Windeleimer, Babywanne, braucht man sowas wirklich?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von kaetzchen79 13.01.11 - 14:39 Uhr

Hallo,

wollte mal Eure Meinungen dazu hören.

lg Kätzchen+Krümelinchen 33+0

Beitrag von schneemannmama 13.01.11 - 14:45 Uhr

Stinkis hab ich immer gleich rausgebracht (haben unsere Mülltonne aber auch gleich neben der Haustür) und Pipiwindeln in den normalen Hausmüll, der Windeleimer war somit für die Katz, aber wir hatten ohnehin nur so einen einfachen ohne Geruchsstop oder so.

Babywanne hatten wir, aber was ich viel prktischer finde und für die Kinder auch toller ist, ist so ein Halb-Liege-Einsatz. Du hast die Hände frei und die Lütten können strampeln.

Beitrag von nsd 13.01.11 - 14:45 Uhr

Hi!
Nicht zwingend.
Die Bomben kannst du auch in den normalen Müll machen und jeden Tag runterbringen. Die Bomben können schon miefen. Genauso mit der Wanne. Du kannst auch einen Wäschekorb (natürlich die ohne Löcher) nehmen oder im Waschbecken baden.

Wir haben einen Windeleimer (Diaper Champ - gebraucht gekauft) und sind sehr zufrieden damit. Wir hatten jetzt Windeln von einer Woche drin und wir haben nichts gerochen (nur beim wechseln der Mülltüte). Wir wohnen im 2. OG und bringen den Müll nicht jeden runter.

Beitrag von yvonne291284 13.01.11 - 14:47 Uhr

Hallo :-)

also ne Babywanne find ich selbst schon ganz Praktisch.
Es sei denn Du oder Dein Mann gehn immer mit Baden dann kannst die Kleine auch in der großen Wanne Baden. ;-)
Ich hab von meiner Mama eine Bade-Wickelkombination geschenkt bekommen. Hab aber auch noch ne normale Babywanne die ich zuvor gekauft hatte, muss ich noch loswerden.

Windeleimer muss meiner Meinung nach nicht unbedingt sein.
Ich hab keinen und werd auch keinen kaufen.

Liebe Grüße
Yvonne & Bauchbewohnerin 37+4

Beitrag von lunait 13.01.11 - 14:50 Uhr

Hallo,

also den Windeleimer braucht man nicht unbedingt. Aber eine Babywanne oder Babyeimer schon.

In einer richtigen Badewanne würde ich ein Neugeborenes nicht baden, zum einen musst du dich richtig bücken (das geht ins Kreuz und in den Armen nicht wirklich angenehm) zum andern sind die Kleinen so winzing, dass sie sich in einer Badewanne verloren drin vorkommen.

Alles Gute#klee

lunait

Beitrag von lunait 13.01.11 - 14:51 Uhr

....achso, es sei denn, du oder dein Mann badet zusammen in der Badewanne mit dem baby...

Beitrag von schorti 13.01.11 - 15:07 Uhr

Ich wollte unseren Windeleimer nicht mehr missen.
Wir hatten am Anfang einen normalen Eimer und es war schon ziemlich nervig immer die Bomben rauszubringen. Besonders wo unsere Mülltonnen nicht so nah bei sind.
Demnach haben wir uns so einen richtigen Windeleimer gekauft und er ist super.

Beitrag von -mell1982 13.01.11 - 15:18 Uhr

Hallo Kätzchen,
Also wir haben uns eine Bade- Wickelkombi gekauft einen Windeleimer werden wir erstmal nicht kaufen, kann man dann immer noch wenn man merkt er fehlt.

Beitrag von gussymaus 13.01.11 - 15:38 Uhr

ich habe beides nicht... beim ersten hatte ich ne geliehene babybadewanne und einen ebenso geborgten badeeimer - beides stand mir mehr im weg als ich es benutzte...

der babypo wurde sowieso jeden zweiten tag unterm wasserhahn gesäubert - weil muttermilch-pup ja so gerne bis zum hals rauskriecht #putz und wo dann schon mal das kind naclt und das wasser wrm war hab ich einfach den stöpdel runtergedrückt wenn der po sauber war und meinen floh im waschbecken gebadet... hab dann recht flott die wanne und en eiomer wieder zurückgegeben, sie hat ihn dann verkauft. meine anderen drei kam/kommen gleich ins waschbecken, oder wenns mal so ist mit papa in die große wanne oder miot mir in die dusche - zig mal einfacher... und außerdem steht mir nicht den ganzen tag so zeug im weg... man hat ja auch so genug gerümpel...

wäre mein waschbecken dafür zu klein (wir haben uns dann mal nen eue armatur gegönnnt http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/80142642 die schön hoch ist damits baby gut drunter passt, aber es geht auch mit den anderen... bei meiner freundin kommts baby auch untern wasserhahn bevor ich da mit zehntausend tüchern anfange zu wischen... und ein handtuch borgt sie mir dann auch...

windeleimer haben awir auch nicht. die große badewanne braucht eh keiner, (außer papa 2mal im jahr) und da hängt halt eine tüte an der armatur - ist direkt neben dem wickeltisch - und da fliegen die dinger ein, ist die erste stinkige dabei wird zugeknotet und rausgetragen. also kein duft auch ohne windeltwister - auch bei zwei windelkindern... auch mülltüten hab ich noch keine gekauft. es gibt so viele tüten im haushalt... da hat sich bisher immer noch was gefunden... sie in den mülleimer zu hängen (hab einen normalen 10l mülleimer) spare ich mir mittlerweile, bzw komme gar icht dazu... aber die tüte steht in der wanne gut...

