Muss man schon ins Krankenhaus fahren???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von steinbergi 13.01.11 - 20:55 Uhr

Hallo,

ich weiß nicht schon, was ich machen soll! Meine Tochter (2 Jahre, wiegt ca. 10,6 kg) hat in die Nacht auf Montag anfangs jeden 15 Minuten, danach jede Sunde erbrochen. Um 1 Uhr habe ich ihr Vomex Zäpfchen gegeben. Ohne Erfolg!Das ging von 22 bis 8 Uhr morgens. Montag waren wir auch beim KiA! Sie meinte, es wäre Magen-Darm Virus und es kommt bestimmt noch Durchfall dazu! Am Montag hat sie auch nicht mehr erbrochen. Aber seit dem hat sie wirklich 1 bis 2 Mal am Tag sehr flüssigen Durchfall! Unser Problem ist, dass sie nichts trinkt. Egal, ob es Saft, Tee oder Wasser ist. Max 250 ml insgesamt am Tag und Nacht! Sie schläft auch sehr unruhig. Sie war euch die Tage immer sehr müde, hat auch am Tag mehrmals geschlafen. Seit Di hat sie auch sehr faltige Innenflächen der Hände. Ist das ein Zeichen von Austrocknung? Ab wann musste ich Sorgen machen und sogar ins Krankenhaus fahren für eine Infusion???
Danke im Voraus!

Beitrag von schwester28 13.01.11 - 20:58 Uhr

Ja, als Kinderkrankenschwester sag ich dir, fahr heute noch.
Bei Kindern geht das Austrocknen sehr schnell.
Und wenn sie schon so müde und schlapp ist, dann ab ins Krankenhaus.

Beitrag von sylviee 13.01.11 - 21:01 Uhr

Hallo,

ich würde fahren.

LG Sylviee

Beitrag von 9605paja 13.01.11 - 21:01 Uhr

Hallo,

250ml sind nicht die Welt aber besser als gar nix! Ich würde jetzt nicht ins Krankenhaus fahren , sondern morgen früh erneut den Kinderarzt aufsuchen- der kann eben so entscheiden ob eine Infusion nötig ist oder nicht- zudem kann der Kinderarzt die Infusion ambulant verabreichen also in der Praxis so das ihr danach wieder nach hause könnt.

Beobachte sie gut, wenn sie auffallend schläfrig oder apathisch wirkt dann ab ins Krankenhaus.

lg und gute besserung

p.s. du kannst versuchen Wasser mit einer Spritze aufzuziehen und ihr dies alle 10min verabreichen, und evtl. eine Elekrtrolytlösung aus der Apotheke besorgen.

Beitrag von amanda82 13.01.11 - 21:06 Uhr

Huhu!

Ich persönlich finde: Tagsüber wäre das wohl machbar, aber die Nacht steht bevor und da sie da auch schlafen möchte/muss, kann sie ihr Kind dann gar nicht ausreichend beobachten ... Ich würde gar keine Ruhe finden und fahren ...

LG Mandy

Beitrag von sabrina1980 13.01.11 - 21:02 Uhr

#sonne


Sofort ins Krankenhaus!!!

Mit unseren Beiden hatte ich das schon durch....Austrocknen >sowas kann sehr schnell gehen.

Carla-Joelle war 4 Tage am Tropf (waren Rota Viren)

Veit Logan 3 Tage am Tropf

lg
Sabrina

Beitrag von amanda82 13.01.11 - 21:03 Uhr

Hallo!

Aus Erfahrung kann ich dir nur sagen: Fahr noch heute!!!
Joel war damals auch sehr müde und schlapp, allerdings hat er ein bisschen mehr getrunken. Er erschien mir aber so fahl, bleich, gräulich irgendwie und ich meinte, lieber einmal zuviel gefahren, als einmal zu wenig ...

