Gibts das oder wurde falsch gemessen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von linzerschnitte 13.01.11 - 12:00 Uhr

Mahlzeit Mädels!

Ich hab da mal eine Frage: meine Freundin war letzte Woche zur FD im KH, da wurde das Gewicht ihres Zwerges in der 23. SSW auf 450 g geschätzt, was ja voll im Durchschnitt liegt. Gestern, in der 24. SSW, hatte sie eine VU beim FA, der hat das Gewicht ihres Kleinen auf 780 g geschätzt?! Wie ist das möglich, das er innerhalb von 1 Woche gut 300 g mehr drauf hat?!

Ich weiß, bin normalerweise auch nicht so der Vergleichstyp, Kinder sind ja alle unterschiedlich, gottseidank, aber es interessiert mich sehr, nachdem laut vielen Statistiken das Gewicht so bei rund 550 g liegen sollte? Was auch komisch ist: sie hat zu Beginn der SS nicht wirklich zugenommen, grad mal 2 kg. Und seit der letzten VU vor Weihnachten ist ihr Gewicht plötzlich auf +7 kg raufgeklettert?! Kann es da einen Zusammenhang geben? Mach mir einfach ein bisschen Sorgen...

Danke für eure Erfahrungsberichte!

Lg,
Melli mit Noah (28. SSW), der morgen wieder vermessen wird, juchuuu! ;-)

Beitrag von sweety1988 13.01.11 - 12:03 Uhr

Huhu,

also das ist ja auch sehr sehr ungenau.

Ich kann nur immer wieder sagen das die Frau meines Bruder kurz vor der entbindung bei 3 Ärzten war und alle das kind über 4,5kg geschätz hat und darauf hin ihr den KS empfolen haben.

Ein paar Tage später holten sie die kleine und siehe da, sie hatte nur 3.500gr.

Ärzte können nur sehr ungenau messen, vor allem je größer die kleinen werden.

Liebe Grüße

Beitrag von pegsi 13.01.11 - 12:04 Uhr

Die Messungen beim Arzt kannst Du in der Regel in die Tonne treten. Meine Maus sollte groß und dick sein - tatsächlich hatte sie nur 3kg und war nur 49 cm lang...

Beitrag von sunn84 13.01.11 - 12:08 Uhr

dass ist keine genaue messung, meine sohn sollte vor vier jahren wenn überhaupt 3kg wiegen busstekuchen der war bei der geburt 3950 und dass er grade mal 3kg habe soll haben damals 3 Ärzte gesagt

Beitrag von janimausi 13.01.11 - 12:10 Uhr

Was die Ärzte messen ist oft mehr als ungenau.

Mein Kleiner Mann sollte wenn überhaupt 2400 wiegen und sehr sehr klein sein, max. 46cm...

jaja, was die nich noch alles für Schauermärchen hatte...

Letzendlich kam er dann mit ner Größe von 51 cm und nem Gewicht von 3200g...


Wie gesagt, die können sich auch mal gerne schnell vermessen...

LG

Beitrag von linzerschnitte 13.01.11 - 12:24 Uhr

Danke für eure Antworten!

Habs mir fast gedacht dass der FA sich vermessen hat, wäre ja schon ein gewaltiger Gewichtssprung in 7 Tagen! ;-)