfreiches beitragen zu können.
Ich werde es jetzt wohl erstmal mit einer Salbe versuchen,da mein Fa.sowieso gerade im Urlaub ist u.es noch 2 Wochen dauert,bis zu meinem nächsten Termin.Und wenn es nicht besser wird,werd ich wohl in den sauren Apfel beißen müssen :-[ und mal nachfragen.
Vielen Dank
LG littlehands

Beitrag von luzesombra 13.01.11 - 11:36 Uhr

Also ich nehm Hemoclin, das ist ein Gel aus der Apotheke. Ist kühlend und auch gegen Brennen und Reizungen.

Ich kann aber sagen, die Hämorrhoide wird nicht kleiner *gg* Meine FA meinte halt auch, das sind Begleiterscheinungen einer Schwangerschaft die sich leider meist auch erst wieder nach der Schwangerschaft einstellen.
Ich hab keine Schmerzen, von daher stört es mich jetzt nicht so wirklich. Meine FA meinte, falls es schmerzhaft wird, kann man das Gel auch vor dem Stuhlgang nehmen, das erleichtert dann die ganze Sache. ;-)

Auf alle Fälle viel Erfolg...die Dinger sind echt belastend!