Schlaflabor und Krankengymnastik?!

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von christina7787 13.01.11 - 18:12 Uhr

Hallo, waren heute nacht nochmal in der Klinik zur Polysomno..(Schlaflabor) ist nicht ganz so toll ausgefallen, Monitor erstmal noch für 3 Monate und dann wieder hin zum Schlaflabor..
Die Ärzte haben sie nochmal auf den Kopf gestellt und alles kontrolliert, soweit aber alles gut- für korrigiert 3 Monate..
sie meinten auch macht ihr Krankengymnastik?den kopf hat sie ja grade, sieht man garnicht das es ein Frühchen ist.Was meinte sie damit? hat mir keiner was von erzählt, wie sieht das bei euch aus? müsst ihr welche machen? Wie sieht das aus mit fördern, wie fördert ihre eure kleinen? Also sprich mit dem selbst drehen helfen, Sachen in die Hand geben usw

Liebe grüße
christina7787 mit Amy geb bei 31+3 (jetzt 20Wochen und 2 Tage:-))

Beitrag von nadine-marcus 13.01.11 - 19:27 Uhr

Also wir haben auf der Frühchenstation Krankengymnsatik gelernt. Zum Unterstützen der Atmung und so als Sport. Dabei drückt man unter der Brustwarze und auf den Knochen vor dem Ohr und dann muss der kleine die Hande öffnen und wenn man dann den Druck weglässt, muss er den Kof selber drehen. Also wir haben das auch von der Krankenkasse genemigt bekommen das er das auch wieter machen kann.

Beitrag von minkabilly 14.01.11 - 08:21 Uhr

Mein Sohn (30+4 SSW) bekam gleich nach der Entlassung aus der Klinik KG nach Vojta und das für 18 Monate bis er anfing zu laufen

meine Tochter (24+4 SSW) bekommt dies nun auch