Vor Entbindung nur noch Hebi oder doch FÄ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kittycarrie 13.01.11 - 12:19 Uhr

Hallo zusammen,

wollte mal fragen, ob ich bis zur Entbindung (bin jetzt 36SSW) nur noch die hebi zur Vorsorge sehe oder auch nochmal zur FÄ muss?#schock

Bin nämlich umgezogen und find die FÄ hier in der näheren Umgebung nicht so prickelnd und würde daher lieber meiden da nochmal hinzumüssen.

Wäre lieb wenn ihr was wisst!!!


LG
Carrie+Bauchmaus#ei

Beitrag von pegsi 13.01.11 - 12:21 Uhr

Kommt drauf an: Macht Deine Hebi auch CTG und ggf. Ultraschall? Dann kannste auf die Gyn verzichten. Aber das wird Dir doch Deine Hebi beantworten können?

Beitrag von janimausi 13.01.11 - 12:24 Uhr

Du kannst die weiter Vorsorge auch nur von der Hebi machen lassen, in der Regel schreiben die ja auch CTG...

Fand die Vorsorge bei der Hebi auch immer super.
Und wenn was sein sollte, und ein US neötigt wird, überweist die dich auch ins KH...

Wollte auch die letzen Wochen nicht mehr zu meiner FÄ und hat meine Hebi auch alles gemacht und ich hab mich super aufgehoben gefühlt...

LG

Beitrag von kittycarrie 13.01.11 - 12:32 Uhr

Also CTG macht meine Hebi, aber bei Ultraschall, weiß ich nicht.

wird denn nochmal Ultraschall gemacht so spät? Dachte der letzte sei 32.SSW und bin jetzt schon 36.SSW.

Danke für weitere Antworten. Auch auf die zusätzliche frage.

Beitrag von pegsi 13.01.11 - 12:39 Uhr

Ich weiß nicht, ob es standard ist, aber meine Hebi hatte sich mit mir gen Ende im Krankenhaus getroffen und da Ultraschall gemacht und u.a. geguckt, ob das Fruchtwasser ok ist und was sie da sonst noch so sehen. Habe selbst nicht allzu viel Ahnung davon und verlasse mich auf die Profis. :-)

Beitrag von schmusimaus81 13.01.11 - 12:38 Uhr

Hallo,

ich denke auch, dass du bei deiner Hebamme die restlichen Untersuchungen machen kannst. Ultraschall macht meine Ärztin nochmal um den ET rum, um zu sehen, ob die Versorgung des Babys noch optimal ist über die Plazenta und sie schaut, ob das Fruchtwasser genug ist und vermisst das Baby nochmal.

Liebe Grüße
Antje (ET-6)