Es ist einfach zu ungerecht!!!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von dragostea2022 13.01.11 - 20:30 Uhr

:-(:-(:-(:-(:-(

Hallo ihr Lieben,

bin echt kurz vorm heulen.
Erst mal kurz meine Vorgeschichte.
Versuchen seit fast einem Jahr ein Baby zu bekommen. Im August letztes Jahr hats auch geklappt, endete aber in der 11 Woche.
Seitdem versuchen wir es weiter. Der Kinderwunsch ist wirklich sehr groß bei meinem Mann und mir.

Heute habe ich erfahren, dass eine sehr gute Freundin von mir schwanger ist (hab ihr den Test auch noch gekauft, weil sie sich nicht getraut hat).

Ich freue mich ja wirklich für sie, aber mir geht es deswegen so schlecht. Und das Ungerechte daran ist, dass sie jetzt noch nicht mal schwanger werden wollte. Sie hat übrigens schon einen 2 jährigen Sohn.
Fühle mich aber auch schlecht, weil ich mich nicht richtig mit ihr freuen kann und fühle mich egoistisch.
Hätte nie gedacht, dass ich mich wegen dem Kinderwunsch so verrückt machen würde und dass es meine Psyche so sehr belasten könnte.

Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Möchte auch nicht, dass unsere Freundschaft leidet, weil ich es nicht ertragen kann, meine Freudin schwanger zu sehen.
Ist doch alles sch....!!!

Liebste Grüße an alle!

Monika

Beitrag von hatschepuh73 13.01.11 - 20:38 Uhr

Fühl dich erstmal gedrückt :-)

ich kenne das gefühl...ich hatte in 2009 das gleiche thema zu bewältigen....meine freundin hat mir an einem meiner tiefpunkttage (nach fg :-(....siehe vk ) gesagt das sie schwanger ist.
was noch schlimmer war, war das es bei ihr direkt beim ersten versuch geklappt hat....ich konnte es garnicht ertragen sie schwanger zu sehen.
gott sei dank hat es dann bei mir auch wieder geklappt und heute ist alles wieder gut.
ich weiß aber ehrlich nicht was geworden wäre, wenn es nicht so gekommen wäre.
kopf hoch....gib die hoffnung nicht auf....bald klappt es auch bei dir:-)

lg melanie und luisa (12 Wochen)

Beitrag von dragostea2022 13.01.11 - 20:47 Uhr

Danke für deine lieben Worte.#liebdrueck

Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Freut mich sehr! Wünsche dir alles Gute.

Im Grunde weiß ich auch, dass alles gut wird. Ich hoffe es zumindest.
Es ist aber alles leichter gesagt, als getan. Ich kann das alles nicht mehr hören- "Mach dich nicht so verrückt", "Ihr bekommt schon euer Baby.",...

Ich versuche mich schon ziemlich zusammenzureißen. mache diesen Zyklus auch nichts mehr, keine Temp messen, keine Ovus, nehme auch keine Folsäure.
Möchte mich nicht mehr so verrückt machen jeden Monat vor NMT.
Ich hoffe bei uns klappt es auch bald.:-)

Gruß

Beitrag von hatschepuh73 13.01.11 - 20:52 Uhr

meine maus ist schon geboren:-D (nach insgesamt 4 jahren "üben")

aber diese sprüche kenne ich ...am schlimmsten fand ich immer wenn leute bei denen es sofotz geklappt hat gesagt haben:
schaltet doch den kopf aus und denkt nicht immer daran!
halllooooo ....die haben gut reden. hat mich immer total böse gemacht!

bei uns hat es auch erst richtig geklappt, nachdem wir im kinderwunschzentrum und bei der adoptionsstelle waren. hatten dann noch ein karibikreise gebucht und hatten nur 2 x#sex....und da hat es geklappt!

lieber gruß

Beitrag von grinsekatze85 13.01.11 - 20:48 Uhr

Hallo!

Ja das kenne ich leider auch!
Man selber wünscht sich etwas wirklich und versucht alles um es schnellst möglich zu erreichen und andere machen es quasi *Hopp und Top* und sind schwanger.

Ich kann dich verstehen #liebdrueck, war bei mir letztes Jahr und davor das Jahr auch nicht besser. Wir probieren seid Okt.2009, zeitgleich fingen Freunde auch an mit dem 2. Kind und was war, direkt schwanger #schock und wir nicht, naja gut dachte ich mir, vielleicht 1-3 Monate später, aber nix.

