Bekamen Eure viele Kinderkrankheiten anfangs der Kiga Zeit? ..wg Urlau

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von xysunfloweryx 13.01.11 - 15:00 Uhr

Hallo,

mein Kleiner kommt in 2 Wochen in den Kiga. Er ist jetzt 2 Jahre und 7 Monate.... nun, dass die Kids dann oft krank sind, erkältet und Co. ist mir klar (vlt bei uns etw. weniger, da er ja schon 1 Jahr zu einer TaMu geht, wo einige Kids sind und er da schon einiges aufgefangen hat)...aber wie sieht es mit Kinderkrankheiten aus, wie Windpocken, Scharlach, Mumps usw....
Bekamen Eure diese überhaupt und wenn ja, eher anfangs der Kiga Zeit oder unabhängig davon? Ich frage, weil wir jetzt Urlaub gebucht haben im Juni...klar, mit Rücktritt...aber dennoch wäre es ja sehr schade, wenn wir wg einer solchen Krankheit die Reise nicht antreten könnten. Ich habe extra eine Woche vor dem Flug schon Urlaub eingereicht...aber bei Kinderkrankheiten hilft das ja auch nichts wg der langen Inkubationszeit teils. Welche Kinderkrankheiten sind in Euren Kigä viel vertreten? Auch noch Läuse und Co? Erzählt mal von Euren Erfahrungen....

LG Sun und Mika, die sich beide enorm auf Urlaub freun ;))

Beitrag von loonis 13.01.11 - 15:05 Uhr




Krank waren meine Beiden in den ersten 1-1,5 Jahren Krippe/Kita sehr oft ....
12-14 Infekte pro Jahr sind ja normal lt. KiA ,die hatten meine mit Sicherheit ...
danach wurde es schnell besser.
Kinderkrankheiten....Luca war gg. WiPo mit 2,5 J. geimpft worden,bekam sie aber dann trotzdem mit 4 Jahren u. das sehr heftig ...meine Kleine war
damals knapp 3 Mon. alt ,sie hat sich gleich mit angesteckt ...
Scharlach hatte Luca 2x ....


Ansonsten noch 3 Tage-Fieber ....
Rota-Viren....

Läuse ...wir sind bisher VERSCHONT geblieben ,toi toi toi .....

LG Kerstin



Beitrag von xysunfloweryx 13.01.11 - 15:14 Uhr

...stimmt es, dass scharlach und co eher im sommer auftreten?
oder wann hattet ihr die krankheiten?

ohja, läuse stelle ich mir auch schlimm vor.

wenn man scharlach diagnost.: haben die kids keine schmerzen mehr, sobald sie 48 std antibiotika nehmen?
scharlach ist die inkubationszeit aber gering, oder?

Beitrag von loonis 13.01.11 - 15:37 Uhr




Wir hatten Scharlach im Frühling ...
keine großartigen Symptome ....nur leicht erhöhte Temp. u. bissl Ausschlag ,keine Himbeerzunge,keine Halsschmerzen....also eher untypisch,
haben es dadurch auch nicht sofort erkannt,der Doc auch nicht *gg* ....
mit AB war's fix wieder weg...nach 3 Tagen durfte Luca auch wieder
in d.KiTa ...

Inkubat.zeit dürfte 2-4 Tage sein...

LG Kerstin

Beitrag von miau2 13.01.11 - 15:06 Uhr

Hi,
meine beiden sind voll geimpft und hatten noch nie eine erkrankung, gegen die sie geimpft sind.

Windpocken gingen mal um (wie gesagt, geimpft), hatten wir nicht.

Scharlach ging mehrfach um, hatten wir nicht - unsere KiÄ geht inzwischen davon aus, dass unsere beiden eine recht gute "Immunität" (ja, schon klar, gibt es eigentlich nicht) dagegen hätten, denn sie haben mehrfach mit Kindern gespielt, wo nur Stunden später die Diagnose gestellt wurde...also hatten sie mehr Ansteckungsmöglichkeiten als genug.

Andere Eltern hat es schon mehrfach erwischt - kann man nie vorhersagen.

Magen-Darm-Infekte sind schon mehrfach an uns vorbeigezogen, einmalig hat es uns erwischt.

