Groß-Anschaffungen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von irish.cream 13.01.11 - 17:11 Uhr

Nabend :)

ich leide wohl heute wohl mal wieder unter Alzheimer-Light.. keine Ahnung..

der KiWa steht in der Garage
Babybettchen und Wickelkommode sind gekauft
MaxiCosi hab ich noch von meinem Großen - nutzt gerade eine Freundin

#kratz was fehlt mir jetzt noch (wichtiges) an größeren Anschaffungen für die erste Zeit mit Baby?

Hab irgendwie den Überblick verloren bei den ganzen Angeboten #hicks

LG
Tanja mit #klee Brian (3) und #blume Amy (28.ssw)

Beitrag von gussymaus 13.01.11 - 17:36 Uhr

viel mehr braucht man doch nicht...

vielleicht wa für die wohnung zum schlafen? wir haben im schlafzimmer das gitterbett in der wohnung nen laufstall... ganz zu anfang den kinderwagen bis ich das erste mal draußen war, zu unserer jahreszeit (alle herbst geborene) durfte der wagen dann nicht mehr mit in die wohnung :-p)

vielleicht ne trage? ich wollte ja nicht ohne mein didymos durch die ersten wochen... andere finden das schon wieder "völlig unnütz"...

Beitrag von irish.cream 13.01.11 - 17:41 Uhr

Danke Dir,

Babyknast gibt es hier wohl nicht :) bei meinem Großen hat es eine große Krabbeldecke auf dem Boden getan - das reicht uns..

aber Trage - da sagst du was - ein Tragetuch habe ich noch.. wobei mich auch eine Manduca reizt.. ist bestimmt einfacher als mit Kleinkind an der Hand noch "mal eben" das Tuch zu binden unterwegs..
aber ich denke, dass verschiebe ich auf die Wochenbettzeit - soll ja auch gut sitzen und mit Babybauch kann man das wohl schlecht sagen, oder?!?

Grüße

Beitrag von gussymaus 14.01.11 - 08:50 Uhr

den babyknast nehme ich mal nicht als böse kritik auf #cool beim ersten sind wir auch bis zum krabbeln ohne ausgekommen, aber beim zweiten haben wir dann nichtmal die wiege benutzt, weil der großé bruder (2j) sind immer dranhängen wollte um seinen bruder zu kuscheln, da kam auch dieses sturz-gerät aus dem haus und nicht wieder rein... im moment haben wir den kaufstall auch nur um das baby vor dem zerdrücken von großen geschwistern zu schützen... aber jeder wie er mag.. ich würde nicht ohne wollen... und ein neugeborenes auf dem boden kann ich mir nun gar nicht vorstellen... da muss ich immer an meine nachbarin denken, die hat mal ein katzenbaby totgetreten -aus versehen - aber tot ist tot...

trage oder tuch... hat beides seine vorzüge... ein tuch ist unschlagbar flexibel. vor allem hat es die hüfttrage die bei vielen tragen nicht seht gut funktioniert oder ganz fehlt. ich habe mein tuch später als sling immer umhängen, da kann man auch ein kleinkind schnell mal reinsetzen - viel einfacher als es in eine trage zu pulen - und ebenso schnell wieder raus. wenn zwergi wieder selber laufen soll... und ein baby kann man prima fest reinbinden, man hat es ruck zuck angepasst (schneller als zehntausend schnallen zu vertselllen weil das kind ausnahmsweise mit jacke getragen wird oder so) außerdem passt es immer für beide kinder... man hat es ja schnell gebunden... aber das ist bei euch sicher selten mehr nötig... aber auch einen dreijährigen kann man im tuch huckepack nehmen, in den meisten tragen geht das ncht mehr...

unterwegs hab ich mir das tuch immer zuhause gebunden und dann nuir noch das kind reingesteckt - geht genauso einfach wie trage umschnallen, das macht also nicht den unterschied... außerdem hat man das binden schnell raus und es geht dann genauso schnell wie umschnallen. außerdem kann das tuch umgebunden bleiben, wenn du das kind in seinen sitzu setzt und weioterfährst - bei tragen geht das kaum und wenn doch sind sie meist ziemlich im weg, weil sie eben nicht so in sich zusammen fallen wie ein leeres tuch. auch da hat beides seine vor iund nachteile...

eine trage ist etwas einfacher zu gebrauchen (ich habe mit dem bondolino gelioebäugelt, nur zusätzlich war er mir zu teuer) wobei ich ja finde man hat das binen schnell raus - auch auf dem rücken ist sie sehr schön zu gebrauchen, was mit dem tuch schwierig ist wenn das kind nicht mitmacht finde ich. dafür kannst du eine trage selten schnell umstellen (beim bondolino geht das aber noch) und mit jacke ist das kind kaum fest einzubinden - noch schlechter als das s chon beim tuch der fall ist, also ich würde auf jeden fall UNTER der mamajacke tragen sodass das kind selber keine dicke jacke anhaben muss. auf dem rücken hab ich erst getragen wie meine maus fast ein jahr war, da wear sommer, bzw der zweite winter wo sie eh zwischendurch lief und nen eigenen schneeanzug anhaben musste. (schneeanzug geht noch halbwegs, jacke schiebt immer hoch beim einschnüren ;-) )

also letztlich ist das eine reine glaubensfrage mit dem tragen... solange du eine gute trage nimmst ist es für euch beide gesund und der rest ist sgeschmackssache... am besten probierst du das mit baby aus... z.B. didymos.de und tragemaus.de schicken dir testpakete und du bezahlst nur was du behälst und ggf eine geringe leihgebühr. dann kannst du probieren was dir besser liegt...

