keine pralinen unter 18????

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von fleckchen73 13.01.11 - 19:53 Uhr

hallo!

sagt mal,hab ich was verpasst??
dürfen kinder unter 18 keine pralinen mehr kaufen?

meine tochter,16 jahre,sollte mir gerade ne schachtel pralinen
besorgen.
sind normale,mit 2 weinbrandbohnen drinnen.

lg ;0)

Beitrag von muckel1204 13.01.11 - 19:55 Uhr

Da in den Weinbrandbohnen nunmal Alkhol ist, dürfen Jugendliche unter 18 Jahren diese nicht käuflich erwerben, ich würde mal sagen da hat die Verkäuferin ihr Hausaufgaben gemacht #pro

LG

Beitrag von fleckchen73 13.01.11 - 19:57 Uhr

alles klar

google hilft

;-):-p

Beitrag von elofant 13.01.11 - 20:00 Uhr

Mir ist auch aufgefallen:
Wenn man Trüffel-Schokolade kauft (Champagner-Trüffel z.B.), dann piepst die Kase anders als sonst bei anderen Waren. Die Kassiererin bestätigt dann erst das Alter per Hand. So wie wenn man eine Flache Wein etc. kaufen möchte.



Ist das nicht bisl übertrieben? Jugendschutz schön und gut, ist auch wichtig. Aber bei Schokolade??

Beitrag von fleckchen73 13.01.11 - 20:04 Uhr

tja

ich bin von schokolade noch nie "besoffen" geworden.
wieviel tafeln muss man wohl essen,damit einem vom alkoholanteil
schwindelig wird??

;-)

Beitrag von dodo0405 13.01.11 - 20:05 Uhr

Also bei mon cherie geht das mit ner Schachtel :-)

Beitrag von fleckchen73 13.01.11 - 20:08 Uhr

nee

http://www.meinungs-blog.de/kann-man-von-pralinen-betrunken-werden-6744

Beitrag von jsteinba 13.01.11 - 20:07 Uhr

Naja schwindelig weiß ich nicht, aber eine Tafel Traube Nuss reicht, dass beim Pusten das Gerät anschlägt. ;-)

Und es gibt auch Pralinenpackungen ohne Alkohol.

Gruß Julia

Beitrag von fleckchen73 13.01.11 - 20:14 Uhr

ja,die bohnen ess` ich ja nicht...aber der rest ist so lecker!

#rofl

(die schachtel wäre für mich gewesen)

Beitrag von king.with.deckchair 14.01.11 - 07:08 Uhr

Ein Freund von mir, der keinerlei Alhohol trank, aß mal eine halbe Schachtel Mon Cherie - und war dann reichlich beschwippst.

Beitrag von cinderella2008 14.01.11 - 07:20 Uhr

Das kenne ich von mir auch. Ich trinke nie Alkohol, weil ich ihn nicht mag, außer in Mon Cherie. Aber wenn ich dann mal nur 3 Stück davon esse, merke ich schon, dass mir die Beine schwer werden und mir irgendwie "komisch" wird.#hicks

Cinderella

Beitrag von chili-pepper 13.01.11 - 20:10 Uhr

Hmm, daß finde ich schon ein wenig überzogen.
Von 2 Weinbrandbohnen, ist nichtmal meine 11-jährige Tochter voll...
glaube ich. :-p

Und dennoch finde ich es löblich, dass die Kassiererin den Jugendschutz ernst nimmt.

Vor 1-2 Jahren (als ich noch rauchte - selbst gedreht) sollte mein Sohn (damals 10 oder 11 Jahre alt) bissl Milch, Brot besorgen und mir ausnahmsweise ein Päckchen Papers mitbringen.
Ich habe meine Rauchutensilien stets selbst besorgt, da war es halt so, dass mir die Papers ausgingen und er sowieso losgehen sollte/wollte.
Er hat die Papers NICHT bekommen.
War zwar etwas ärgerlich für mich, da ich doch nochmal selbst los mußte, aber ich fand die Aufmerksamkeit der Kassiererin toll.
Der Junge hätte die Papers alleine nicht qualmen können aber er bekam sie nicht. Ist eben Raucherzubehör.

Von daher, okee.

Und wenn die Damen an den Kassen alle so aufmerksam sind, gibt´s wohl zukünftig weniger halbtot getrunkene Teenies.

Beitrag von fleckchen73 13.01.11 - 20:12 Uhr

dann gibt es den bierschinken künftig auch nur noch ab 18??

;-);-)

Beitrag von blinkingstar 13.01.11 - 20:50 Uhr

Nee, ab 60. Meiner Meinung nach ist das nämlich Oma Wurst. #rofl

Beitrag von alkesh 13.01.11 - 21:14 Uhr

< Und wenn die Damen an den Kassen alle so aufmerksam sind, gibt´s wohl zukünftig weniger halbtot getrunkene Teenies. >

Nee, die finden immer einen Weg an Alk zu kommen, da braucht man sich nichts vor machen!

