ups... nun bin ich überrumpelt..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von seluna 13.01.11 - 10:21 Uhr

Vorgeschichte:

Mein Ischiasnerv und mein Iliosakralgelenk machen seit einigen Wochen ärger und inzw. so weit das ich z.t eine taube Oberschenkelhaut habe und mich nur noch unter Schmerzen bewegen kann.

Mein Gyn meinte gestern, ich solle mich damit in meiner Klinik vorstellen denn das sei eine eindeutige Indikation zur Einleitung und er wollte mir nicht einmal mehr einen Termin in 2 Wochen mitgeben (dabei hält er im Prinzip so gar nichts von frühzeitigen Einleitungen)

Ich habe am 20.1 eh einen Termin in meiner Klinik, wegen meiner Schwangerschafts Diabetes, mit der Option einer Einleitung (selbst das fand mein Gyn unnötig) und nun war ich am Überlegen, abwarten oder anrufen?

Ich habe angerufen und fühle mich nun fast etwas überrumpelt..
Ich soll morgen früh antanzen und sicherheitshalber gleich meine Sachen mitbringen. #schock

Ich bin morgen in der 38 Ssw, also alles im grünen Bereich aber irgendwie.....
ich glaub ich bin noch nicht soweit...
Bin total zerstreut....irgendwie


Beitrag von butter-blume 13.01.11 - 10:29 Uhr

Ja dann... mach dich bereit!

ich wünsche dir eine schöne Geburt und ein gesundes Kind!!!
#fest#klee#herzlich

Lg Butter-blume

Beitrag von seluna 13.01.11 - 10:38 Uhr

Danke :-)

Beitrag von sissy80 13.01.11 - 10:32 Uhr

Hallo,
beim 1. hatte ich auch eine Einleitung, war 2 Wochen drüber.
Ich konnt auch nicht mehr, fast die selben Probleme wie Du mit Ischias und ISG...
Morgens wurde eingeleitet um 9.00 Uhr mit Gel einlegen, um 11.00 Uhr nochmal Gel u Wehentropf, um 11.15 Uhr gings granatenmäßig los..... Einzelheiten erspare ich Dir....
Habs nur so gut rumgekriegt, weil ich WIRKLICH NICHT MEHR KONNTE...
aber wenn Du noch nicht soweit bist ist das vielleicht nicht der richtige Zeitpunkt...
Locker bleiben und auf Dein Bauchgefühl achten...

LG und alles Gute Sissy

Beitrag von seluna 13.01.11 - 10:38 Uhr

Hallo,
ich hatte schon eine Einleitung, beim 1 kind und das dauerte ganze 50 Stunden mit durchgehenden Wehen, ich weiss was auch mich zukommen kann....ich glaube deswegen fühle ich mich so überfahren.

Ist aber auch mein viertes kind, kann also ganz fix gehen...

Innerlich habe ich aber irgendwie darauf gewartet das es von alleine losgeht, ich bin aber auch nciht böse wenn ich bald wieder schmerzfrei sein kann..

Beitrag von knusperflocke99 13.01.11 - 10:36 Uhr

Ich kann dich gut verstehen! Ich war vor einer Woche auch eine Nacht im KH zur Kontrolle und da wurde mir auch bewusst, wie schnell es theoretisch gehen könnte und man sagte mir auch, jetzt würde man es auch nicht mehr aufhalten.

Da dachte ich innerlich auch nur Hilfe, bitte kleiner Mann lass dir noch Zeit :D

Zum Glück sieht es bei mir im Moment auch nicht danach aus, dass er schon raus will oder soll. Alles ruhig.

Aber da du ja scheinbar körperliche Problem hast, wäre es doch für dich eigentlich schön, von deinen Schmerzen erlöst zu werden.

Dann genieß mal ggf deinen letzten Tag zu Hause mit Babybauch ;-)

LG Katja 36+0

Beitrag von seluna 13.01.11 - 10:40 Uhr

Hallo,
das ist das komsiche.
Ist mein viertes kind und ich weiß das der Et in greifbarer nähe ist, trotzdem kam es mir noch fern vor und nun heißt es plötzlich "evtl morgen"

ich muss noch so viel vorbereiten ...
Aufräumen, waschen etc...

Beitrag von sissy80 13.01.11 - 10:45 Uhr

Wenn Du jetzt volles Programm machst kommt es vielleicht von ganz allein;-)

Ich kann mit dir fühlen, auch wg. Einleitung, am Schluss war es die Erlösung durch die Saugglocke #zitter, aber 50 Stunden - mein lieber Schwan....

Ich wünsch Dir alles Gute,
Sissy

Beitrag von seluna 13.01.11 - 10:50 Uhr

volles Programm hat bei meinen letzten beiden nach Et auch nix genützt.
Ich merke zwar das mein Unterleib unruhig ist, aber das schon seit 3 Wochen, Himbeerblättertee verstärkt das ganze auch, aber eben nciht so wie es sein müsste.

Ich lass mich überraschen, mal sehen was die morgen sagen.
Vielleicht schicken sie mich auch wieder nach hause.....

Beitrag von knusperflocke99 13.01.11 - 10:50 Uhr

So ginge es mir auch, hab hier auch noch einiges auf dem Zettel. Dem werde ich mich jetzt auch widmen, wie man sieht, es es schneller so weit sein als einem lieb ist ;-)

Beitrag von hova 13.01.11 - 12:35 Uhr

2 Wochen vor Termin......was für en Wunschvorstellung bei mir :-)

Würden die Wehen heute spontan einsetzen, wärst Du überumpelt! Ich kann mir nicht vorstellen, dass die aus Jux und Dollerei mal eben 2 Wochen eher einleiten!
Wenn aber doch bei Dir eh alle geburtsreif ist, Du momentan auch nur unter Schmerzen leidest, dann würde ich das Angebot dankend annehmen!

Ich wünsche Dir jetzt erst mal alles Gute für morgen und drücke Dir ganz fest die Daumen!

Ganz liebe Grüße :-)#klee

Beitrag von kiki-2010 13.01.11 - 13:34 Uhr

Ach, ich würd auch schon gerne aber bei Dir ist es durch die mediz. Indikation wohl wirklich nötig.

Also dann, Alles Gute und eine schöne Geburt!! #klee

Gruß Kiki ET-14