habe solche angst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von bergfan1979 13.01.11 - 16:26 Uhr

hallo,

ich bin heute 12+4 ssw. montag habe ich wieder vorsorge beim fa. letztes jahr hatte ich eine fg in der 8ssw. bei der letzten vorsorge war mit dem zwerg alles ok.( 20.12) ! mir war immer ziemlich übel, war im kkh, hab medikamente und infusionen bekommen. anfang der woche ging es endlich besser mit der übelkeit. wichtig war nur, das ich alle 2 std eine kleinigkeit esse. seit gestern abend ist mir wieder extrem schlecht. ich habe heute auch wieder 4 mal erbrochen. obwohl ich jetzt 1 woche nicht mehr erbrochen habe.habe auch wahnsinnige kopfschmerzen.
jetzt mache ich mir wahnsinnige sorgen, mit meinem baby könnte etwas nicht ok sein. und mein fa ist nicht da.

weiß nicht was ich tun soll

Beitrag von winniwindel 13.01.11 - 16:28 Uhr

zur not flitz zu nem anderen FA oder ins Krankenhaus.

Beitrag von linzerschnitte 13.01.11 - 16:29 Uhr

Hallo du Ärmste! Auch wenn du es vielleicht grad nicht hören willst: es ist gut wenn dir schlecht ist und du Kopfweh hast, das sind ganz normale SS-Beschwerden, die auch mal ein paar Tage ruhen können bevor sie wiederkommen! Das liegt am schwankenden Hormonhaushalt! Solange du keine Blutungen/Unterleibsschmerzen hast, mach dir nicht zu viele Sorgen! Kopf hoch, lass dich drücken! ;-)

Lg,
Melli mit Noah (28. SSW)

Beitrag von june2011 13.01.11 - 16:33 Uhr

Hallöchen,

ich denke, Du solltest Dir nicht so viele schlimme Gedanken machen. Bei mir war´s auch richtig ätzend mit der Übelkeit, aber man hat mir immer gesagt: "...das ist ein Zeichen dafür, dass die Schwangerschaft stabil ist..."
Solltest Du Dir allzu große Sorgen machen, fahr soch einfach ins KH, die können Dich bestimmt beruhigen und Dir ggf. auch nochmal was gegen die Übelkeit geben, wenn´s so heftig ist.

Ich drück Dir alle Däumchen#liebdrueck

Viele Grüße

Beitrag von malibienchen 13.01.11 - 16:35 Uhr

Hallöchen,
ich bin jetzt das zweite Mal schwanger und mir war bis zur 15./16. SSW megaübel mit Erbrechen und ich konnte teilweise gar nicht aufstehen.
Bei der ersten SS hat mir Akupunktur von meiner Hebi sehr gut geholfen obwohl ich gar nicht an sowas glaube. Aber zwei Sitzungen und es war weg.
Und bei der jetzigen SS halfen mir irgendwelche hochpotenzigen Globulis von meiner Hebi.
Such Dir auf jeden Fall ne Hebamme. Die können mit ihrer Hexenküche ganz ganz viel bewirken.
Und auch wenn es einem nicht viel hilft - solange es Dir übel ist, dann geht es dem Zwergi gut ;-)

Beitrag von sandmann1234 13.01.11 - 17:49 Uhr

umso schlechter umso besser, dann steigt dein hcg#sonne