Sprechen mit 2 jahren

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von claudia_1984 13.01.11 - 18:31 Uhr

hallo

wollte mal nach fragen in wie weit eure Kinder mit 2 jahren sprechen können.
mache mir etwas gedanken wegen unserem jüngsten.
er wird am 19.1 2 jahre alt, ist motorisch super fit, aber sprechen mag er gar nicht
er spricht so typische dinge wie MAMA, PAPA, AUTO, BABA (bagger) und tschö
aber den rest ist irgendwas aber nicht das was man in dem alter untersprechen versteht. eher wie ein baby halt
von zwei-wort-sätzen scheinen wir meilenweit entfernt zu sein.
wenn er irgendwas möchte, z.b. was zu trinken: dann hollt er seinen beccher oder flasche und die sprudelflasche und stellt sie einem hin. und so macht er das auch mit anderen dingen.
hören tut er aber gut, wenn wir mit ihm bücher anschauen und ihn fragen wo was ist, dann zeigt er es uns und wenn wir fragen wie verscheidene tiere machen. kommt bei allem WauWau ausser beim elefant, da macht er dann ganz laut rrrrrrrrrrr

wie ist das bei euren kleinen?? mach ich mir ohne grund gedanken??

lg claudia mit james 3 jahre (er hat mit mit zwei schon sehr gut gesprochen) und luca fast 2

Beitrag von anom83 13.01.11 - 18:37 Uhr

Hallo,

also bei uns ist es ähnlich. Niklas hat zwar noch etwas Zeit bis zu seinem 2. Geburtstag am 30.05., trotzdem habe ich das Gefühl, das alle Kinder seines Alters mehr sprechen...

Er hört uns auch prima, das schonmal vorweg. Wenn wir ihn fragen, wie das Auto, die Katze, der Hund, etc..... (da gibts noch einiges) macht, dann bekommen wir auch die richtigen Laute dazu. Ansonsten sagt er Mama, Baba, Amen, Alla (Hallo), Da ist der (meist etwas undeutlicher), Alle und da.

Ich bin sicher er könnte viel mehr, ist aber einfach etwas faul. Ich hab jetzt schon etwas Bammel wegen der U7 (in 3 Monaten). Eigentlich total blöd, ich weiß.

Naja, vermutlich spricht er, wenn er denn dann mal richtig loslegt, gleich ganze Sätze. Sowas hört man ja öfter.

LG Mona mit Niklas

Beitrag von fantastic-four2009 13.01.11 - 18:46 Uhr

Hallo

Ich habe das gleiche Problem wie du.
Meine Tochter wird am 09.02 2 Jahre alt und sie spricht nur Papa, pa für Opa, Mama kommt nur wenn sie weint sonst is alles Papa und sie sagt heiß und das wars.

Wir waren jetzt ein dreivirtel jahr mit ihr nur bei Ärztin, weil bei ihr auhc der Verdacht bestand das sie Schwerhörig sein könnte, dies is nun nicht der fall.

Uns wurde nun geraten zur Frühförderung zu gehen, da habe ich heute angerufen aber das dauert auch bis man da einen Termin bekommt bis zu 10 Wochen.

Aber habt ihr die Ohren schon mal richtig anschauen lassen?
Dies würde ich als erstes mal tun.

Unsere Tochter da war dann nur das sie Paukenrörchen bekommen hat und die Polypen raus und nun müßen wir warten ob doch mal was kommt.

LG

Beitrag von bunny2204 13.01.11 - 18:48 Uhr

ganz normal :-)

Mein Grosser konnte mit 3 eigentlich schon gut sprechen, hat nach dem 2ten Geburtstag damit angefnagne. Vorher auch nur einzelne Wörter.

Mein Zweiter konnte mit drei ausser ein paar Wörtern nichts sagen, jetzt wird er im März 4 und spricht wie ein Buch.

Mein Jüngste ist jetzt 23 Monate und spricht in 2-Wort-Sätzen, kann so gut wie alle Dinge mit Namen benennen, singt schon kleine Liedchen....

Jedes kInd ist anders :-)

LG BUNNY #hasi mit Maxi (7) Alex (bald 4) Kathi (bald 2 ) und Felix 30. SSW

Beitrag von sandra091285 13.01.11 - 18:48 Uhr

Also ich muss da leider passen, meine Motte sprach mit 17 Monaten schon 2-3-Wortsätze, mit jetzt 21 Monaten plappert sie wie ein Wasserfall, ihr Wortschatz ist nicht mehr messbar, bei 200 Wörtern haben wir aufgegeben zu zählen, das war vor 2 Monaten.

ABER: ich kenne seeeehr viel Jungs in Leahs Alter und auch bis 2,5 Jahre. Kaum ein Junge davon spricht so viel wie meine Tochter, lediglich einer, aber der ist 6 Monate älter als meine Tochter.

Viele reden nur ein Wort, bilden keine zusammenstehenden Wörter, geschweige denn 2-Wortsätze.

Ich werde immer schon komisch von den Mamas angesehen, wenn Leah anfängt, alle im Raum zuzuquatschen:-p

Jungs sind eher Motoriker, mit dem Sprechen haben es die meisten nicht so eilig... Mach dir keinen Kopf, so lange er gesund ist ( also Ohren ok etc.) wird er auch noch das Sprechen entdecken. Er hat noch viel viel Zeit, und dann wirst du dir wünschen, dass er mal 5 min die Klappe hält;-)

LG,Sandra + Leah, *29.03.09

Beitrag von w25 13.01.11 - 19:29 Uhr

Hallo,


unser Sohn wird am 11.02 zwei Jahre alt und wir finden das er schon sehr viel für sein alter spricht.

