blasenentzündung HILFE

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von schinoba 13.01.11 - 11:01 Uhr

haber gerade schon im kleinkindforum gepostet aber vielleicht kann mir hier ja auch jemand weiter helfen



mein kleiner mann 2 jahre hat seit knapp einer woche eine blasenentzündung, wir waren schon beim arzt er bekommt auch seit zwei tagen antibiotikum aber er hat ständing starke krämpfe, was kann ich dagegen machen.

meine behandlung derzeit sieht so aus:

-morgends nach dem aufstehen Kamillen popo-bad
-dann frühstück und danach sein medikament
-dann über den tag verteilt cranberrysaft 25% und selter mit wenig kohlensäure
-dann mittagessen und danach wieder ein popo-bad
-zum mittagschlaf gibt es blasentee und eine wärmflasche auf den bauch
-nach dem aufstehen wieder ein popo-bad
-dick eingepackt an die frische luft dannach danach dann vespa
-abends vor dem abendbrot wieder ein popo-bad
-nach dem abendessen seine medis
-zur nachtruhe gibt es blasentee und eine wärmflasche auf den bauch

nur ich weiß einfach nicht was ich gegen die krämpfe machen kann, bitte helft mir / oder kann mir vielleicht jemand sagen, wie lange die behandlung dauert?

gruß schinoba

Beitrag von arkti 13.01.11 - 13:18 Uhr

Übertreibst du es nicht etwas mit den Popobädern? #kratz
Was soll das bringen? #kratz

Das Antibiotikum sollte wohl heute oder morgen ansonsten ist es vielleicht das falsche.

Beitrag von ronjas_ma 13.01.11 - 15:56 Uhr

Gib zusätzlich, wenns schlimm ist ein Schmerzmedikament. Die Bäder halte ich für völlig übertrieben und unnötig! Das Antibiotikum reicht.

LG
Saskia