Baby oder Karriere?! silopo

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von paulinchen1607 13.01.11 - 15:31 Uhr

hi mädels,

ich bin total aufgewühlt und weiss nicht so recht was ich machen soll bzw. für was ich mich entscheiden soll.#schwitz

wir "basteln" seit Juli an unserem 1. nachwuchs, bis jetzt hat es aber leider noch nicht geklappt.:-(

bei mir auf arbeit läuft es perfekt, (ich arbeite im krankenhaus auf einer Krebsstation), vor 2 tagen habe ich von unserer pflegedienstleitung erfahren das sie mich ausgewählt hat für eine fachweiterbildung im bereich onkologie und chemotherapien.die ausbildung dauert ca. 1 jahr.
ich habe mich riesig gefreut und natürlich gleich zugesagt,da ich die weiterbildung schon lange machen wollte.

dann nach dem 2. nachdenken überkam es mich dann.
was ist mit unserem kinderwunsch???
den muss ich ja jetzt 1 jahr zurücklegen, das hat mich natürlich sehr nachdenklich gemacht hat.
ich weiss zu verlieren habe ich nichts.ich bin 24 jahre alt.
mein freund sagt auf jeden fall ich soll schnell die ausbildung machen, denn das eine jahr geht sehr schnell vorbei.#tasse

iwie werden alles im freundes und bekanntenkreis schwanger usw.

ohje, ich war so froh nicht mehr verhüten zu müssen und jetzt kann ich ab nächsten zyklus wieder anfangen.

was meint ihr dazu?
bin ich jetzt karrieregeil?


vielen dank für eure antworten

LG aus hamburg#winke

Beitrag von gutrun 13.01.11 - 15:37 Uhr

Hallo,


du musst ja kein Ganzes Jahr warten in der hälfte der Ausbildung kannst du ja schwanger werden, dann bist du mit der Ausbildung fertig wenn der Nachwuchs kommt.


Aber finde es super das du die Ausbildung auf die du Solange gewartet hast machen willst, deshalb bist du nicht karriere geil.



lg gutrun

Beitrag von nicita11 13.01.11 - 15:37 Uhr

Hey,

das eine schließt das andere nicht aus - es ist doch alles eine Frage der Organisation - wenn du dich stark fühlst und hilfe aus deinem Umkreis bekommst, wäre eine Weiterbildung durchaus auch mit Kind möglich - ist ja wenn auch nur für 1 Jahr begrenzt. Mal im ernst, noch bist du ja nicht schwanger, also fang die Schule an und wenn du innerhalb des Jahres schwanger werden solltest, dann ist die Entbindung wahrscheinlich erst dann, wenn die Ausbildung eh schon zu Ende ist - Kopf hoch!!!
Alles wird gut - glaub an dich, das versetzt Berge!!! ;-) Lg Nicita

Beitrag von minimi86 13.01.11 - 15:41 Uhr

hallo paulinchen,


ich verstehe deine situation nur zu gut.

mir geht es grad ähnlich, nur handelt es sich bei mir um eine vertragsverlängerung. wir haben uns jetzt so entschieden, dass wir der natur erstmal keine steine in den weg legen und es drauf ankommen lassen. aber ich hab das planen (schatz, eisprung, komm nach hause!!!#rofl) "unterbrochen". so ist es das schicksal, was entscheidet. hört sich für mich immer noch komisch an, aber es ist unser weg.

zu deiner weiterbildung würd ich sagen: schau, ob du sie auch schwanger machen könntest und wie es aussieht mit anwesenheitspflicht im unterricht bzw. informier dich, was da so programm ist. ich steck grad auch in einer weiterbildung (allerdings im betriebswirtschaftlichen bereich) und weiß, dass eine schwangerschaft mir zumindest schulisch nicht den weg verbauen kann. wir haben nur anwesenheitspflicht bei klausuren und prüfungen. da die weiterbildung berufsbegleitend ist und vom system her so ausgerichtet ist, dass durchaus mal private dinge geschehen, geht das sogar, dass man für ein semester aussetzt.

ich versteh dich auch gut bei dem gedanken, dass alle anderen schwanger sind oder sich auch kinder wünschen. geh deinen weg. bin genauso alt wie du und ich denke doch, dass sich gewisse sachen kombinieren lassen;-)

ich wünsch dir alles gute und einen klaren kopf.
die entscheidung, die du triffst, wird richtig sein:-)

liebe grüße!

Beitrag von paulinchen1607 13.01.11 - 15:50 Uhr

hi,
erstmal vielen lieben dank für den zuspruch.
das problem ich kann die ausbildung nicht weitermachen wenn ich ss bin.ich muss sofort abbrechen bzw. die station wechseln da ich mit chemotherapien zu tun habe die aus zytotastischen erzeugnissen stammt.und das wäre ganz ganz böse für eine ss.
ich denke ich mache die ausbildung fertig und kurz vor ende kann ich den nuvaring ja wieder absetzen dauert ja eh bis sich wieder alles einpendelt.

mal sehen was die zeit so bringt,
dir natürlich auch alles alles gute und lieben dank.

Beitrag von fuxx 13.01.11 - 16:12 Uhr

Ich würde das so machen, wie Du es gerade beschrieben hast.

Viel Glück dabei!

Beitrag von junistern2006 13.01.11 - 15:54 Uhr

Hi,
ich kann dich sehr gut verstehen. Ich würde mich für beides entscheiden. Du kannst auch schwanger zur Fortbildung gehen und hast es natürlich danach leichter mit Kind deine Stelle für den Wiedereinstieg zu behalten, weil du ja besser qualifiziert bist.
Mir ging´es vor einigen Monaten ebenso. Ich habe schon zwei Kinder und mir wurde die Leitung unserer Schule in zwei Jahren angeboten. Aber ich willte ja eigentlich noch ein Kind ...
Nachdem ich mich ewig mit dieser Frage rumgeschlagen habe, habe ich irgendwann entschieden, dass beides möglich sein muss! Mein Mann ist bei seiner Karriereplanung noch NIE nach der Anzahl seiner Kinder gefragt worden.
LG I.