Schweinegrippe ist bisher immer an uns vorbeigezogen (gab mind. einen Fall im KiGa letztes Jahr).

Erkältungen - davon hatten wir reichlich, leider wird unser Kleiner sehr schnell richtig krank. Aber das ist nicht mehr geworden durch den KiGa-Beginn, er hat vorher durch seinen Bruder eh alles eingefangen, was da so herumgeschwirrt ist.

Läuse sind ebenfalls schon mehrfach an uns vorbeigezogen. Macht den Viechern vermutlich weniger Spaß in den kurzen blonden Haaren meiner beiden als im dichten Lockenkopf eines Mädels ;-).

Wir haben uns noch nie verrückt gemacht wegen Urlaub o.ä. - was kommt das kommt, und wenn du Pech hast, holst du es dir am Tag vor dem Urlaub im Supermarkt.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von xysunfloweryx 13.01.11 - 15:15 Uhr

ja, wg dem urlaub hast du schon recht :(
ist denn bei euch mal einer wg sowas ins wasser gefallen oder waren die krankheiten eher im winter im kiga vertreten?
darf ein kind mit einer kinderkrankheit, wenn es medikamentös behandelt wird, denn fliegen?

Beitrag von miau2 13.01.11 - 21:54 Uhr

Hi,
Urlaub ins Wasser gefallen ist noch nicht. Allerdings waren unsere Urlaube bisher FeWo auf Fehmarn und Besuche bei den Großeltern - und den Inhalator zur abschließenden Behandlung einer Bronchitis mussten wir mehrfach mitnehmen.

Flugreisen, Klimaveränderung, evtl. schlechtere medizinische Versorgung im Fall der Fälle - darauf hätte ich mit einem so anfälligen Kleinkind wenig lust. So sind wir halt "im Lande" geblieben, was auch bei einer Verschlechterung kein Problem gewesen wäre. Und unser KiA hat das OK gegeben.

Zu deiner zweiten Frage: kommt ganz darauf an. Du wirst ja hoffentlich nicht mit einem evtl. noch ansteckenden Kind (geht nicht zum Schnupfen ;-)) in ein Flugzeug voller Menschen steigen, oder?

Und dann kommt es immer darauf an, wie der verlauf ist, wie schwer die Erkrankung ist, wie weit schon auskuriert...

Das kann dir niemand vorher sagen.

"Kinderkrankheit" ist übrigens relativ. JEDE Erkrankung, die meine beiden eingeschleppt haben hatte ich bisher auch. Wobei da keine darunter ist, die als "klassische" Kinderkrankheit zu bezeichnen wäre.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von ea73 13.01.11 - 15:07 Uhr

Hallo,

bei uns war es so, dass die ständig (eingentlich fast jede Woche krank war), jedoch keine Kinderkrankheiten, sondern Bronchitis (viral + bakteriell u. spastisch) und ständig fiebrige Infekte.

VG, Andrea

Beitrag von xysunfloweryx 13.01.11 - 15:16 Uhr

jede woche? wie machst du das dann mit der arbeit????

Beitrag von ea73 13.01.11 - 16:41 Uhr

Wir haben Urlaub genommen und uns bei der Betreuung abgewechselt.

VG, Andrea

Beitrag von nina1984 13.01.11 - 15:25 Uhr

Also mein Kleiner ist ständig krank und geht jetzt über ein Jahr in die Kita. Was ich viel eher glaube, dass deine Kind-Krank-Tage aufgebraucht sind und du deswegen schon Urlaub verbraten musst und deswegen nichts mehr genug über ist für den Urlaub. Ich hätte nur aus diesem Grund nicht gebucht...

Wir hatten schon unzählige Male Bronchitis, dazu kommt von Oktober bis März Husten und Schnupfen.

3-Tage-Fieber
Lungenentzündung
Fieberkrampf
Hand-Fuß-Mund-Krankheit
Mundfäule
MOE
und da habe ich bestimmt noch was vergessen...
Lieben Gruß und viel Glück, dass ihr verschont bleibt.

