Absetzen von Vaginalring- Wie waren eurer Zyklen danach?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von maigloeckchen3 13.01.11 - 18:39 Uhr

Ich habe den Vaginalring nun vor 3 Monaten abgesetzt. Den habe ich etwa 3 Jahre verwendet. Vorher habe ich etwa 7 Jahre mit verschiedenen Pillen verhütet.

Im ersten Monat war alles so wie vor dem Absetzen, nur dass meine Brustwarzen etwas geschmerzt haben.

Im zweiten Monat hatte ich in der zweiten Zyklushälfte ebenfalls wieder diese empfindlichen Brustwarzen, außerdem hatte ich noch ein leichtes Ziehen im Bauch. Ich dachte schon, es hat geklappt. Aber#klatsch mein Körper hat einfach nur verrückt gespielt. Meine Periode war anschließend nicht besonders stark und nur 3 tage lang. Da ich die Tage erst beim FA zur Kontrolle war, habe ich das angesprochen: Meint, dass es sein könne, dass ich in diesem Monat keinen Eisprung hatte.

In dritten Monat hatten wir einige Tage vor dem Eisprung Sex! #schwimmer In der zweiten Zyklushälfte hatte ich wieder ein Ziehen im Unterbauch (aber anders als im zweiten Monat) und mega empfindliche Brustwarzen. Heute habe ich SB bekommen. Wahrscheinlich meine Mens.

Ich wollt mal wissen, ob sich Euer Körper auch so benommen hat, als ihr den Vaginalring /Pille abgesetzt habt?

Beitrag von jennifer.cloney 13.01.11 - 18:44 Uhr

ich habe im märz den nuvaring abgesetzt und nicht mehr hormonell verhütet.
meine zyklen waren von anfang an regelmäßig immer zwischen 28-32 tage.:-)

im august hatte ich leider eine konisation.
wir sind jetzt im zweiten ÜZ.

meine mens hat sich nicht sonderlich verändert seitdem ich den ring nicht mehr benutze. aber ich habe vermehrt pms. #gruebel dazu gehört auch brustempfindlichkeit... das geht direkt beim ES los und endet erst mit der mens...

ich drück dir die daumen, dass es schnell bei euch klappt.#liebdrueck
alles gute.

jennifer#blume

Beitrag von maigloeckchen3 13.01.11 - 19:19 Uhr

Ich hoffe, dass bei dir wieder alles in Ordnung ist und der Befund nach der Konisation weist keine weiteren Auffälligkeiten auf.

Meine Menstruation war auch gleich wieder regelmäßig (alle 27-28 Tage) und die Beschwerden gingen erst einige Tage nach dem Eisprung los.

Ich drück Dir die Daumen, dass es bei Euch auch schnell klappt.
Wir arbeiten (schreckliches Wort in diesem Zusammenhang#kratz) eigentlich noch nicht gezielt auf eine Schwangerschaft hin. Wenns passiert, passierts.#huepf Aber ein bisschen hibbelig bin ich schon immer.

Beitrag von jennifer.cloney 13.01.11 - 19:29 Uhr

wir haben auch anfangs immer aufgepasst.;-)
ich wollte meinen körper erst einmal etwas ruhe gönnen... mal so ohne hormone klarkommen.

ja, nun, nach der konisation ist alles wieder gut.
wobei ich in meinem letzten zyklus keinen ES hatte und meine mens ausgelöst werden musste. schuld daran ist vermutlich eine zyste.

ich hoffe, diese ist jetzt mit der mens abgegangen... morgen muss ich wieder zum arzt. diesen zyklus werden dann auch meine hormone überprüft.

ich bin mit dem ring super ausgekommen... denke, wenn wir irgendwann wieder verhüten wollen/müssen, wird das auch meine erste wahl wieder sein.

was sind bei euch die gründe, dass ihr es noch nicht "plant"?:-)

Beitrag von maigloeckchen3 13.01.11 - 19:42 Uhr

Wir haben im letzen jahr (2010) unser Traumhaus gebaut. #schwitz Deshalb hatten wir sehr wenig zeit für uns, urlaub und andere schöne Dinge.
Mein Mann möchte deshalb noch ein bischen warten und erst nach dem Sommer, wenn der Garten fertig ist und wir vielleicht nochmal einen Urlaub zu zweit gemacht haben, loslegen. #sonne
Ich kann das schon verstehen. Aber mein Gefühl sagt mir was anderes.
Deshalb haben wir uns beschlossen, dass wir mit der "Planung" noch warten.
Außerdem glaube ich auch, dass ich meinem Körper mal hormonell Ruhe gönnen sollte (nach 10 Jahren).
Ich hoffe für Dich, dass es bei Euch bald funktioniert und ihr nicht auch so arbeiten müsst, wie viele in diesem Forum.#klee

Beitrag von jennifer.cloney 13.01.11 - 19:57 Uhr

wir haben auch ein halbes jahr gerissen und umgebaut... im august waren wir fertig und sind in unser neues zu hause gezogen.#huepf
ich habe dam tag entgegengefiebert, an dem wir nicht mehr "aufpassen".
und es gab genug zyklen an denen ich mir auch gewünscht hätte, dass es vielleicht doch schon gefunzt hätte...

aber, ich glaube, so wie das jetzt alles läuft, ist es genau richtig!!!
wir wollen dieses jahr noch heiraten... es geht alles seinen weg!
und bis dahin versuchen wir einfach auch jeden tag zu genießen...;-)

Beitrag von maigloeckchen3 14.01.11 - 09:57 Uhr

Ich fiebere auch schon dem Tag entgegen, an dem wir nicht mehr aufpassen und wir überlegenmüssen, welcher Zylustag heute ist. Macht einfach keinen großen Spaß.:-)

Beitrag von valith 13.01.11 - 19:30 Uhr

habe erst pille/valette und dann den nuva gehabt und habe bis auf weniger ausnahmen einen 30-28 tages zyklus und das direkt nach absetzen