Dieser Kindergarten

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von skymaster 13.01.11 - 12:40 Uhr

Hallo ihr lieben!

Ich könnte mich echt jeden Tag über den Kindergarten meines Sohnes aufregen. Aber das was er jetzt gemacht hat ist echt die Höhe!:-[
Ich hatte am Dienstag mit meinm Sohn einen Einschultest bei unseren Kinderarzt. Der ist seiner meinung nach sehr gut ausgefallen und er sieht eigentlich keinen Grund warum er nicht in die Schule gehen kann. Aber eben nur eigentlich. Wenn da nicht die Ausage der Erzieherin wäre. Er hätte rücksprache mit ihr gehabt und sie meinte mein Sohn hätte ihrer meinung nach anzeichen für ADHS. Ich war geschockt!#schock. Mir hat sie das nicht gesagt. Wenn ich gefragt habe, meinte sie immer es sei alles in Ordnung. Darf sie sowas überhaubt? Einfach hinter meinem Rücken?
Ich bin so sauer. Jetzt bekomme ich wegen Ihrer ausage kein o.k. für die Schule. Und muss jetzt auch noch mit ihm ins SPZ. Die sollen prüfen ob er ADHS hat. Das ärgert mich.

Sorry für das #bla.

Lg Tanja

Beitrag von sweety1988 13.01.11 - 12:50 Uhr

Hey Tanja,

mensch bei mir ging es nicht um die einschulung aber trotzdem machen die erzieherinnen meines Sohnes mich irre.

Jeden tag meinen Sohn in die Kita zu bringen ist echt eine qual wenn ich schon an die tollen erzieherinnen denke.

Mir haben die gesagt mein sohn könne nicht klettern, komisch, bei mir tut er es immer.

Dann fingen die an mein sohn hätte einen hüftschaden!! Unglaublich!!
Ich ging zum orthopäden und zum kinderarzt! Alle bestätigten mir mein sohn ist völlig gesund und hätte nichts. Dann mit dem Atest zur Erzieherin und die behauptet es trotzdem und will ne hüftsonographie.
Selbst dabei war alles okay und die forderte die nächste untersuchung.
irgendwann habe ich ihr gesagt es reicht und das ich von dem ganzen sch**** nichts mehr hören will.

Erzieher(rinnen) wollen sich nur wichtig machen, man das nervt mich auch so!

Beitrag von twins 13.01.11 - 15:53 Uhr

HI, wenn Dein Doc das mitmacht, ist er genauso DUMM wie der Erzieherin!!!!

Eine Erzieherin darf dieses Wort gar nicht in den Mund nehmen und ein Arzt, der Dein Kind kennt, sollte ihr nicht glauben - bzw. es selber einschätzen können!!!!!!!

SPZ - lass es, da wird Dein Sohn 100 Untersuchungen mitmachen und wer weiß was überhaupt raus kommt. Und ich hoffe nicht, das Du privat Versichert bist - viel Spaß dann.

Ich bin zur Frühförderstelle gegangen. Dort wurden Test gemacht, Beobachtungen, etc. und sie konnten schon Hinweise gehen ob ja oder nein. Das SPZ ist eine Klinik die Geld verdienen will!!!!

Grüße
Lisa

Beitrag von kisrett 13.01.11 - 20:02 Uhr

Willkommen im Boot...:-p

Habt ihr auch so Diagnosestellende Erzieher????? Wir auch....:-[

Aber mal ganz unter uns, du bist dir sicher dass dein Kind kein ADHS hat, oder??? Normalerweise ist es ja umgekehrt!!!!
Aber wenn dein KIA mit auf diesen Zug springt, dann würde ich mal ein ernstes Wörtchen mit dem reden. Denn um mit den Erziehern reden zu können, braucht der Arzt dein Einverständnis. Und wenn du ihm das nicht gegeben hast, dann hat er sich schlichtweg über deinen Kopf hinweggesezt. Wenn aber lt. seiner Meinung alles ok ist, warum sollte dein Kind dann auf ADHS getestet werden???? Kennt euer KiA dein Kind nicht??? Ist der KiA etwa schon ein Hologramm???#kratz#rofl:-p (nicht ganz ernst gemeint!!!)

Aber bis zur Einschulung sind es noch fast neun Monate, da macht dieser dumme Test dann auch nichts mehr. Klar, mich würde es auch ärgern und mit dieser Erzieherin würde ich mal Klartext reden!!!

kisrett:-p#winke