Beitrag von xysunfloweryx 13.01.11 - 15:32 Uhr

na wenn ich danach gehe, dann dürfte ich ja gar keinen urlaub einreichen in der kiga zeit....
wie gesagt, er geht seit 1.5 jahren ja schon zur tamu u. ist unter kindern, die teils auch in kiga und schule gehen. im dezember und aug. müssen wir sogar zwangsurlaub nehmen.....ob ich noch tage über brauche oder nicht. denn der kiga hat dann zu. und nicht jeder hat eine oma oder jmd hier, der aufpassen kann.
zur not muss ich halt unbezahlten urlaub nehmen...

Beitrag von agrokate 13.01.11 - 15:26 Uhr

Hallo Sun,

meine Tochter geht seit November in den Kiga und ich hatte auch Angst, daß wir am Anfang wegen Krankheit mehr zu Hause sind, als dort;-)!
ABER bis jetzt hatte sie nur einen fieberhaften Infekt-toi,toi!
Außerdem kann sich ein Kind genauso gut, beim Einkaufen, im Bus etc. anstecken und man selbst ist ja auch nie gefeit (ich persönlich werde immer krank, wenn Urlaub ansteht:-[).

Alles Liebe, agrokate!

Beitrag von xysunfloweryx 13.01.11 - 15:34 Uhr

gabs denn schonmal bei euch aushänge, dass jmd was hat?
die vorrednerin macht mir echt angst...gar keinen urlaub, weil man die tage aufheben muss für die krankheiten vom kind. na toll. dann darf man ja 3 jahre gar nix mehr planen.... zur not muss man unbezahlt daheim bleiben, wenns kind dauernd krank ist- mehr als die 20 tage...was will man sonst machen... danke dir f. deine aufbauenden worte.

lg und toi toi toi, dass es bei euch auch so bleibt dem dem "gesund sein"

Beitrag von agrokate 13.01.11 - 15:42 Uhr

Nein, außer Flöhe (iihhh!) war noch nichts im Aushang gestanden, aber die sind auch an uns vorbei gegangen#schwitz!
Mach Dich nicht jetzt schon verrückt-es kommt, wie es kommt!
Buch Euren Urlaub und genieße die Vorfreude!

GLG,agrokate!

PS:Durch die Tagesmutter hat er sein Immunsystem auch schon ausbauen können und wird nicht mehr jede Krankheit mit nehmen!

Beitrag von xysunfloweryx 13.01.11 - 15:44 Uhr

ja, denk ich mir auch (tamu), aber da gabs keine kinderkrankheiten!! halt nur magen-darm und schnupfen, husten und co. und schnupfen kriegt mein kleiner schon,, wenn jmd 100m entfernt einen hat ;))) ok, das wäre ja ned das schlimmste. der wäre ja nach ner woche, bis wir in urlaub gehen, wieder ausgeheilt.
man kann aber, wenn vor dem urlaub ein aushang wäre, sein kind ja ausm kiga raus lassen, wenn man mag oder? (dann würde ich ihn vorher zur tamu geben, da ist das risiko geringer) ;)

Beitrag von bussi999 13.01.11 - 16:46 Uhr

hallo,

meine jüngste kam im juni 2010 in den kindergarten. sie wurde im juni 2.

im dezember 2010 hat sie das erste mal wegen krankheit gefehlt: grippaler infekt. vorher hat sie nicht einen tag gefehlt. man muß aber auch sagen, ich habe vier kinder. da hat es immer mal einen schnupfen gegeben. hinzukommt, meine kinder sind grundsätzlich nicht sehr anfällig.

scharlach kam in unserer familie insgesamt erst einmal vor. windpocken hatten meine beiden großen vor 10 jahren. seit die beiden kleinen im kindergarten sind, kam nicht einmal ein fall von windpocken vor. und gegen alles andere sind meine kinder geimpft.

lg kirsten

Beitrag von tweety12_de 13.01.11 - 17:01 Uhr

hallo,
meine beiden jungs 5 j und 2 j haben ausser schnupfen onch nix gehabt...

keine kinderkrankheiten, keinen magen darm, keine läuse

null komma null nix

bei uns gibt es ständig magen darm und scharlach...

bis jetzt ohne uns

ach ja, meine kinder sind beide (noch) nicht geimpft..

gruß alex