Kind auf ein Geschwisterchen vorbereiten wie ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von puenktchen.07 13.01.11 - 11:29 Uhr

Hallo Ihr lieben Kugelis,

hab mal eine Frage an die Muttis, die schon Kinder haben. Wie und wann habt Ihr eure Erstgeborenen auf ein Geschwisterchen vorbereitet.

Mein Sohn ist jetzt 2,5 Jahre und ein sehr aufgewecktes und verständiges Kind.

Vielleicht habt Ihr auch ein paar Literaturideen. Würde mich über Eure Antworten freuen und wünsch Euch noch einen schönen Tag.

Gruß Bianca mit Jannsi (2,5) und #ei (15ssw)

Beitrag von winniwindel 13.01.11 - 11:31 Uhr

Also ich weiß das in dem KH wo ich entbinden werde, da gibt es extra einen "Geschwisterkurs" wo den kleinen sowas beigebracht werden soll.

Beitrag von timpaula 13.01.11 - 11:32 Uhr

#rofl das brauchte ich irgendwie gar nicht, er hat schon bevor ich schwanger wurde ununterbrochen von seiner großen#rofl Schwester erzählt.

und als ich dann schwanger war, hat ich ihm ein buch gekauft...(ab zwei jahre)
unser baby von wieso-weshalb-warum und da steht das so toll drin.. ich muss es ihm jetzt jeden abend vorlesen..
also ich weiß, in meinem fall etwas voreilig vielleicht... aber ich bin einfach so aufgeregt....und kann nichts für mich behalten...


lg susi

Beitrag von schneemannmama 13.01.11 - 11:32 Uhr

Ich würde vor allem warten, bis du ein DEUTLICHES Bäuchlein hast. So oder so ist es doch sehr abstrakt für ein Kind. Bei Amazon findest du gnaz viele Literaturvorschläge zu dem Thema. Mein Sohn freut sich schon, wenn er aktiv helfen muss, Windeln zu wechseln etc. aber er kennt Babys auch schon von seiner Cousine und seiner KiGa-Freundin und weiß, dass in vielen dicken Bäuchen Babys drin sind.

Beitrag von nicci0903 13.01.11 - 11:33 Uhr

hallöchen
wir bekommen im august unser 2tes kind und meine groß freut sich tierisch auf das baby ich nehme sie auch mit zum FA damit sie nicht denkt das es jetzt nur noch das baby gibt....
ansonsten würd ich einfach von MAX oder CONNY(wohl ehr bei nen mädchen) ein buch kaufen MEINE MAMA BEKOMMT EIN BABY oder ICH BEKOMME EIN GESCJWOSTERCHEN gibt es shon ganz schöne wie gesagt MAX davvon haben wir auch schon ein und zwar MAX GEHT NICHT MIT FREMDEN MIT find ich ganz persöhnlich immer ganz gut


lieben gruss nicci

Beitrag von sweetstarlet 13.01.11 - 11:33 Uhr

meiner is auch 2,5 aber er versteht das alles noch nich so ganz, er weiß in mamas bauch is nen baby, und der rest ergbit sich dann schon wenns da ist, ich kauf da jetzt keine bücher für, hat er eh keine geduld für.

er wächst da eben mit rein wenns da is

Beitrag von stachelnase 13.01.11 - 11:35 Uhr

Hallo,
unser erster ist jetzt auch 2,5 Jahre. Ich bin in der 32 ssw und Lasse weiß genau was mit Mama los ist. Ich habe ein Buch "Bald sind wir vier" das ist sehr verständlich für ihn und ich bezieh das auch immer auf uns. Ich denke er wächst gut in die Situation rein. Haben auch schon die Babysachen eingeräumt usw.

Dir alles Gute....

LG TINA

Beitrag von verheiratet22 13.01.11 - 11:36 Uhr

Hallo,
also meine Tochter ist 16 Monate.
Sie hat Mir ein Zeit lang immer in den Bauch getreten und da haben Wir Ihr erklärt und gezeigt, das Sie das nicht machen darf, da Mama ein Baby bekommt.
Haben Sie immer mit zum Fa genommen,und Ihr halt immer wieder gesagt, in Mamas Bauch ist ein Baby, dein Bruder.

Jetzt kommt Sie immer an und streichelt den Bauch, gibt Küsschen rauf,
legt sich mit dem Kopf auf den Bauch und das witzigste was Sie fertig gebracht hat, ist Sie hat mal nen Keks in mein Bauchnabel gesteckt, und gesagt mamamam.