Im KH haben sie ein Blutbild gemacht - er trocknete schon aus! Bekam die ganze Nacht über und den Folgetag Infusionen und es ging ihm dann sehr schnell besser. Man hat mir gesagt, dass es sehr gut war, dass ich noch an diesem Tag kam, denn die Austrocknung geht bei kleinen Kindern sehr sehr schnell :-(

Es wäre mir zu gefährlich. Fahr heute noch!

Alles Gute und gute Besserung #klee

LG mandy

Beitrag von jeannine1981 13.01.11 - 21:04 Uhr

Hi,

gerade wenn sie auch noch dünnen Stuhl hat und nur sehr wenig trinkt, wäre ich vermutl. schon im Kh gewesen.

Wir hatten das bereits 2x einmal aufgrund von Magen-Darm-Virus mit 9 Monaten und einmal mit 2,3 Jahren mit Mundfäule wo sie einfach nicht trinken wollte. Sie blieb dann jeweils 2 Tage im Kh und erhielt Infusionen.

Die Austrocknung geht sehr schnell und die faltigen innen Handflächen sind schon ein gutes Indiz das es ihr nicht gut geht. Apathie kann ein weiterer Anhaltspunkt sein und wenn du bei ihr am Bauch ne Hautfalte hoch ziehst und diese nicht sofort zurück geht sondern stehen bleibt, würde ich sofort die Rettung rufen und mich ins Kh fahren lassen lieber einmal zuviel als zu wenig.

Lg
Jeannine und Lena 33 Monate

versuche ihr wirklich im Minutentakt trinken anzubieten und sei es jedesmal nur ein kleiner Schluck

Beitrag von sweet-honey09 13.01.11 - 21:10 Uhr

also über manche eltern bzw. mütter hier kann man echt nur kotzen, sorry. aber immer dieses ne also deshalb würde ich nicht ins Krankenhaus fahren... blablabla...Morgen kann es im Zweifel schon zu spät sein zum KiA zu gehen.

Fahr heute ins krankenhaus, denn damit ist nicht zu spaßen und 250ml bei solch Durchfall ist mehr als zu wenig um den Flüssigkeitshaushalt in Balance zu halten.

Gute Besserung an deine Kleine und ganz liebe Grüße!

Beitrag von schnuffel0101 13.01.11 - 21:17 Uhr

Ich hätte es jetzt vielleicht nich ganz so hart ausgedrückt, aber im Grunde genommen stimme ich Dir zu. Mit sowas ist echt nicht zu spassen und bei Kindern geht es einfach zu schnell mit der Austrocknung.

Beitrag von sabrina1980 13.01.11 - 21:21 Uhr

>>>also über manche eltern bzw. mütter hier kann man echt nur kotzen, sorry. aber immer dieses ne also deshalb würde ich nicht ins Krankenhaus fahren.<<<

Hat doch hier keiner geschrieben...was machst du so ein Fass auf#nanana

Beitrag von jeannine1981 14.01.11 - 07:49 Uhr

Guten Morgen,

ich weiß ja nicht welchen Beitrag du gelesen hast aber es hat doch nur 1 Mutter geschrieben sie würde erstmal noch beobachten und dann ggf. fahren. Alle anderen sprechen sich doch eindeutig dafür aus das sie ins Kh fährt.

Lieber mal genau lesen bevor man so ein Fass aufreißt!!!#nanana

Lg
Jeannine

Beitrag von sweet-honey09 14.01.11 - 08:46 Uhr

jep richtig, aber gegebenfalls auch zwischen den Zeilen lesen, denn es war verallgemeinert, und nicht NUR auf diesen Beitrag gefasst.

Aber macht nix, passt schon!!

Beitrag von samcat 13.01.11 - 21:07 Uhr

Hallo, ich würde auch fahren. Hast du es mit coffeinfreier lightcola mal versucht ? Unsere KIÄ meinte, dass es in dem Fall auch etwas ungesundes sein darf, Hauptsache das Kind trinkt und Cola geht wohl immer...

LG und gute Besserung !

