Häufiger Stuhlgang während der Menstruation?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sassi31 13.01.11 - 16:44 Uhr

Hallo zusammen,

meine Frage steht ja schon oben.

Mir ist aufgefallen, dass ich zu Beginn meiner Mens immer Bauchschmerzen, leichte Blähungen und schließlich sehr weichen Stuhlgang bis hin zu Durchfall bekomme. Das hält zwei Tage vor und ist dann wieder vorbei.

Dieses Mal ist es so, dass ich auch am 4. Tag noch immer dauernd zur Toilette muss. Durchfall hab ich zwar nicht, aber es grummelt kurz vor dem Toilettengang heftig im Bauch und fühlt sich nicht so toll an. Krank fühle ich mich aber überhaupt nicht. Allerdings nervt mich das Gerenne so langsam. Ich war an den letzten 4 Tagen geschätzte 20 Mal zur Toilette. Ehrlich gesagt frag ich mich, wann der Darm endlich mehr oder weniger leer ist. Hab die letzten Tage nicht wirklich viel gegessen.

Kennt das eine von euch?

LG
Sassi

Beitrag von 221170 13.01.11 - 20:12 Uhr

Ich!
Ich hab das volle Programm. Rückenschmerzen die nur mit Ibuprofen weggehen, Bauchschmerzen die nur mit Buscopan Plus weggehen.
Das Gegrummel im Bauch hab ich auch und dann auch Durchfall, zumindest mal richtig weich.
Sehr unangenehm.
Dazu kommt ein ätzendes Schweregefühl in den Beinen, so als seien sie total angeschwollen.

Ich hasse es.

Beitrag von zahnweh 13.01.11 - 20:13 Uhr

Hallo,

ja, das kenne ich. Bei der Mens, zieht sich die Gebärmutter ja immer wieder zusammen. Ähnlich wie bei den Wehen, nur eben um das Blut/die Schleimhaut abzustoßen. Das regt dann auch den Darm an. Ist ja quasi um die Decke. Je stärker ich es habe, desto stärker ist auch mit dem Darm.
Bei der Geburt war's kurz vorher auch so, bei den Übungswehen.

Inzwischen denke ich nicht mehr wirklich drüber nach. An den ganz starken Tagen, denke ich sowieso kaum noch, sondern renne nur. ist zum Glück nur einmal im Jahr extrem. Sonst ganz ausgeglichen... mit öfter rennen anfangs...

Beitrag von pieda 13.01.11 - 20:22 Uhr

Guten Abend sassi,

ja,ich kenn das auch-leider:-(, nur bei mir ist es kurz bevor meine Mens kommt...
Da muß ich sehr oft auf die Toilette und es grummelt und grummelt...#schwitz
DARAN merk ich immer, dass ich wieder "dran" bin -furchtbar...

Das hat mit dem Essen gar nichts zutun, ich hab das nämlich IMMER, ganz egal,
was ich gegessen habe.Hab da auch schonmal extra drauf geachtet.

Lg,pieda#blume

Beitrag von samanth 13.01.11 - 21:02 Uhr

Hallo,

bei mir ist das auch so.Aber ich finds gut:-) denn ich hab normalerweise immer recht harten Stuhl und wenn ich die mens hab,hab ich damit keine Beschwerden.

LG

Beitrag von babybaer4 13.01.11 - 22:29 Uhr

Hallo,

ja der Körper arbeitet auf Hochtouren vor oder während der Mens.
Die Durchblutung wird besser ,die Gebärmutter zieht sich zusammen und der Darm wird angeregt.
Bei mir ist es leider so ,das ich kurz vorher Verstopfungen kriege und mich wahnsinnig auf meine Mens freue.Das macht mich gefühlsmäßig 3kg leichter.

Lg Sabine

Beitrag von sassi31 14.01.11 - 14:17 Uhr

Huhu,

vielen Dank für eure Antworten.

Ich habe zum Glück keine fiesen Bauchschmerzen mehr, seit ich die Pille nicht mehr nehme. Nur ganz selten greife ich mal zu einer Schmerztablette.

Nur bei dem dauernden Gerenne zur Toilette kann ich wohl nichts machen. Wenn es Durchfall wäre, könnte eine Imodium helfen. Aber das hätte in dem Fall wohl eher fiese verstopfung gegeben.

LG
Sassi