Beitrag von haseundmaus 13.01.11 - 16:22 Uhr

Hallo!

Beides für mich sehr nützliche Dinge. Aber sicher gehts auch ohne oder mit Alternativen wie Windeln sofort rausbringen (was ich sehr umständlich finde) und baden in einer Waschschüssel oder im Waschbecken. Lisa sitzt allerdings immer noch sehr gern in ihrer Babywanne, also von daher haben sich die paar Euro bei Ikea schon gelohnt.

Was ich dämlich finde ist ein Badeeimer.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt

Beitrag von moeriee 13.01.11 - 17:09 Uhr

Hi Kätzchen! #winke

Wir haben beides. Der Windeleimer ist ein Stinknormaler von "Bébé Jou" (ca. 12€) und kein Hightech-Teil. Wir wickeln im 2. Stock und ich laufe nicht für jede Windel zum Mülleimer. Zumal es in unserer Gemeinde Windelsäcke gibt. Die diese passen Windeln von ca. 1 Monat. Was meinst du, wie das stinken würde, wenn ich da jede Windel einzeln reintun würde. So ist im Windeleimer ein kleiner Beutel und den binde ich zusammen, wenn er voll ist. Und dann ab in Windelsack. Gerade nachts laufe ich bestimmt nicht auf den Hof und schmeiße die Windel noch weg und ganz bestimmt lasse ich die Stinkbombe nicht im Zimmer rumliegen. Zumal: Wenn du so viel Glück hast, wie wir, bekommst du einen Nacktschei*er. Was das ist? Das kann ich dir gerne sagen! Unser Kleiner erledigt sein großes Geschäft nur alle zwei Tage. Dann kommt aber gleich 'ne ganz schöne Menge! Und nein, er macht sein Geschäft nicht, wenn er die Windel am Popo hat. Er macht das BEIM Wickeln, wenn die Windel schon ab ist. Viel Spaß beim "Durch-das-Haus-Tragen". #rofl

Eine Badewanne haben wir auch. Meine Mutter riet uns zu der etwas teureren Variante, nämlich einer Bade-Wickel-Kombination (Geuther Aqualino). Das Teil ist genial! Es steht über unserer Badewanne und sieht zunächst aus, wie eine einfach Wickelkommode. Unten drunter befindet sich aber eine Badewanne, die man rausziehen kann. Das Wasser kann so direkt aus der Babybadewanne in unsere Wanne und in den Abfluss laufen. Und wenn Louis aus der Badewanne kommt, kann ich ihn gleich auf der Wickelablage abtrocknen. Sehr geil das Teil! #pro Wir haben allerdings auch noch eine normale Wickelkommode im KiZi.

Ich denke, es gäbe durchaus andere Artikel, über die man sich Gedanken machen könnte. Windeleimer und Badewanne zähle ich eher noch zu den "Pfennigartikeln", denn man bekommt sie fast hinterher geschmissen. Z.B. http://bit.ly/eP4oYk und http://bit.ly/i4D9tV

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (5 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von specki1009 13.01.11 - 20:39 Uhr

Windeln kamen gleich in Mülltonne.

Kleine Wanne hatten wir und haben wir auch lange genutzt. Gerade wenn die Zwerge größer werden sparst echt Wasser wenn du einfach die kleine Wanne in die große Wanne stellst und nur da Wasser einläßt. Außerdem haben wir die Wanne im Sommer auch öfter draußen stehen damit nen Planschen möglich ist- selbst als 5 jährige freut sich Pauline noch wenn wir in den ersten richtig warmen Tagen die Wanne vom Schrank holen und raus stellen und ihr da Wasser einlassen - viel sparsamer als erst nen Planschbecken aufzubauen und einzulassen - auch wenn unsere Große nicht mehr wirklich reinpaßt.

Beitrag von kaeseschnitte 13.01.11 - 21:33 Uhr

ich hatte nie einen windeleimer. wir haben die stinkwindeln immer in kleine tüten getan und zugeknöpft. und dann in den normalen müll. babywannen habe ich mehrere geliehen bekommen. aber eigentlich geht es auch im waschbecken.
grüsse
ks

Beitrag von bunny2204 13.01.11 - 21:36 Uhr

Windeleimer - unnötig (also so einer mit Tüten). Wir haben einen ganz einfachen (glaub ich für 8 Euro) da kommt ein Müllbeutel rein.

Badwanne- UNNÖTIG. Wir haben einen Badeeimer, den finden wir super.

LG BUNNY #hasi mit 3 Kids und #ei 30. SSW

Beitrag von supermutti8 13.01.11 - 22:56 Uhr

wir haben einfachen Eimer mit Deckel und ne Tüte rein, 1x am Tag kommt die Füllung raus -da stinkt nüscht :-) trotz bis vor kurzem 2 "Scheißer" am Tag.

Babywanne haben wir auch, unsere Kids haben die ersten 2-4 wochen im waschbecken gebadet ..aber dann werden sie mobiler (oder unsere Waschbecken zu klein) und sie steigen auf die Babywanne um. wir ahben ne Riesenwanne und die ist teilweise im boden versenkt -ich müsst mich immer hinknien um das baby darin zu baden, vom wasserverbrauch abgesehen einfach unsinnig.

wenn baby größer ist,nimmts aber entweder der Papa oder ein großes Geschwister mit zum baden dazu :-) dann ist die Babywanne nur noch für den Garten ...

lg Annett