Schon wieder falscher Alarm *heul* 40+4SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von binstephie 13.01.11 - 15:56 Uhr

Hallo

So langsam bin ich echt am verzweifeln.
Seit gestern spät Nachmittag hatte ich in regelmäßigen Abständen ein ziehen im Unterleib. Seit 2 Uhr Nachts ein richtig dolles, typisch für Wehen, ansteigenden und wieder abnehmenden Schmerz im Unterleib und Rücken alle 9/10 Minuten. Hab bis 5 Uhr durchgehalten und dann meine Mama angerufen, dass sie kommt und Collin aufpasst.
Wir dann zum Kh, und was war???!!!! Keine einzige Wehe aufn Ctg, obwohl ich das ziehen in der Zeit noch 4x hatte. Sollte mich dann anmelden und hab mein Zimmer bekommen. Um 10 hatten se dann wieder ein Ctg geschrieben- wieder nix! Waren wohl nur Senkwehen, da mein GmH immer noch auf 3,3cm war, haben die mich gefragt wo ich lieber sein möchte- im Kh oder zu Hause, da hab ich mich für zu Hause entschieden.
Tja und hier bin ich jetzt. Wehe imme rnoch so ab und an vor mich hin und hoffe, dass es vielleicht doch bald von alleine losgeht, sonst muss ich So. ins Kh.

Hat jemand Erfahrungen? War es bei jemanden ähnlich und ging dann doch schnell los?

LG

Beitrag von lucy121 13.01.11 - 16:05 Uhr

Uii na Du bist ja schon in der 40ten=) Lange wirds so und so nicht mehr dauern.Halte durch,das wird schon=)

Beitrag von mama-von-marie 13.01.11 - 16:07 Uhr

Kann Dir nicht wirklich einen Rat geben, hab dies noch vor mir.
Mich würde aber interessieren, wozu Dir das KH-Team geraten hat.
Wie kannst Du die Wehen anregen?

LG
m-v-m, ET-15

Beitrag von inka79-80 13.01.11 - 16:18 Uhr

Ach Mensch, dass das nervt kann ich sehr gut verstehen. Das ist ja echt frustrierend.

Hhm woran kann das liegen, dass die Geburt nicht so richtig in Gang kommen will? Machst Du vielleicht zu viel? Körperliche Anstrengung regt nämlich ganz im Gegenteil zu dem was man häufig von Omi geraten bekommt NICHT die Geburtswehen an ( es ist hilfreich wenn die Wehen im Gange sind, um die Geburt voran zu bringen ).

Versuch dich bisl auszuruhen, gib Collin doch mal ein oder zwei Tage zur Oma, wenn das geht. Vielleicht kannst Du dann Kraft schöpfen und wirst bereit für die Geburt des Zweiten?

Jedenfalls wünsch ich Dir viel Erfolg und dass alles nicht mehr so lange dauert.

Ganz herzliche Grüße, inka

Beitrag von seluna 13.01.11 - 16:22 Uhr

War bei mir damals genauso, beim zweiten kind.

Morgens KH wegen regelmässiger wehen und dort..... nix.

Habe dann zuahuse gebadet, mich hingelegt und mich auf ein heizkissen gesetzt, wenige stunden später war sie da :-)

Beitrag von blaumuckel 13.01.11 - 17:07 Uhr

juhu hatte et am 08.01
und bei mir tut sich irgendwie gar nichts.....
heul heul heul
aber meine hebi hat zu mir gesagt solange meine wehen min. 1h im 5 min takt sind und 1 min dauern brauch ich noch nicht in die klinik

lg

Beitrag von tekelek 13.01.11 - 18:36 Uhr

Hallo !

Das geht bei mir seit ca. einer Woche so. Gestern sogar den ganzen Tag über Wehen, die immer kräftiger und regelmässiger wurden, ich rief dann meine Hebamme an und fragte sie um Rat (wir machen wieder eine Hausgeburt, deshalb muß ich wenigstens nicht aus dem Haus #freu).
Sie meinte, ich solle mich ins Bett legen und versuchen zu schlafen und siehe da, die Wehen wurden irgendwann weniger und ich hatte sogar eine einigermaßen passable Nacht (bis um 4 Uhr morgens wieder Wehen kamen, die dann aber heute Nachmittag wieder verschwanden).
Ich werde jetzt erst aufhören, die Wehen zu ignorieren, wenn es nicht mehr funktioniert und ich wirklich das Gefühl habe, ich schaffe es nicht mehr ohne Hilfe.
Wieso musst Du am Sonntag ins Krankenhaus ? Wird das Kind nicht mehr richtig versorgt ?
Ich war heute beim Frauenarzt, die Durchblutung ist noch optimal, die Plazenta nicht verkalkt, ich könnte noch gut 14 Tage so herumlaufen (hoffen wir es mal nicht :-p).

Liebe Grüße und alles Gute,

Katrin mit Kindern und Sohn Nr.2 (ET -1), der sich auch nicht so wirklich auf den Weg machen will, sondern ständig nur "antäuscht" #augen