Beschäftigungsverbot, trotzdem Ausbildung beenden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gigoph19 13.01.11 - 18:58 Uhr

Hallo ihr lieben!
Ich habe heute erfahren das ich mich in der 8 SSW befinde! Wir sind sehr glücklich!

aber... ich mache eine berufsbegleitende Altenpflegeausbildung! So ich soll es dieses Jahr am 28.05. beenden! Meine chefin sagte heúte das Sie mich gerne ins Beschäftigungsverbot schicken möchte, weil ich ambulant arbeite und nicht wirklich weiss wo sie mich einteilen soll!
Jetzt ist meine Frage weiss jemand ob man seine Schule trotzdem beenden kann?
Also an der Schule kann ich ja trotzdem teilnehmen, habe nur noch bis zum 15.03. Schule und dann gehts nachher schon los mit Prüfungen. Nur ich muss auch noch eine praktische machen!

Ich soll das jetzt Montag mit der Schule abklären und wenn die einverstanden sind dann soll ich ins Beschäftigungsverbot. Meine chefin möchte natürlich auch das ich die Schule beende und ich natürlich um jeden Preis denn ich quäle mich ja nicht umsonst 3,5 Jahre!

Hat jemand Erfahrung damit? also ich hab keine Fehlzeiten überschritten und meine ganzen Praktiken in der tasche, die praktische Prüfung könnte ich in der Beschäftigung machen!

Ich hoffe jemand von Euch hat Tipps für mich! vielen Dank im Voraus

Beitrag von siliria 13.01.11 - 19:07 Uhr

Hallo,

ich habe auch eine Bekannte die im amb. Pflegedienst gearbeitet hat, nur eben nicht in Ausbildung. Das Beschäftigungsverbot hat sie auch bekommen.
Denke schon das du deine Schule zu Ende machen kannst, aber da du ja auch nicht mehr schwer heben darfst, bezweifle ich, dass du dein praktisches Examen machenn darfst.
Ich arbeite selber in einem Krankenhaus und bin auch vesetzt worden, weil ich nicht mehr mit Fäkalien und Blut in Berührung kommen durfte, geschweige denn mit infektiösen Patienten zu arbeiten. Dein AG sichert sich ja auch selber ab mit dem BV.
Frag in deiner Schule einfach mal nach ob es vielleicht nicht doch eine Möglichkeit gibt, dass du nach deinem Mutterschutz die Prüfung nachholen kannst.

Hab auch noch nen nützlichen Link für dich
www.krankenschwester.de/forum

Dort findest du auch Threads zu diesem Thema

Ich wünsch dir viel Glück#winke

Beitrag von cocy222 13.01.11 - 19:16 Uhr

HI...

ich bin auch während meiner Ausbildung ss geworden.. Allerdings eine kaufmännische im Büro.
Habe bis zum Mutterschutz gearbeitet, dannach nur noch die Schule besucht, Prüfungen im 7 monat mit dem 2. Kind erfolgreich abgeschlossen. War also das gesamte 3 lj nicht arbeiten, nur Schule.

LG

Beitrag von muckel1204 13.01.11 - 19:43 Uhr

Klär das unbedingt mit der Schule. Eine Mitschülerin ist damals auch schwanger geworden, kurz vor den Prüfungen zur Krankenschwester und sie hat auch die praktische Prüfung gemacht, aber "Schwangerengerecht" und alles unter dem Gesichtspunkt, diese Regeln einzuhalten. Sie hat alles bestanden und es war kein Problem. Eine andere Mitschülerin ist mitten im Jahr schwanger geworden und hat einfach ein Jahr dran gehängt, aber da du kurz vor den Prüfungen stehst, finde ich das unsinnig.

LG

Beitrag von nana040279 13.01.11 - 19:44 Uhr

Hallo,

ist es denn nicht möglich das du die schule fertig machat mit allen prüfungen und nach der entbindung deine praktische machst, wenn du wieder fit bist? eine freundinn hat ihre weiterbildung zur erzieherin in der schule fertig gemacht, hochschwanger, jetzt nimmt sie sich ne auszeit und in einem jahr macht sie ihr anerkennungsjahr. vielleicht geht das bei dir auch so?!

Beitrag von gigoph19 13.01.11 - 20:04 Uhr

Also erstmal großen Dank fr eure Antworten!
also in der Schule musst du ja praktische und theoretische grundlagen haben um die zu beenden! die habe ich alle erreicht. Es ist ja auch wirklich mein Traumberuf!

Im Prinzip gehts wirklich um die praktische Prüfung und diese könnte ich aber als Beschäftigung mit einer gruppe älterer Leute machen, dabei muss ich ja nicht schwer heben oder tragen nur beschäftigen ebend!

Naja meine Chefin hat auch gesagt wenn das nicht mgl. ist von der Schule aus dann soll ich eben arbeiten, schwangeren gerecht, bis meine Prüfung fertig ist!
Aber sie hat solch eine versicherung in der sie das von der Kasse bezahlt bekommt das ich nicht mehr arbeite. Ist natürlich auch verständlich!

#zitter

Beitrag von katja1986 10.02.11 - 19:51 Uhr

hallo ich bin jetzt in der 7ssw und laut entbindungstermin bekomme ich es ende sep. aber da bin ich gerade im dritten lehr ja als fotografin ich würde gerne meine ausbildung schulisch beenden weiß einer ob das geht und wenn was ich machen muss hätte nähmlich bis zu den prüffungen dann nur noch 5-6 monate dann wäre ich auch fertig hoffe mir kann einer helfen das wäre super wenn mir einer antworten könnte