Beitrag von amanda82 13.01.11 - 22:25 Uhr

Light heißt mit Zuckeraustauschstoff - also Süßungsmittel ;-) Die wirken ABFÜHREND!!! #aha

Bitte mach das nicht ... und mal entgegen aller alten Hausmittelchen: KEINE COLA BEI MAGEN-DARM!!!! Da ist Phosphorsäure drin! Wenn Cola den Abfluss frei macht und sogar Rost von Eisen löst, dann ist es nur ein kleiner Gedankensprung dahin, was wohl mit einem Kindermagen passieren wird! Deine Kinderärztin hat leider kein Recht! #schmoll

Wenn der Magen-Darm-Virus dann überstanden ist, haste nachher nur im Anschluss ne Magenschleimhautentzündung #schwitz

Weiß nicht, wer jemals solche Tipps verbreitet hat #schmoll

Lieber Fencheltee mit Traubenzucker! #aha

GLG Mandy

Beitrag von schnuffel0101 13.01.11 - 21:08 Uhr

Setz Dich ins Auto und fahr los. Würd ich jetzt noch machen. Fabian hatte mit 2 1/2 Jahren massiven Brechdurchfall. Hat morgens angefangen und nachmittags waren wir zum Notdienst gefahren. Der hat uns sofort nach nebenan in die Kinderklinik geschickt, weil er schon am austrocknen war. Er ist sofort an den Tropf gekommen und wir mussten bis Dienstags dort bleiben.
Das geht bei Kindern super schnell. War lieber einmal zu viel.

Beitrag von poison.ivy 13.01.11 - 21:50 Uhr

Als Krankenschwester kann ich sagen: Fahr heute noch zum KH. Kinder trocknen sehr schnell aus und das ist richtig gefährlich.

Ich wünsche gute Besserung!

Lg
Ivy

Beitrag von loonis 13.01.11 - 22:26 Uhr




Ich würde auch jetzt noch ins KH fahren....
Die Kids trocknen wirkl. sehr schnell aus ...

GUTE BESSERUNG

LG Kerstin

Beitrag von anyca 13.01.11 - 22:35 Uhr

Ich würde auch raten, fahr ins KH. Meine Tochter war auch schon mal 24 h am Tropf, mein Neffe auch, sowas ist nicht selten - MUSS aber behandelt werden!

Gute Besserung!

Beitrag von mupfelfischi 14.01.11 - 00:04 Uhr

Hallo steinbergi

ich würd auch fahren! die maus quält sich da rum. #gruebel
meine tochter hatte das auch schon mal, sie trank aber genug so dass wir nicht ins kh fahren mussten. aber das mit den faltigen innenflächen hört sich nicht gut an! #gruebel
lass mal von euch hören was ihr gemacht habt und wies der maus geht!
gute besserung an die kleine #klee und dir viel kraft #blume

lg mupfelfischi mit leonie (31monate)

Beitrag von steinbergi 14.01.11 - 21:22 Uhr

Hallo alle zusammen!!

Danke für die viele Tipps!
Wir sind wieder da! Sie haben Test gemacht, dass sie kein Flüssigkeitsverluss hat und alle Werte in Ordnung wären, obwohl sie seit Montag 350 gr abgenommen hat! Sie haben uns nur welche Beutelchen ausgeschrieben. Die werden ihr wieder den Darm "reparieren" und Vitamine zurückgeben. Leider trinkt sie die nicht! Naja, wir hofen, dass sie irgendwann wieder normal essen und trinken wird!!:)
Cola trinkt meine Tochter sowieso nicht! Ich habe ihr es noch nie gegeben, sie ist ja nur 2 Jahre alt. Es kommt sowieso noch früh genug!!!:)
Und was die Hände angeht, haben die Anfangs auf irgendwelche Meningokokken getippt, aber dieser Test war auch negativ... also wäre alles ok. Heute hat sie auch kein Durchfall mehr gehabt und erbrochen hat sie auch nicht mehr... Jetzt müssen wir noch anfangen richtig zu essen und zu trinken, dann wäre ja wieder alles ok!!:)
Danke Nochmal für eure Hilfe!
#klee