2. FG innerhalb 4 Monaten *ich kann nicht mehr*

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von ayla120506 13.01.11 - 20:54 Uhr

Hallo,

wie schon oben geschrieben steht es seit heute fest, leider ist die fruchthöhle leer und morgen um 10Uhr habe ich einen Termin zur Ausschabung.
Ich hatte bereits im Oktober in der 8 ssw eine FG mit AS, mein Körper hat es einfach abgestoßen.
Meine FÄ meinte, dass es wahrscheinlich an einem Chromosomenfehler (oder so) gelegen hat und mein Körper es deshalb früh abgestoßen hat,
ok das hat mich einerseits beruhigt, dass der menschliche Körper so schlau ist und merkt wenn es besser ist, dass kein Kind entstehen sollte...bevor es nach der Geburt nicht lebensfähig wäre lieber so.
Der Gedanke hat mich damals getröstet und mein Mann hat mir auch Mut gemacht "Schatz beim nächsten mal klappt es, das passiert fast jeder Frau...:"
Ok am 28.12 habe ich positiv getestet und seit der 4ssw immer mal wieder Schmierblutungen bekommen, ich wusste direkt was los ist aber ich verstehe nicht WARUM?
wir haben uns beide checken lassen, keine genetischen Fehler absolut nichts....und jetzt zweimal hintereinander eine FG innerhalb von 4 Monaten, ich komm damit nicht klar.
Ich habe so Angst vor morgen, wieder auf diesem Tisch liegen, das ganze nochmal.
Es ist jetzt insgesamt die 4. FG , die ich generell hatte.
Ich verstehe die welt einfach nicht mehr und bin einfach endlos traurig

vielen dank fürs zuhören, es hat gut getan#blume

Beitrag von engelskinder04 13.01.11 - 21:22 Uhr

Hallo,

es tut mir schrecklich leid, dass du schon wieder ein Kind zu den Sternen gehen lassen mußtest.

Ich habe 2004 das gleiche durchmachen müssen.
Mit Gentest und und und

Im Internet hab ich ein wenig gesucht und das Medikament UTROGEST gefunden.

Bei meiner 3. SS fingen wieder diese Schmierblutungen an und ich fragte meinen Arzt nach diesen Tabletten.
Gleich nach der 1. Einnahme hörte sie auf und jetzt haben 2 gesunde Kinder.

Gib nicht auf, auch ihr werdet irgendwann ein Kind in den Armen halten dürfen.

Fühl dich gedrückt
LG Nina

Beitrag von delphidea 13.01.11 - 21:43 Uhr

hallo

es tut mir leid, was du mitmachen musst. ich weiß genau, was du durchmachst. ich hatte auch zwei fg. eine im okt 08 ohne as und dann die 2. fg im jänner 09 mit as. ich war am ende und echt verzweifelt. ich hatte soooo angst nie ein eigenes kind in den armen halten zu können. aber ich wurde 6 monate nach der as wieder schwanger und es folgte eine völlig komplikationslose ss. ich habe die ersten 12 wochen utrogest bekommen.

naja und jetzt schläft unser kleiner sonnenschein gerade ganz gemütlich neben uns. max ist für und nach zwei fg glaube ich noch mehr etwas ganz besonderes für uns und wir genießen jede minute mit ihm.

ich weiß, dass für dich im moment wohl alles so hoffnungslos und sinnlos scheint. so gings es mir zumindest. ich hatte das gefühl für alle dreht sich die welt weiter und alle bekommen kinder, wenn sie es wollen- nur meine welt bleibt stehen. aber glaube mir- auch deine welt wird sich wieder drehen. ich wünsche dir ganz viel kraft für die kommende zeit und drücke dir die daumen, dass auch du bald dein baby in den armen halten kannst.

wenn du fragen hast, kannst du dich sehr gerne bei mir melden

glg anna mit max fest an der hand und zwei sternchen im herzen

Beitrag von freya2006 13.01.11 - 22:01 Uhr

dann adoptiere dir doch ein kind...es gibt genug die auf ein zu hause warten

Beitrag von viola86 13.01.11 - 23:09 Uhr

Was ist das denn für eine geschmacklose Antwort?! Ich kann mir vorstellen wie schlimm das für diesen Menschen ist und du kommst mit sowas....dann schreib lieber nichts, also ehrlich.....unglaublich was es für Menschen gibt, anscheinend ohne Gefühle...:-[:-[:-[:-[:-[

Beitrag von freya2006 13.01.11 - 23:36 Uhr

ich habe sehr wohl gefühle

Beitrag von viola86 14.01.11 - 00:59 Uhr

hat man nur nichts von gemerkt

Beitrag von phili0979 14.01.11 - 20:30 Uhr

es ist wirklich das allerletzte was du geschrieben hast!

Hoffendlich sagt nie jemand zu Dir wenn z.B. dein/e Vater/Mutter stirbt, "such dir doch ein neue Mutter/ Vater im Altenheim, da gibts genug die sich über Gesllschaft freuen!

Zumal sind Kinder keine Waren, die man ebene nebenher so adoptiert!

Beitrag von tulips84 13.01.11 - 23:57 Uhr

Hallo,
tut mir echt leid, was du durchmachen musst, ich weiß wie scheisse das ist, habe selber gerade erst eine FG gehabt, es war meine 5.
Ich hatte in 1 Jahr, 3 FG's gehabt, habe dann meinen Sohn bekommen, halbes Jahr später wieder eine FG gehabt und dann letztes Jahr meine Tochter bekommen.
Kann dir nur raten, das du dich mal komplett durch checken lässt, Rhesusfaktor, Blutgerinnung usw. Dein Arzt soll alles checken, was ihm einfällt, das hat meiner gemacht. Muss jetzt bei jeder SS Hormontabletten oder spritzen nehmen und auch Thrombosespritzen, weil ich eine Blutgerinnungsstörung habe und Rhesusfaktor Negativ bin.

Wünsch dir alles gute.
LG die tuli mit Connor (2006), Cheyenne (2010) und 5 #stern im #herzlich

Beitrag von anja570 14.01.11 - 00:53 Uhr

Hallo,

alles Gute für die OP heute.

Ich habe 5 #stern und bisher wurde keine Ursache gefunden.

Ich habe einen Club gegründet für mehrfache Sternenmamis, vielleicht magst Du Dich mit uns austauschen:

http://www.urbia.de/club/Sternenmamis+mit+3+oder+mehr+Sternchen+durch+FG

LG
Anja

Beitrag von ballroomy 14.01.11 - 19:10 Uhr

Es tut mir leider für Deine #stern.
Ich hatte in den letzten 12 Monaten 2 FG.
Einmal 19.SSW (Carl hat sich in der Nabelschnur verheddert) und einmal 9.SSW (Partialmole).
Bei mir gibt es keine genetischen Gründe, 2 mal einfach nur Pech gehabt.
Im Moment darf ich noch nicht wieder schwanger werden, es gibt noch die Gefahr, dass Zellreste übrig geblieben sind, die würden eine neue Schwangerschaft gefährden und ich kann davon Krebs bekommen.
Also warten wir noch.
Um mich herum bekommen alle gesunde Babies oder werden schwanger.
Mir kommts immer so vor, als hätte nur ich so viel Pech, aber das stimmt natürlich nicht.
Dennoch bin ich super frustriert.
Alle sagen mir dann immer: Hey Du hast doch schon einen gesunden Sohn.
Stimmt, hilft aber auch nicht. Traurig, enttäuscht, wütend und frustriert bin ich trotzdem.

Alles Gute
ballroomy