Nochmal wg. zu kleinem Kind und sing. Nabelschnurarterie (zur. v. FÄ)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunshine.85 13.01.11 - 17:16 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

so langsam komm ich mir schon etwas blöd vor, hatte ja heute morgen schon gepostet:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2979036&pid=18848442

Jetzt war ich vorhin nochmal bei meiner Gyn und die ist mit dem Befund, vor allem, dass der Kleine Schatz soo klein ist, nicht so ganz zufrieden. Und auch das mit der singulären Nabelschnurarterie macht ihr doch ein bisschen Sorgen (muss dazu sagen, dass wir uns privat gut kennen). Sie möchte jetzt morgen nochmal CTG machen und mich nächste Woche in einer Klinik vorstellen. Sie sagte, wir sollen uns mal mit dem Gedanken auseinandersetzen, dass man evtl. den Kleinen schon früher holen müsste, falls dann doch der Fall eintreten würde, dass er nicht mehr richtig versorgt werden würde.
Ich weiß, ich mach mich jetzt unnötig verrückt, sie will ja auch nur sicher gehen, dass alles in Ordnung ist. Ich hoffe jedenfalls, dass der Zwerg noch ein paar Wochen in meinem Bauch bleiben kann!

Sorry, ist etwas lang geworden, aber es tut gut, wenn man seine Sorgen mal rauslassen kann.

Viele Grüße an alle

Beitrag von linzerschnitte 13.01.11 - 17:19 Uhr

Ich wünsch dir/euch alles Gute und dass dein Zwerg noch lange in deinem Bauch bleiben kann!

Lass dich ganz fest drücken!!! ;-)

Lg,
Melli mit Noah (28. SSW)

Beitrag von maerzschnecke 13.01.11 - 17:22 Uhr

#liebdrueck Unnötig verrückt machst Du Dich sicher nicht #liebdrueck , wir Schwangeren haben eben eine Menge Verantwortung für ein noch ungeborenes Leben.

Mich hat vorhin beim Lesen Deines Beitrags vorallem erschreckt, dass die Klinik Dich erst in 3 Wochen wieder sehen will. 33. SSW ist noch sehr früh und da passiert noch soviel, bis das Kleine auf die Welt kommen soll.

Ist doch gut, dass Deine Ärztin das jetzt genauer im Auge behalten will. Vielleicht kann man ja auch wöchentlich die Dopplersonographie machen lassen, um wirklich auf der sicheren Seite zu sein.

Ich muss z. B. derzeit zweimal wöchentlich zum CTG, weil der Verdacht auf Schwangerschaftsvergiftung bestand. Doppler wurde einmal gemacht, die CTG's sind bisher unauffällig und alle anderen Werte (außer Blutdruck) stabil und den Blutdruck haben wir jetzt mit Medikamenten gedrosselt. Trotzdem muss ich eben zweimal in der Woche zur Kontrolle.

Beitrag von slawi 13.01.11 - 17:32 Uhr

Hallo sunshine:-)

ich kann dich sehr gut verstehen und weiß was in dir vor geht. Denn mein Kleiner hat auch eine sing. Nabelschnurarterie. Bei jedem Ultraschall was meine FA macht, bete und hoffe ich das mein Kleiner zugenommen hat. #zitter
Bin erst 27. SSW und bis jetzt liegt er noch in der Norm aber das kann sich halt irgendwann ändern.

Ich drück dir ganz fest die Daumen das dein kleiner Schatz noch eine Weile in deinem Bauch bleiben darf.

Lg slawi