Er kann alle Familienmitglieder benennen von Mama bis Tante, die Namen von eingen Kindern aus dem Kindergarten, die Namen unserer Katzen, Auto, Bagger, er sagt einige Farben (kann sie auch zuordnen) bis fünf zählen.

Dann spricht er auch fast nur in zweiwortsätze teilweise auch schon drei oder vierwortsätze.

Aber ich denke da hat jedes Kind echt sein eigenes Tempo.

Ich würd mir da nicht so dolle gedanken machen.
Warte doch die u7 ab und dann wirst ja sehen was der Kia dazu sagt.

Lg silke

Der eine spricht schneller der andere brauch halt länger.

Beitrag von chilibunny 13.01.11 - 20:22 Uhr

Hallo Claudia,

ich kann dich beruhigen! Warte noch ab. Das kommt von ganz alleine. Wichtig ist das dein kleiner Mann gut hören kann. Also wenn er alles verstehst was du ihm sagst.
Ich hab meine Kinderärztin gefragt weil ich mir mit meiner Tochter auch Gedanken gemacht habe. Das war kurz vor ihrem zweiten Geburtstag! Sie hat auch nur die wichtigsten Dinge gesprochen. Mama, Papa, nein, auf, ....und Geräusche hat sie halt nachgemacht.
Und meine Kinderärztin hat gesagt solange Xenia gut hört und alles versteht was ich ihr sage ist das noch kein Problem in dem Alter.

Und siehe da, mit 2 Jahren und 1 Monat gings plötzlich los das sie Worte nachgesprochen hat von denen ich vorher nur träumen konnte. Sie hat innerhalb kurzer Zeit soviel aufgeholt. Sie plappert jetzt den ganzen Tag. Natürlich ist einiges noch undeutlich, aber sie redet und redet und redet....von ganz allein! Sie ist jetzt 2 Jahre und 2 Monate alt.

Nur Geduld. Auch wenns schwer fällt wenns Kind mal wieder etwas will und man nicht versteh was es haben will weil es das noch nicht sagen kann. #schwitz

LG, Jasmin

Beitrag von mausimaus1281 13.01.11 - 21:25 Uhr

Hi Claudia,

mach dir nicht so viele Gedanken!!! Jedes Kind entwickelt sich in den verschiedenen Bereichen unterschiedlich schnell. Das ist völlig normal.

Meine Mädels sind totale Quasselstrippen. In Jonnas U-Heft steht bei der U7 als Bemerkung "spricht sehr gut". Kaja wird am 19.02. 2 Jahre alt und spricht auch schon sehr viel und auch deutlich grammatisch richtige Sätze wie z.B. "Ich will auch Apfelschorle trinken" oder " Ich will das nicht spielen". Sie singt Alle meine Entchen, Hoppe hoppe Reiter; Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne und noch einige Lieder mehr.

Meine beiden sind halt früh mit dem Sprechen. Dafür sind beide erst spät gekrabbelt und gelaufen. Jonna konnte mit 13 Monaten erst krabbeln und mit 18 Monaten laufen. Kaja konnte mit 11 Monaten krabbeln und mit 16 Monaten laufen.

Und was meinst du was mich das gewurmt hat. Jeder sprach mich darauf an: "Läuft sie immer noch nicht? Jetzt wird es aber mal Zeit!" Es hat mich so verärgert und verunsichert! Denn dass meine Kids schon so früh so gut sprechen konnten, wurde schlichtweg übersehen oder als normal abgestempelt.

So entwickelt sich halt jedes Kind in seinem eigenen Tempo. Lass dich nicht verunsichern. Dein Kind ist einzigartig und das ist großartig! Und wahrscheinlich wird es in Kürze *klick* machen und er wird dich dichttexten in perfekten Sätzen ;-) Und wenn es noch ein Jahr dauert, ist das auch nicht schlimm.

Ein Kumpel von Jonna fing übrigens erst mit drei Jahren an verständliche Wörter zu sprechen. Nun ist er fast vier und plappert wunderbar! Und das ohne irgendwelche Sprachförderung.

Lass dich mal #liebdrueck und mach dir nicht zu viele Gedanken!

LG, Stephie, mit Jonna (03/2007), Kaja (02/2009) und #ei (8.SSW), die sich wegen der späten Fortbewegung auch viel zu viele Gedanken gemacht hat ;-)

Beitrag von a79 13.01.11 - 22:16 Uhr

Kinder sind halt total verschieden.
Mein Großer -inzwischen fast 5- hat mit zwei Jahren vielleicht 50 Wörter gesprochen, wenn überhaupt und sein kleiner Bruder -jetzt 22 Monate- schwätzt jetzt schon 2- und 3-Wort-Sätze...bei dem Großen kam die Sprachexplosion mit 2,5 Jahren und mittlerweile bin ich fast schon froh, wenn die SChnute mal 5 Minuten stillsteht:-p
Ich würde mir jetzt noch keine Sorgen machen!

Lg

andrea