weint vor Kopfweh... Kinderarzt???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von andrea71 13.01.11 - 13:40 Uhr

Hallo,
Paul 4 Jahre ging heute morgen in die Kita. er hatte über Kopfweh geklägt. ich nahm es nicht sooo ernst... und dann wars auch schon wieder weg als wir dort waren. Jetzt hat mich der kindergarten angerufen das er weint über Kopfweh und will nur schlafen. hab hin abgeholt und nun liegt er auf der couch. Kinderarzt macht erst um 15 Uhr auf. soll ichihn anrufen oder meitn ihr es wäre "nix". kein fieber und augen verhalten sich normal...
hmmm... ratlos bin....
lg andrea71

Beitrag von nuckenack 13.01.11 - 13:43 Uhr

Ich geh wirklich nicht vorschnell zum Kinderarzt aber da würde ich gehen!

nuckenack

Beitrag von andrea71 13.01.11 - 13:44 Uhr

ich bin mir auch immer unsicher... jetzt schläft er erst mal. werde dann um 15 Uhr mal dort anrufen oder einfach hingehn?

Beitrag von claudi110405 13.01.11 - 13:46 Uhr

ja besser ist besser mn weiss es ja nie
gute besserung :-D

Beitrag von risala 13.01.11 - 13:46 Uhr

Hi,

Fabian hat(te) das auch oft. Zu finden war aber nichts. Mittleriwele vermuten wir einen Zusammenhang mit dem Wachstum, denn immer dann sind die Kopfschmerzen sehr massiv. Geholfen hat Fabian dann viel Ruhe und Paracetamolsaft.

Wenn er nicht regelmäßig über Kopfschmerzen klagt, würde ich nicht direkt zum Kinderarzt fahren. Es könnte auch an den großen Temperaturschwankungen liegen - wir haben heute 10°C Unterschied zu gestern!

Gute Besserung dem Kleinen!

Gruß
Kim

Beitrag von andrea71 13.01.11 - 14:01 Uhr

Hallo, habe vergessen: er hat auch gezittert und kalt... hmmm... vielleicht weniger Wachstum ... viell doch ne grippe?

Beitrag von bensu1 13.01.11 - 15:36 Uhr

hallo,

bei meinem großen kündigt sich auf diese weise immer fieber an...

gute besserung und lg
karin

Beitrag von risala 13.01.11 - 16:41 Uhr

Hi,

na, dann kann es auch der Beginn einer heftigen Erklältung / Infekt sein.

Trotzdem würde ich heute nicht sofort zum Kinderarzt gehen, sondern heute mit Paracetamolsaft versuchen(ist auch gegen Fieber) und ggfs. morgen zum Arzt.

Allerdings renne ich generell nicht wegen allem zum Kinderarzt/Arzt. Es ist ja erstmal nichts bedrohliches.

Gruß
Kim

Beitrag von apanachi 13.01.11 - 13:46 Uhr

Huhu!

Also, ich denke Du solltest unbedingt beim Kinderarzt anrufen bzw. dann hingehen. Wenn er vor Kopfschmerzen weint, wird er ja wirklich was haben. Lass es lieber mal untersuchen... besser ist besser!
Gute Besserung für Deinen Kleinen...

Beitrag von zahnweh 13.01.11 - 20:02 Uhr

Hallo,

wenn mein Kind so präzise über Schmerzen klagt und deswegen auch weint, würde ich lieber einmal mehr gehen. Was los ist, kann nur der KiA feststellen. Wenn "nix" ist, bin ich wenigstens erleichtert.

Vor allem bei Kopfschmerzen und starken Bauchschmerzen.

Bei sonstiger Unsicherheit ohne Schmerzen rufe ich in der Praxis an und schildere was los ist und frage nach. Die kennen mein Kind und haben fachliche Erfahrung.
Unsere sind froh, wenn man lieber kurz mal fragt, als zu lange wartet.

Beitrag von andrea71 14.01.11 - 14:31 Uhr

komme grad vom Arzt... er hat schon wieder die Steptoskokken! #kratz Hatte sie erst vor 3 Wochen!!!
nun ja das heißt wieder mal 10 Tage Antibiotikum!
Graus!!!
Danke für Eure Ratschläge.
L GANdrea