geht´s jemandem ähnlich??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von franzi76 13.01.11 - 10:16 Uhr

Je mehr der Job nervt desto stärker wird der Kinderwunsch??

Mich nervt grad tierisch, dass ich eine Schwangerschaft als Erlösung sehe....
Dafür habe mich doch nicht jahrelang ausbilden lassen,oder??

Meine berufliches Situation ist sehr verfahren und leider auch kein Job den man emotionsfrei künden kann, daher denke ich die "eleganteste" Lösung wäre ich würde schwanger werden.... tja und nun klappt das leider nicht so wie ich mir das vorstelle.

Der 7. ÜZ ist zwar noch im vollen Gange ES+9/10, aber ich hab total bammel davor das es wieder nicht geklappt hat. #schwitz

Mein FA meinte sich jetzt ´n neuen Job zu suchen wäre doch doof, da es bestimmt bald klappt. Und was wenn er unrecht hat und es noch zwei Jahre dauert?? Dann geh ich so langsam aber sicher vor die Hunde....

Sorry für´s #bla, aber irgendwie ist mir grad nur nach #heul

Beitrag von insa-renate 13.01.11 - 10:21 Uhr

Was machst du denn beruflich???
LG Insa#winke

Beitrag von 78vanilla 13.01.11 - 10:22 Uhr

Ja das kann ich nachvollziehen....

Beitrag von geronimo20 13.01.11 - 10:23 Uhr

Genau das Problem habe ich auch gerade :-(
Mich nervt hier so viel an beim Arbeiten... Aber da wir einen Kinderwunsch haben (sind im 3 ÜZ) denke ich mir auch dauernd es lohnt sich nicht was neues zu suchen. Sieht ja auch besch.. aus wenn man irgendwo einen Vertrag unterschreibt und einen Monat später kommt und sagt, "hups ich bin schwanger"
Aber man weiß ja nicht wann es mit dem Schwanger werden klappt, wenn ich jetzt noch 2 Jahre rumprobieren muss dreh ich jobmäßig auch langsam ab. #schmoll

Ich kann das also gut nachempfinden..

Ich schaue mich trotzdem nach anderen Stellen um, irgendwie will ich mich auch nicht allzu sehr darauf verlassen bald schwanger zu werden.. Da werde ich sonst nur noch ungeduldiger...
Echt doofe Situation :-[

Beitrag von -kate- 13.01.11 - 10:24 Uhr

Mir! #winke #liebdrueck

Mir gehts ähnlich...
Also, mein KIWU wird zwar nicht stärker, je mehr mein Job nervt, aber ansonsten kenne ich das. Mein Job (+Kollegen) nervt, und ich hoffe, ich komme bald hier raus. Aber der KIWU war vorher schon da.
Ich bekomme diesen Monat einen Festvertrag...naja, dann ist wenigstens das geregelt...
Wir sind übrigens auch im 7. ÜZ, aber noch vor dem ES (wahrscheinlich nächste Woche).
Ganz tief in mir drin dachte ich auch schon darüber nach, dass eine #schwanger der eleganteste Ausweg wäre. Mal sehen... Vielleicht ist die 7 ja unsere (und Eure) Glückszahl! #klee

LG,
Kate #blume

Beitrag von trotzkopf951 13.01.11 - 10:24 Uhr

hallo franzi, mir geht's hier genauso- halt durch!!!! ich hab hier einen sehr stressigen job ( betreu die jungs einer hotline ) und sehne mich ebenso nach einem pos. sst.

hatte mich aus privaten gründen hierher in die bodenseeregion verändert - bin eigentlich hessin und hab daher eine neue stelle angenommen. hatte vorher auch noch einen für mich interesanteren job.

achtung : musste leider die erfahrung machen, dass ein pos. sst leider noch kein baby im arm ist. deshalb darbe ich hier auch rum und halte mich bezgl. meines kiwu gegenüber den kollegen fein zurück.


lg trotzkopf

Beitrag von wartemama 13.01.11 - 10:24 Uhr

Ja, ich kenne das Gefühl.

Wenn es im Job so schlimm ist, daß Du Angst hast, vor die Hunde zu gehen, würde ich mir an Deiner Stelle einen neuen Job suchen. Ich habe mich für die Arbeit kaputt gemacht und habe dazugelernt. Mir passiert so etwas nie wieder - das dankt einem niemand, wenn man sich für den Job aufreibt.

