Anti - "Böse-Hexen" - Zauberspruch???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von poison.ivy 13.01.11 - 21:39 Uhr

Hallo!
Meine Maus - grade 2 geworden - hat seit neuestem Angst vor ner Bösen Hexe. Traut sich kaum noch alleine in ein anderes Zimmer. Morgens ist es am schlimmsten. Sie geht ein paar Schritte, kommt dann zurück, drückt sich an mein Bein und sagt: "Böse Hexe" kommt.
Beim Lesen oder Märchen erzählen / hören sagen wir immer, dass es (böse) Hexen nur im Buch etc gibt und nicht wirklich, aber das versteht sie noch nicht. Wir erwähnen die Hexen schon gar nicht mehr.
Heute morgen hab ich einen "Zauberspruch" gesprochen und die Hexe weggezaubert. Hat aber nur kurz geholfen. Haben dann alle Zimmer nachgesehen und dann ging es.
Morgen wollte ich mit ihr einen Zauberstab basteln. Mal schaun ob das hilft.

Meine Fragen: Welche "Zaubersprüche" helfen bei euch? Vor was haben eure Angst? Und wann hat es bei euch angefangen? Wann geht es wieder vorbei?

Fragen über Fragen... Danke schon mal für eure Antworten und Zaubersprüche.

Lg
Ivy

Beitrag von culturette 13.01.11 - 21:54 Uhr

Das kenne ich auch. Angeblich wohnt in einem Bild bei uns ein Monster. Sie traut sich manchmal nicht mehr daran vorbei. Ich bin mit ihr in die Apotheke und habe Monster-Spray gekauft (lavendel) und das wirkt Wunder. :-)

Beitrag von sabrina1980 13.01.11 - 21:56 Uhr

#zitter

Gute Idee mit dem Monsterspray#pro

Beitrag von poison.ivy 13.01.11 - 21:59 Uhr

Oh, das ist ja ne gute Idee. DAS werde ich auf jeden Fall versuchen. Muss morgen eh in die Apotheke. DANKE DIR!!!!!

Kommt euer Monster denn wieder oder ist es komplett verschwunden?

Beitrag von culturette 13.01.11 - 22:06 Uhr

Falls die es in der Apotheke nicht haben, (unsere war für solche Fälle gerüstet *grins*) gibt es auch im Internet ein Anti-Monster-Spray zu kaufen.

http://www.amazon.de/liebeskummerpillen-ANTI-MONSTER-SPRAY-LAVENDEL-RAUMSPRAY/dp/B002Z9217E

Ja, bei uns ist die Phase wieder vorbei und dauerte so ca. 5 Wochen. Bisher mussten wir noch nicht wieder sprayen, aber wir haben unseren Flur umdekoriert und das Bild hängt jetzt im Büro.

Aber für die Zukunft ist jetzt vorgesorgt. :-)
lg

Beitrag von rabe2 13.01.11 - 22:20 Uhr


Wir haben auch ein Monster-Spray. Eine normale Deo-Sprühdose...der Duft ist so abscheulich für Monster, dass sie garantiert das Weite suchen.;-)

Liebe Grüße
Stephanie

Beitrag von sabrina1980 13.01.11 - 22:02 Uhr

#sonne

einen Zauberstab basteln ist schonmal eine gute Idee:-)einen Zauberspruch habe ich jetzt nicht parat...bin eben total unkreativ#hicks

Bei uns hat es angefangen als sie in den Kindergarten kam ....mit knapp 3 Jahren.

In ihrem Zimmer waren schon Tiger&Dino´s....ich habe sie eingefangen und rausgeworfen...das hat geholfen.

Den Tipp mit dem Zauber -Spray ist aber auch klasse:-D#pro

Unsere ist jetzt 4 Jahre und es wird immer weniger.

lg
Sabrina

Beitrag von poison.ivy 13.01.11 - 22:08 Uhr

Hm, vielleicht sollte ich das mal versuchen. Also das Rauswerfen. Sollte sie mir die Hexe mal "zeigen". Sie sagt halt: Da kommt die Böse Hexe. Die ist noch nicht da. grrr...
Ich probier einfach alles mal raus.

Danke dir!

