Bin ich nun bei euch richtig?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 1982waiting 13.01.11 - 14:40 Uhr

Hallo ihr Lieben!!

Ich war bisher im KiWu-Forum und nun weiß ich nicht, ob ich mittlerweile zu euch gehöre...ich vermute aber schon.

Ich stell mich mal vor und erzähl was los ist, vllt könnt ihr bisle was dazu sagen?!
Wir versuchen seit Anfang Juli '10 schwanger zu werden, ich weiß, das ist nichts gegenüber einigen anderen Frauen hier. Allerdings, wenns einfach wär, wär ich ja nicht da.
Zyklus hat seit Absetzen der Pille nicht gestimmt und auffällig war, dass die Schleimhaut nicht gut aufgebaut wurde und auch nicht immer ein ES stattfand.
Im Dezember hatte ich einen Abgang bei 5+1, vermutich auch wegen der Schleimhaut, so meine FÄ.
Danach bekam ich Utrogest verschrieben und hatte alles an Nebenwirkungen was Utro so hergibt, also ein super, ja wir werden schwanger-Gefühl.
Nun ist der Utrozyklus um, SB setzt heut ein und ich war beim FA.
Wieder nur minimal die Schleimhaut aufgebaut, ES war zwar, aber das hätte ja auch nichts gebracht. Bekomm wohl morgen die Mens.

Nun bekomme ich Clomifen und soll es vom 5. - 9. ZT nehmen. Am 12. ZT geh ich zum FA, sie schaut nach wie weit die Follikel gereift sind und dann soll der ES mit ner Spritze ausgelöst werden.
Außerdem wird mein Blut nochmal untersucht auf Schildrüse und Prolaktin.
Was hat es mit diesen Blutwerten auf sich??

Vielleicht haben ein paar von euch eine ähnliche Geschichte, mich würds sehr interessieren wie es euch damit geht und was ihr bisher so gemacht habt???

Falls ich hier falsch bin, tut es mir Leid.

Ganz liebe Grüße!!!

Beitrag von aurelia1978 13.01.11 - 15:04 Uhr

Hallo,
eigentlich bewegst du dich trotz deiner eventuellen "Hormonprobleme" noch in einem normalen Rahmen von 7 Monaten Uebungszeit...dennoch findest du in diesem Forum sicherlich einige Tips.

Ich habe das gleiche Problem wie du mir der GMS. Wie hoch war deine denn nach dem Eisprung?? Sehr komisch ist, dass dein Arzt dir Clomifen verschreibt. Das<ist Gift fuer die GMS, da es eine antioestrogene Wirkung hat und die GMS eher dadurch nicht gut aufgebaut wird. Aber vielleicht will dein Arzt das ja nur bei dir testen.

Utro baut ja die Schleimhaut nicht auf, sondern um...an der Hoehe der GMS aendert sich durch Utro nichts.
Vielleicht konnte ich dir ein wenig helfen.
Gruss

Beitrag von 1982waiting 13.01.11 - 15:08 Uhr

Ja, das ist ne Hilfe!
Ich weiß gra nicht weiter, weil ich mich bei der FA nicht so sicher fühle...
Eben, das mit dem Utro war mir schon suspekt...und wenn du nun schreibst, was mit dem Clomi ist, nanu?? Was soll denn dann das?? Ich check es nicht. Hab Angst, dass ich wieder lauter Nebenwirkungen bekomm und nichts bei rauskommt.
Oh man....
Wie hoch die war, hat sie mir nicht gesagt, nur dass sie viel zu wenig aufgebaut war.
Oh man!!!

Beitrag von trotzkopf951 13.01.11 - 15:13 Uhr

Hallo, Clomi kenn ich allerdings auch nur bei Eireife-Problematiken.
Bei Dir ist es doch eher die GMS? grübel*

Also prinzibiel bist Du hier immer richtig....wenn ÜZ 7 laut meinem Ermessen noch im normalen Bereich des Übens ist.

Manche Mädels schwören bei diesen Problematiken im Kinderwunschformum noch auf den Kindlein-Komm-Tee ( soll GMS-aufbau pos. beeinflussen )

Die Teephase haben wir hier allerdings nicht mehr.

LG trotzkopf

Beitrag von shiningstar 13.01.11 - 18:39 Uhr

Bei Problemen mit der GMS solltest Du Deinen Arzt auch mal wegen Progynova fragen....

Beitrag von 1982waiting 13.01.11 - 20:32 Uhr

Okay, danke!

Werd morgen zu nem neuen Arzt gehen und dann schau ich mal, was der sagt! Dem kann ich vertrauen, wurde mir von einer sehr guten anderen Ärtzin empfohlen... der wird nicht erst lesen müssen, bevor er mir was sagt, so wie die FÄ heut:(

Danke!!