LG

Beitrag von maus2005 13.01.11 - 20:11 Uhr

Hallo,

ich finde das richtig. Ich habe meinem Mann Milka Schokolade mit Marzipancreme gekauft. Nachdem er ein Stück gegessen hatte, meinte er zu mir, dass da Alkohol drin ist. Es stimmt. Auf der kleingedruckten Zutatenliste steht: Alkohol. Na super.

LG

maus

Beitrag von nagini 13.01.11 - 20:17 Uhr

Hi,

ja das ist "neu".

Aber es ist auch gut so. Ich musste mir am Samstag im Media Markt von einer Verkäuferin anhören ich sei noch keine 18 und dürfe den Film den ich suche (Fsk 18) garnicht kaufen, hab sie angeschaut wie ein Bot und gemeint, ich kann gerne mein Kind herholen der wird ihnen bestätigen das ich kommenden Dienstag 28 werde, da meinte die aber lautstark im Raum, das sie mit unter 18 schon ein Kind hatte, ich dann trocken gemeint,wenn sie meinem Kind nicht glauben möge, solle sie doch auf meinen Pkw-Führerschein schauen, da meinte die doch (immernoch laut im Geschäftsraum) das könnte ja meine ältere Schwester sein #klatsch ich bin dann gegangen und habe mir im Müller diese Dvd geholt und wurde nicht gefragt. Für mich war das zwar ein Kompliment aber auch frech gegenüber mir, weils lautstark im Verkaufsraum war, ansonsten wenn ich wirklich erst 17 oder so gewesen wäre, wäre es okay gewesen, ... gestern war die Damen leider nicht im Media Markt, denn meine Eltern waren zu Besuch und ich wollte sie ihr vorstellen ;-)

Es ist sicherer wenn sowas geprüft wird und selbst durch Schoki können manche schon betrunken werden (habs noch nicht erlebt, aber gibs sicher).

Liebe Grüße Nagini

Beitrag von fleckchen73 13.01.11 - 20:23 Uhr

ja,das ist auch alles ok!

ich war eben nur baff und beleidigt,weil aus meinem TV abend
nun nichts mehr wird (ohne pralinen #schmoll ).

wie gesagt,ich wusste das nicht und in den medien hatte ich auch
nichts davon mitbekommen.

;-)

Beitrag von eishaendchen80 13.01.11 - 20:27 Uhr

also ich bin ja nun schon 30 aber mir passiert es das ich von einem Mon Cherie nen schweren Kopf bekomme.
Ich mag die Dinger generell nicht aber so ist es halt mit den Leuten.
Jeder verträgt es anders.

Aber um zum Thema zurückzukehren

Ich finde es richtig. Oft genug war es ja schon in den Medien und oft genug wurde auch über die Strafen gesprochen da ist es schon sinnvoll wenn die Leute über die Konsequenzen ihres Handelns nachdenken.

Beitrag von schwarzesetwas 13.01.11 - 20:30 Uhr

Na ja...

Ich denke: Lieber übertreiben, als untertreiben.

Lg,
SE

Beitrag von gaeltarra 13.01.11 - 20:37 Uhr

Hi,

ich finde das o.k. - wegen des Weinbrands.

Es geht auch nicht darum, ob Kinder betrunken davon werden, sondern ob sie "Geschmack" am Alkohol bekommen. Nicht umsonst besaufen sich die Jugendlichern Alkohol-Einsteiger eher mit süßen Alkohol-Mix-Getränken.

Fragt sich nur, was mit Medikamenten ist, in denen Alkohol enthalten ist. Manche sind sogar für Kinder#kratz

VG
Gael

Beitrag von ippilala 13.01.11 - 23:04 Uhr

>Fragt sich nur, was mit Medikamenten ist, in denen Alkohol enthalten ist. Manche sind sogar für Kinder

Und? Apfelsaft und Bananen sind auch gut für Kinder, trotz Alkohol.

In kleinen Megen ist Alkohol überhaupt kein Problem, auch nicht für Kinder Der Mensch ist das seit Jahttausenden gewohnt.

Beitrag von gaeltarra 14.01.11 - 09:48 Uhr

die Frage war eher: ob die Apotheken auch so ein Kassenwarnsystem installieren müssen wg. Alkohol in Medikamenten, weniger, ob es vertragen wird.

Beitrag von gunillina 14.01.11 - 04:47 Uhr

Naja die Medizin mit Alkohol schmeckt doch meist eher zum abgewöhnen. Da ist also kein grosses Risiko, dass die Kinder das "mögen" könnten...

Beitrag von gaeltarra 14.01.11 - 09:50 Uhr

das schon, aber die Frage war, ob die Apotheken nicht auch wegen das Alkoholgehalts solche Kassen installieren müssten. Unabhängig mal davon, was man persönlich darüber denkt.