Windpocken-Impfung

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kitty-83 13.01.11 - 14:49 Uhr

Halli Hallo,

heute war ich mit meinem Sohn (13 Monate) beim Arzt zur Impfung. Der Arzt hat eine Impfung gegen Windpocken abgeraten. Was meint ihr? Impfen - ja oder nein?

Kitty

Beitrag von schnucki025 13.01.11 - 15:01 Uhr

#winke

Meine Tochter bekam am Dienstag ihre MMR + die Windpocken Impfung.

Meine Freundin meinte die Windpocken Impfung sei quatsch den die Windpocken kann man immer bekommen.

LG Schnucki

Beitrag von muckel1204 13.01.11 - 15:12 Uhr

Wir haben sie in Absprache mit dem Arzt auch nicht geben lassen, die Impfung schützt eben nicht davor, die Windpocken trotzdem zu bekommen. Der Große bekam sie dann und der Kleine gleich mit, da der aber unter einem Jahr alt war, haben wir ihn zur Sicherheit nachimpfen lassen.

LG

Beitrag von lieka 13.01.11 - 15:13 Uhr

Mein kleiner hat die Impfung auch bekommen. Bei uns war es so ein Kind im KiGa (mit dem mein Sohn viel spielt) hatte die Windpocken und wir hatten regulären Impftermin und die Ärztin meinte wenn wir Glück haben dann wirkt die Impfung noch und mein kleiner bekommt gar nicht erst die Windpocken. Und was soll ich sagen mein Sohn hat noch keine Windpocken bekommen.

Beitrag von melle_20 13.01.11 - 15:42 Uhr

Also meine beiden haben sie,..

Die grosse ist mittlerweile 6j und hatte keine Windpocken obwohl die hälfte von ihre KiGa gruppe diese hatte...

Der kleine is nun 14monate und hat am 22.12. die erste bekommen und am 31.1. gibts die 2. man braucht ja immer die 2 Impfungen bis der schutz wohl 100% ist...

Meine haben sie da ich die windpocken nicht hatte als Kind und eigentlich auchkeine mehr haben möchte....

Beitrag von ninny2 13.01.11 - 16:04 Uhr

Meine sind nicht geimpft und ich würde es auch nie machen. Die Windpocken sind eine normale Kinderkrankheit. Mein großer hatte sie mit 3-4 Jahren, mein mittlerer 4 Jahre hatte sie jetzt am 23.12. und meine kleine 13 Monate hat sie im moment. Sie vertragt sie super, ist nicht quenglig sieht nur unschön aus.

Beitrag von aguti 13.01.11 - 16:24 Uhr

Ich habe die Windpocken als Erwachsene bekommen und es war die Hölle. Mein Baby habe ich angesteckt da war sie 8 Wochen alt. Sie war 2 Tage stationär.
Meine Große hat dank der Impfung keine Windpocken bekommen!
Ich kann nur jedem zur Impfung raten!

Beitrag von tweety12_de 13.01.11 - 17:02 Uhr

hallo,

kurz und knapp: nein..

gruß alex

Beitrag von sabrina1980 13.01.11 - 19:44 Uhr

#sonne

warum hat er davon abgeraten?

Wir haben gegen Windpocken impfen lassen...unser Sohn hat ein atopisches Ekzem, da brauch er nicht zusätzlich noch Windpocken.

lg
Sabrina

Beitrag von krumlfy 13.01.11 - 20:54 Uhr

Mein Großer hat die Windpockenimpfung bekommen weil ich da schwanger war und kurz vor der Geburt war. Er geht in die Krippe und hätte er sich da angesteckt und dann das Baby wär nicht so gut gewesen.