Bruder sagt Sie auch schon, sagt aber eher buda. :-)

Beitrag von gingerbun 13.01.11 - 11:36 Uhr

Hallo,
ich mach da nicht so die Wissenschaft draus. Wir haben unserer Tochter gesagt dass sie Schwester wird und dann hat sie sich gefreut. Hat es dann immer allen erzählt. Sprach im Vorfeld immer schon von einem Bruder. Jetzt küsst sie immer den Bauch und redet mit ihm und sagt immer dass er ja bald rauskäme. Da ich diese Bücher so schön finde hab ich ihr das gekauft:

http://www.amazon.de/Unser-Baby-Weshalb-junior-Jahren/dp/3473327417/ref=sr_1_4?s=books&ie=UTF8&qid=1294914857&sr=1-4

http://www.amazon.de/Mama-Papa-ich-Geschwisterchen-Basteln/dp/3789167851/ref=pd_sim_b_5

Ansonsten lass ich alles auf mich zukommen. Ob sie eifersüchtig reagieren wird oder nicht wird sich zeigen - da mach ich mir jetzt noch keine Gedanken. Ich denke es ist was ganz Normales einen Bruder oder eine Schwester zu bekommen :-) So gehen wir damit auch um und das wird dann auch so sein.
Gruß! Britta

Beitrag von sarosina1977 13.01.11 - 12:11 Uhr

Tolle Einstellung...

genau so haben wir es auch gemacht und ob Eifersucht noch ein Thema wird oder nicht - das wird sich zeigen.

LG

Beitrag von gingerbun 13.01.11 - 12:15 Uhr

Danke!
Man fährt doch eh am besten wenn man es laufen lässt, ohne sich vorher diverse "Horrorszenarien" auszumalen. Ansonsten bekommt man ja genau die selbstgemachte Prophezeihung.
Ich bin wahrlich nicht der Nabel der Welt aber ich hab wieviele Probleme (wenn überhaupt Probleme) weniger in den letzten 3 Jahren als andere in 1,5 Jahren haben, die sich ständig nen Kopf um alles und jeden machen. Reine Einstellungssache meiner Meinung nach.

Beitrag von gruenepistazie 13.01.11 - 11:39 Uhr

Also:

zu Weihnachten gabs

-Was macht das Baby in Mamas Bauch? von Thomas Svensson
-Ein Baby wohnt in Mamas Bauch von Giles Andreae
-Hurra, mein Geschwisterchen! von Trixi Haberlander

schau mal bei amazon oder ebay!! Da gibt es eine riesen Auswahl....

glg GP

Beitrag von pegsi 13.01.11 - 11:41 Uhr

Literatur habe ich auch keine gefunden, die ich ok fand.
Ich habe meiner Tochter einfach erzählt, daß da ein Baby im Bauch wächst, daß sie eine große Schwester wird (gleiches Alter übrigens wie Deiner). Dann kam das Thema immer mal wieder auf, wenn ich Babysachen sortiert habe oder als der Bauch anfing zu wachsen, als ich erklären mußte, warum ich öfter Nasenbluten hab usw. Ich denke, es ergeben sich im Alltag unzählige Situationen, in denen man darüber spricht, was passiert.

Ansonsten haben wir die Große mit aussuchen lassen, welche Wiege wir kaufen, wo die stehen soll usw. Wir reden darüber, was das Baby können wird, wenn es da ist (oder besser, was nicht), was es für Vorteile hat, schon groß zu sein...
Leider hat es sich noch nicht ergeben, daß sie mit zum Ultraschall konnte, aber die Bilder guckt sie gerne an. In dem Zusammenhang natürlich auch die Bilder von ihrer Zeit im Bauch und als Baby.

Beitrag von wunschkindnr.2 13.01.11 - 11:46 Uhr

Meine Tochter ist 9 Jahre und möchte auf keinen Fall ein Geschwisterchen haben.

Ich denke Sie hat einfach Angst das Sie dann nicht mehr der Mittelpunkt ist und ein Kinderzimmer abgeben muss. Sie hat ein Spielzimmer und ein zum schlafen. Und Sie ist da super stolz drauf.

Würden wir nie machen. Das zweite Kind bekommt unser Schlafzimmer. Daneben ist noch ein Ankleidezimmer. Wir werden dann wohl nach unten ziehen.

Wir haben Ihr auch noch nichts gesagt. Werden es erst bei 12+ erzählen.

Dann fängt ja langsam der Bauch an zu wachsen.

Bin total gespannt wie Sie darauf reagieren wird. Hoffe Sie fühlt sich nicht allzu übergangen.

Lg Nadja

Beitrag von puenktchen.07 13.01.11 - 11:59 Uhr

Danke für Eure zahlreichen Antworten. Manchmal macht man sich halt vorher immer soviele Gedanken und dann regelts sich doch von selbst.

Mein Sohn heißt natürlich Jannis und nicht Jannsi:-))

Liebe Grüße

Beitrag von gingerbun 13.01.11 - 12:08 Uhr

Aber Jannsi klingt auch süss :-)