Ich freute mich zwar für unsere Freunde wirklich sehr, war aber dennoch innerlich etwas traurig und auch ein bisschen frustriert.
Sollte dann auch Patentante werden. Zwiespalt der Gefühle!!!
Dann kam der #schock, sie verloren ihr Baby in der 30 SSW. #heul und ab da war mein KIWU weg, ich war für sie da....
Das tat auch gut!!! Das wünsche ich wirklich niemanden. Es tat mir richtig weh und ich war froh, das wir immernoch sehr gute Freunde sind und ich wünschte ihnen jetzt nichts mehr als ein 2. Kind!!!!!!!!!!#blume

Dann kam ein Anruf, andere Freunde, die weit mehr körperliche Probleme hatten, Schwanger. BOOM! #schock einfach so, mal nebenbei!!
Ich war sprachlos, aber habe gelernt damit besser umzugehen!!!!!
Ich WÜNSCHE jedem sein Glück und die sollen alle Kinder bekommen aber man ist selber dann irgendwie so unsicher, traurig und kann es nicht verstehen, warum man selber nicht mal dran ist.

Jeder sagt immer: Ihr habt ja schon ein Kind!! Na und, man kann sich trotzdem wirklich sehr ein weiteres wünschen und auch wenn man schon ein Kind hat, ist so ein unerfüllter KiWu wirklich eine Zerreißprobe!!!!

Lg und das geht auch wieder, das sind manchmal solche Phasen.
Das ist normal, besinne dich aber wieder auf deine Freundschaft und freue dich einfach, das man Freunde hat und man selber auch irgendwann an der Reihe ist!#liebdrueck
grinse#katze

Beitrag von dragostea2022 13.01.11 - 20:56 Uhr

:-( Oje, das mit deinen Freunden tut mir sehr leid.
Du hast Recht. Ich fände es sehr schade, wenn unsere Freundschaft leiden würde. Kann aber auch so überhaupt nichts gegen dieses Gefühl machen. Es ist so schmerzhaft. Ich weiß aber auch, dass ich mich sehr zusammenreißen werde. ich werde auch versuchen mit diesen Gefühlen umzugehen.
Liebe Grüße

Beitrag von happymarry 13.01.11 - 21:10 Uhr

Hallo!

Es tut mir sehr leid mit deiner Fehlgeburt. Das muss echt hart sein und ich verstehe deine Sehnsucht nach einem Baby.
Meine Schwester hatte nun die 4. FG. Ihr geht es echt beschi...und mir geht das auch alles sehr nahe.
Habe eine Freundin die hatte auch eine FG...ist schon länger her.
Ich selbst war noch nie schwanger. Mein mann und ich wünschen uns aber auch ein kind und wollten ab september "loslegen".
Ich wollte nur mal verdeutlichen, wie sich die "gegenseite" also ich mich fühle.
Ich habe versucht meine schwester,wie auch meine freundin aufzubauen und mut zu machen, was total nach hinten los ging...ich könne ja nicht mitreden...wenn ich es schonmal durchgemacht hätte würde ich "anders" reden.
dabei hab ich es nur gut gemeint und sicher ist es etwas anderes es slebst durchgemacht zu haben als es nebenbei mitbekommen zu haben.
Jedenfalls wissen die beiden von "meinen plänen" schwanger zu werden und sind wie du sehr verhalten und können sich auch nicht mitfreuen. im gegenteil das zieht die beiden noch mehr runter und macht mich auch sehr traurig...ich meine die beiden stehen mir so nahe und dann so ne "reaktion". Habe den beiden gesagt das ich echt angst davor habe "eher" schwanger zu werden.bin auch schon soweit zu sagen ich warte solange bis sie schwanger sind um sie nicht zu "kränken". ansatt eine antwort zu bekommen,wurde mir eine gegenfrage gestellt : was würdest du machen wenn ich zuerst schwanger werde? Habe dann gesagt das ich mich freuen würde und wahrscheinlich öfter auf der matte stehen werde als denen lieb ist.
Es ist doch kein "wettrennen". es wird schon die zeit kommen.
Nur soll ich "rücksicht" drauf nehmen, wenn es bei den anderen nicht klappt? es ist für mich echt ein zwiespalt...ich will die beiden ja nicht verlieren.Habe angst das sie dann von mir abstand nehmen weil sie damit nicht klar kommen! aber soll ich deswegen meinen kinderwunsch hinten anstellen?
Du sagst es : ist doch alles sch...!!!

Liebe grüße und viel Glück das es beim nächsten mal klappt!