Beitrag von a79 13.01.11 - 22:10 Uhr

Hallo,

bei uns hat diese Angst-Geschichte erst mit 4,5 Jahren begonnen...aber dafür ist er nicht mehr so schnell davon zhu überzeugen,dass es keine "Wirbelstürme unter dem Bett" oder auch Hexen gibt, er hat oft auch Angst vor seinen Alpträumen und will deshalb nicht einschlafen...
Wir haben schon ein Bilderplakat geklebt: Eintritt für Wirbelstürme verboten (Wirbelsturm im Verbotsschild), wenn doch einer kommt, gibt es Haue ( gemalte Faust und SChwert...mein Sohn ist Ritterfan)...hat nur kurz geholfen. Dann haben wir immer gesagt, seine Kuscheltiere beschützen ihn und lassen niemanden rein, sein Antwort: "Aber die sind doch gar nicht echt!"... Wir haben einen Traumfänger gebastelt, der nur die guten Träume durchlässt -hat auch nur kurzfristig was gebracht...und wirdurchsuchen des öfteren alle Schränke und Ritzen sowie unter dem Bett nach evtl. Monster- und sonstigen gruseligen Gestalten-Verstecken...

Da muss man wohl einfach durch...

Derzeit sitzt einer von usn (mein Mann oder ich) abends vor seiner Tür und hält Wache, an guten Tagen nur 5 Minuten, dann dürfen wir runtergehen und kommen in jeder Werbepause gucken, bis er eingeschlafen ist; an schlechten Tagen sitzen wir oben, manchmal 1,5 Stunden, bis er schläft, weil er uns nicht weglässt und schreiend und völlig hysterisch rausgelaufen kommt, sobald wir gehen.
Nachtlicht hat er, die Tür ist immer offen, nachts kann er zu uns ins Schlafzimmer schauen, weil auch unsere Tür offen stehen muss...trotzdem ist es manchmal so schlimm, dass er mit seinem Bettzeug zu uns auf die Gästematratze zieht -da er so unruhig schläft, können wir ihn nicht die ganze Nacht bei uns im Bett behalten, da wir beide morgens ausgeschlafen sein müssen...

Aber ich denke, das ist nur eine Phase und geht wieder vorbei...

LG

Andrea

Beitrag von poison.ivy 13.01.11 - 22:17 Uhr

Oh je, das hört sich wirklich schon schlimm an. Hoffe ja nicht, dass es solche Ausmaße nehmen wird.
Ich wünsche euch noch viel Kraft das durchzustehen. Ist bestimmt nicht einfach. Euer armer kleiner Mann. Tut mir dann so leid, wenn sie da steht mit der blanken Angst in den Augen. Och menno... #schmoll

#liebdrueck
Melanie

Beitrag von hoffnung2011 14.01.11 - 01:26 Uhr

Ivy, wenn ich dir sage, meins schleif 31 Monate und wie viel es waren ohne jegliche Probleme... und jetzt kam Weihnachten und sie auf einmal:gelbe Katze und Hysterische anfälle und und und..schrecklich..selbst das schlafen mit ihr im Bett brachte nichts..und dann schaffte wie es irgendwie und wie du einfach mit ganz viel Kreativität..
da wurden sämtliche Prinzipien über den Bord geworden..wenn schlafen mit ihr nicht funktionierte, dann gaben es auf einmal Gummibärchen, wenn sie keine Angst hat, etc. etc. es klingelt echt keass aber wir waren vollkommen platt. diese Geschcihte mit den Bären hatte nämlihcz wei Sachen zur Folge:
ad 1) die Dame kennt jetzt alle Farben.
ad 2) und das ist durchaus wichtiger, sie wurde abgelenkt, hält dann ihren letzten Gummibären in der Hand beim Einschlafen und wir wiederholten immer wieder: es gibt keine gelbe Katze..

Jetzt musste ich esn och ergänzen, dass sie vor dem Einschlafen noch ihre dvds gucken darf, ich suche immer dasselbe aus, damit es stink langweilig ist und sie vollkommen runterkommt..

Es sind alles absolute Schreihilfen. Die folge des ganzen ist, dass sie nicht mehr schweißgebadet im Bett sitzt und schreit. Sie schläft friedlich wieder ein, in der Nacht finde ich sie nicht mehr stocksteif sitznd..

Da ich von den beiden Notlösungen nicht begeistert bin, ging ich heute in die Buchhandlung ein und da kaufte ich mir ein Buch: es nennt sich irgendwie XXX Rituale und da sind auch Lösungen für sowas..ich will es am morgen ausprobieren..

Was ich dami sagen will, dein kreativer Weg ist mit sicherheit der richtige..ich bin wieder froh, sie schläft...weil die Tage, wo es wirklich heiß war, war sie morgens natürlich unausgschlafen..und gereizt..

Ich wöre ja gespannt, ob es bei euch funktioniert hat ?