ich habe auch mit babybauch getragen, aber das ist eine andere sache ;-) wenn dein babybauch nicht sehr tief sitzt kannst dui das kaum ausprobieren - mein bauch saß so tief dass meine zweijährige noch bequem oben drüber passte #schwitz aber angucken kannst du dir die tragen schon, wenn du nen laden vor der tür hast, da kann man schonmal ausschließen was man so gar nciht leiden kann... mir widerstrebt z.B. alles was mit so rucksackshcnallen zu machen ist, und das habe ich auch mit babybauch ohne baby drin festgestellt... so fiel die auswahl schnell auf tuch, bondolino oder einen *tai... und ich denke ich wäre mit allen drei lösungen noch zufrieden. aus kostengründen bin ich bei meinem tuch (was ja nunmal da ist) geblieben, aber es gibt schon noch einige schöne tragen #schein

Beitrag von canadia.und.baby. 13.01.11 - 17:51 Uhr

Nen schrank für die Klamotten?

Beitrag von irish.cream 13.01.11 - 19:23 Uhr

anfangs will ich die Wickelkommode als Kleiderschrank nutzen.. später kommen die Sachen mit beim großen Bruder in Schrank - da beide sich dann ja eh ein Zimmerchen teilen müssen :(

Beitrag von kleine1102 13.01.11 - 22:15 Uhr

Hallo Tanja!

Sind zwar alles keine "großen"/teuren Anschaffungen, aber was ist mit:

Badewanne/~ Eimer

Stillkissen

Wickelauflage

Laufstall/Stubenwagen für's Wohnzimmer oder ggf. Baby-Hängematte

Babyfon (falls notwendig)

Tragetuch/~ Sitz (wurde glaube ich schon gefragt- hab's nur "überflogen")

Schlafsäcken (falls nicht mehr vorhanden, können auch durchaus "ins Geld gehen" ;-))?

Der "Rest" ist ja tatsächlich "Kleinkram" und Einiges an Klamotten, Babydecke, etc. gibt's sicher auch noch vom "großen" Bruder, oder :-)?

Lieben Gruß & alles Gute #blume!

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von irish.cream 13.01.11 - 22:49 Uhr

das ist mal ne Liste, also arbeite ich mal ab:

Badewanne #pro noch vorhanden bzw geht mein Mann oder ich abwechselnd mit Baby baden - haben wir bei Brian auch so gemacht..

Stillkissen #pro liegt schon in meinem Bett ;-)

Wickelauflage #pro noch vorhanden

Laufstall/Stubenwagen für's Wohnzimmer oder ggf. Baby-Hängematte #contra Krabbeldecke reicht

Babyfon (falls notwendig) #pro ist noch vorhanden

Tragetuch/~ Sitz (wurde glaube ich schon gefragt- hab's nur "überflogen") #pro Tuch ist noch vorhanden - Manduca soll nach der Geburt gekauft werden

Schlafsäcken (falls nicht mehr vorhanden, können auch durchaus "ins Geld gehen" )? #pro sind noch alle vorhanden

Der "Rest" ist ja tatsächlich "Kleinkram" und Einiges an Klamotten, Babydecke, etc. gibt's sicher auch noch vom "großen" Bruder, oder ? #pro Kleidung usw ist noch einiges vorhanden bzw kommt jetzt nach und nach von Freunden/Bekannten angetrudelt.. kann notfalls ja auch noch nachgekauft werden, wobei ich eigentlich genug habe :-p

Beitrag von kleine1102 13.01.11 - 23:44 Uhr

Siehst Du, dann ist doch alles prima :-)! Laufstall und Stubenwagen hatten wir geliehen (bekommen), war in den ersten Wochen beides praktisch, da wir bei unserer Großen noch Fliesen in der ganzen Wohnung hatten ohne Fussbodenheizung #zitter. Den ersten Winter über haben wir sie also lieber "höher" gelagert ;-). Bei der Hängematte kommt's auf's Baby an, unserer älteren Tochter hat das sehr gut getan (wegen der embryonalen Haltung, sie hatte einen absolut miesen Start, war anfangs sehr krank und in Folge dessen in der ersten Zeit ständig angespannt/überstreckt :-(). Unsere Kleine hatte keine und kam auch super ohne zurecht.

Wie auch immer: Klamotten & Co gab's bei uns auch nach und nach gegen Ende der #schwangerschaften und Ihr habt ja offensichtlich das Wichtigste ebenfalls schon zusammen #cool.

Alles Gute #blume!