LG wartemama #blume

Beitrag von cafedelmar27 13.01.11 - 10:26 Uhr

lass dich mal #liebdrueck

ich kenne deine situation, denn in der habe ich auch gesteckt!! ich habe mich so schlecht gefühlt, da ich dachte, dass ich noch ein kind bekommen möchte weil es passt und nicht als erlösung!!!
wir haben geübt und geübt und es klappte nicht....der emotionale druck und der unerträgliche wunsch wurde immer größer und im nachhinein bin ich froh, dass es nicht geklappt hat....
bei so einem enormen psychischen stress klappt es nicht!
ich habe meinen job gekündigt und trotz der unangehemen folgen, bin ich froh über meine entscheidung!!!
jetzt freue ich mich wenn es klappt, weil ich ein baby bekomme, weil ich es mir wünsche und nicht weil es mich aus einer unangenehmen situation reißt:)
ich mag nicht sagen, dass du kündigen sollst, aber entweder musst du versuchen dich zu beruhigen und dir zu denken, dass es irgendwann klappt...dir viel ruhe gönnst :-)
oder du suchst dir einen anderen job und wenn du dann ss wirst, dann ist das so... aber dir gehts gut und das ist die hauptsache :-):-):-)

ich hoffe ich konnte dich ein wenig aufmuntern#winke#winke

lg dani

Beitrag von geronimo20 13.01.11 - 10:26 Uhr

ach noch was, habe mich schon oft gefragt, ob es sich nicht auch negativ auf das ss werden auswirkt, wenn man im Job oft seine Aggressionen runterschluckt und total gestresst oder genervt ist :-(

Beitrag von iwi2502 13.01.11 - 10:27 Uhr

Mir ging es genauso. Abr ich habe dann zum 31.12 meinen Job gekündigt worden.
Deshalb hat es sich in der Hinsicht nicht geklappt. Aber SS bin ich auch noch nicht.


Wir müssen einfach weiter probieren scheiss auf die Chefs.

LG

Beitrag von peg900 13.01.11 - 10:31 Uhr

mir geht es auch so.

hatte bis oktober nen ganztagsjob---relativ gut bezahlt.

dann bin ich umgezogen mit meinem sohn, konnte nicht mehr im schichtdienst arbeiten---also nur noch für 4 std jetzt.

der lohn dafür---kannst in die tonne kloppen!!!

ich hab da keine lust mehr drauf, will aber nicht kündigen, auch mein chef mich nicht.

ne schwangerschaft wäre wohl ne möglichkeit, da raus zu kommen.

obwohl---ich will nicht schwanger werden, um den job nicht mehr machen zu müssen :-), nein, mein schatz und ich wollen noch ein gemeinsames, denn er hat ja noch keine kinder.

#pro, dass alles gut geht bei dir!!!!

lg peggy

Beitrag von flora74 13.01.11 - 10:32 Uhr

Kann dich sehr gut verstehen #liebdrueck

Mir geht's seit 2 Jahren genauso. Der Job langweilt mich dermaßen und damit fühle ich mich auch total unterfordert und total genervt. Ich bin nun seit 15 Jahren auf dieser Stelle. Im öffentlichen Dienst. Da wäre ich ja schön doof, wenn ich hier aussteigen würde. Ich habe natürlich mehr Möglichkeiten hier (Versetzung in eine andere Abteilung usw.), aber ich bin mir nicht sicher, ob das was helfen würde. Vor einigen Monaten dann wurde mir klar, dass ich keine Lust mehr habe auf "Karriere-Frau" zu machen und endlich nur Mami sein will. Und so kam der KiWu erst zustande. Ich habe ja bereits einen 5jährigen Sohn und ich leide seit Jahren darunter, dass ich nicht so für ihn da sein kann, wie ich das eigentlich will. Außerdem habe ich noch so viele andere Projekte im Leben, die ich mir gerne erfüllen möchte, wobei der Job einfach hinderlich ist. Ich habe eine 40Stunden-Woche, da bleibt nur noch Zeit für meinen Sohn :-)

So dramatisch ist es also bei mir nicht. Ich halte es sicherlich auch noch ein halbes Jahr hier aus und wenn ich ehrlich sein soll, habe ich auch schon mal eine Krankschreibung gedacht #schein
Ich bin selten krank und bis ich mich krankschreiben lasse, kanns dauern, aber ich denke, wenn ich hier wirklich am Verzweifeln wäre, dann würde ich zu meinem Hausarzt gehen...

Einen neuen Job würde ich mir an deiner Stelle jetzt auch nicht suchen. Abwarten bis du schwanger bist und wenn du dann wieder ins Berufsleben zurückgehst, dann würde ich mich in aller Ruhe umschauen.

Ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass es ganz bald bei dir "schnaggelt" #herzlich

Beitrag von hoolie 13.01.11 - 10:33 Uhr

hallo franzi,

mir gehts genauso! Job nervt wieder total ... und ich sehne mich nach einem positiven sst.. aber der will nicht kommen.. aber es wird schon werden.. (hoffentlich ;-))

einer bekannten von mir ist es so gegangen: hatte totalen stress/ärger in der arbeit - KIWU erfüllt sich nicht
dann hat sie ein herz gefasst und gekündigt und tadaaaa der test wurde positiv

LG