Wegen so etwas MA möglich?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von mausi-91 13.01.11 - 11:37 Uhr

Hallo ihr lieben,

mittlerweile ist es schon 8 Tage her mit meiner AS. Gestern war ich zur Nachuntersuchung und alles sah sehr gut aus. Was schon komisch mit anzusehen, dass meine Gebärmütter jetzt komplett leer ist. Der Schwangerschaftstest zeigt aber leider immer noch positiv an. =(

Bei mir ist schon länger bekannt das ich an Blutgerinnungsstörungen leide. Ich habe den Faktor 8 (VIII). Hab schon ein bisschen im Internet rumgesucht habe da steht das es die Bluterkrankheit ist. Habe aber davon noch nie etwas gemerkt wenn ich mich geschnitten haben.

Kann dieser Faktor auch zu einer Fehlgeburt führen. Weis darüber jemand bescheid?

Liebe Grüße mausi-91 mit #sternchen 10 SSW

Beitrag von bine-1976 13.01.11 - 12:06 Uhr

Hallo Mausi-91,

ich wurde auch auf die Blutgerinnung hin untersucht und mein Doc hat mir erklärt, dass wenn man unter einer BLutgerinnungsstörung leidet, dadurch die Versorgung des Babys über die Planzenta nicht gewährleistet sein kann und es dadurch zur Fehlgeburten führen kann.

Was ich allerdings nicht verstehe, wenn das bei dir bekannt war / ist, warum dein Doc dir nicht entsprechende Medis für die Schwangerschaft verordnet hat ...

Drück dir die Daumen, das es dir bald auch wieder seelisch besser geht und dann übt ihr einfach weiter

LG
Bine mit #stern (2007) und #stern (2010)

Beitrag von schachti2005 13.01.11 - 12:31 Uhr

Hallo!


Oh ja, dass kann dazu führen!
Eine Bekannte hat vor kurzem ihr Kind in der 18.SSW verloren. Das Kind war gesund.
Aber wie sich herausstellte, hat sie auch eine Gerinnungsstörung.
Es hat sich bei ihr so hingezogen, da sie in der Schwangerschaft Magnesium nahm. Dies hat die FG herausgezögert.

Aber auf alle Fälle kann dies der Grund dafür sein!



LG Sandy

Beitrag von anja570 13.01.11 - 14:18 Uhr

Hallo,

ehrlich gesagt wundert es mich sehr, dass Du bei bekannter Blutgerinnungsstörung nicht mit Heparin in der SS behandelt wurdest.

Ich habe in letzter Zeit viel darüber gelesen es und von mehreren FÄ gehört, Blutgerinnungsstörungen können die Ursache für FG sein, deshalb sollte es untersucht und ausgeschlossen bzw. behandelt werden.

Ich habe in der letzten SS vorbeugend ASS 100 genommen, es kam aber trotzdem zur FG.

Heparin hätte es vielleicht verhindern können, deshalb werden Frauen die schon mehrere FG hatten oft damit behandelt.

LG
Anja

Beitrag von mausi-91 13.01.11 - 14:32 Uhr

Die Schwangerschaft wurde ja erst am 31.12.2010 bestätigt. Hab nicht damit gerechnet schwanger zu sein. War ja noch Anfang Dezember bei meinem FA weil ich überfällig war. Der hat aber die Fruchhöhle mit einer Eierstockzyste verwechselt. Aber da war der Embryo schon längst abgestoben.

Weis deswegen nicht ob ich meinen alten FA darauf ansprechen soll. Hätte ich schließlich Herparin genommen, wäre es vielleicht nicht zur einer MA gekommen =( Deswegen gebe ich meinen alten FA die Schuld für das Ganze. Auch wenn es vielleicht gar nicht so war...

Aber vielen Dank für eure Antworten.

Mausi-91

Beitrag von lieke 13.01.11 - 16:05 Uhr

Hallo,

Fruchthöhle mit Eierstockzyste verwechselt? Meinst du vielleicht Follikel anstatt Fruchthöhle?
Ich glaube, du hast da was falsch verstanden. Bevor du jemandem die Schuld gibst würde ich nochmal nachfragen. Wieso überhaupt "alter FA"? Es ergibt irgendwie so nicht wirklich einen Sinn, was du schreibst.

Besprich es doch noch mal in Ruhe.

LG

Beitrag von mausi-91 14.01.11 - 10:35 Uhr

Alter FA deswegen, weil ich gewechselt habe. Als ich erfahren habe das ich schwanger bin wusste ich, dass ich zu einem anderen FA möchte. Schließlich hat mein alter FA immer alles, egal was ich hatte, auf eine Zyste geschoben und mich nicht weiter untersucht.

Und er kann das nicht mit einer Follikel verwechselt haben da ich schon längst zu dieser Zeit in der 7 SSW gewesen bin.

Vielen Dank und liebe Grüße