Beitrag von poison.ivy 14.01.11 - 12:00 Uhr

Hallo!
Das Buch werde ich in der Buchhandlung mal suchen. Vielleicht ist es ja was für uns. Ich hoffe, dass es mit der Kreativität funktioniert. Heute morgen war zumindest nix!!! Hat einmal kurz in der Küche von der Bösen Hexe gesprochen, hat aber sofort gesagt, dass Mama gezaubert hat und einen Bann (schon Wahnsinn, dass sie sich dieses Wort gemerkt hat) über das Haus gelegt hat. Dann war es wieder gut. Bin mal gespannt wie es weitergeht. Ich werde berichten. Kannst auch gerne per VK noch mal nachfragen, FALLS ich es vergessen sollte...

Danke und liebe Grüße
Ivy

Beitrag von hoffnung2011 14.01.11 - 12:35 Uhr

hehe, traumhaft. absolut traumhaft..du gabst auch uns Hoffnung für unsere haribos, ich versuche es heute nämlich auch anders..wie du1

jooo, das Buch nennt sich: Die schönsten Rituale für Kinder von Petra Kunze und Catharina Salamander. ich las in der Nacht die ersten 20 Seiten. ich will bei uns mehr verändern, dann hat sich der Kauf gelohnt..

ich bin nur total erstaunt, wie kreativ man auf ein problem reagieren kann, ganz toll. oh, ich glaube, ihr habt es shcon geschafft...bis zum nächsten Monster, Hexe oder gott weiss wem:-p

Alles liebe#winke

Beitrag von hailie 14.01.11 - 03:06 Uhr

Kinder haben schon seltsame Vorstellungen... :-)

Meine Große hatte mit knapp 3 Jahren Angst vor dem "Schmilz". Wer oder was das sein soll, konnte sie nicht erklären... vielleicht eine Art großer Vogel. #kratz
Jedenfalls musste ich sie oft in den Flur, das Bad oder das Treppenhaus begleiten, weil sie sich alleine nicht traute. Ich habe mit ihr viel Quatsch gemacht und lustige Sachen über den Schmilz erzählt... manchmal haben wir den Schmilz verjagt, laut ihr war er dann vorübergehend weg. Oder wir haben ihn ausgesperrt.

Versuch am besten, solche Situationen etwas aufzulockern. Nimm die Ängste auf jeden Fall ernst. Erklären hilft in dem Alter nur begrenzt...

VG

Beitrag von poison.ivy 14.01.11 - 12:07 Uhr

Hi!
Ich nehme sie total ernst. Und sie tut mir auch leid, wenn sie da so angsterfüllt dasteht. Ich mache ja beides. Ich erkläre und "zauber". Gestern, als wir jedes Zimmer abgesucht haben, sind wir laut rufend reingesprungen. Da hatte sie Spaß. Ich hoffe einfach, dass sie es so irgendwann "überwindet" bzw sie Hexe verschwindet.
Heute morgen hat sie einmal kurz in der Küche von der Bösen Hexe gesprochen, hat aber sofort gesagt, dass Mama gezaubert hat und einen Bann (schon Wahnsinn, dass sie sich dieses Wort gemerkt hat) über das Haus gelegt hat. Dann war es wieder gut.

Ich bin mal gespannt wie es weitergeht...

LG

Beitrag von hailie 14.01.11 - 12:31 Uhr

Das wird schon, ich finde du machst es ganz richtig. Bei uns ging diese Phase ziemlich schnell vorbei. Es wird zwar immer mal wieder vom Schmilz geredet, aber die Angst ist nicht mehr da. ;-)

LG

Beitrag von diniii 14.01.11 - 07:37 Uhr

hallo,

wir hatten nun ein paar Tage lang ein Krokodil im Zimmer... nachdem ich es schon öfter verscheucht habe und es immer wieder kam #schwitz habe ich "gegoogelt" und fest gestellt, das Krokodile Angst vor bellenden Kindern haben #schein, also hat Cedric seinen kleinen Bruder an die Hand genommen und ist mit ihm bellend ins Zimmer gegangen - nach ein paar Minuten kam er ganz stolz raus "Mama Krokodil ist weg - hab wau wau gemacht mit Joshi" #rofl

Es ist seitdem nicht zurück gekommen :-p

LG Nadine

Beitrag von poison.ivy 14.01.11 - 12:11 Uhr

Hi Nadine!

Das ist ja mal süß. Ich hab's mir grad mal bildlich vorgestellt. Deine Mäuse bellend vor nem imaginären Krokodil... #rofl
Super, dass es geholfen hat. Wovor haben denn Hexen Angst? Muss ich mal suchen. Gibt es da ne Seite mit solchen Tipps? Ist jetzt vielleicht ne blöde Frage, aber google und ich sind nicht die besten Freunde... :-[ Aber vielleicht kannst du mir da auf Anhieb was sagen... ???

GlG
Melanie

Beitrag von diniii 15.01.11 - 21:44 Uhr

hmm - vllt haben hexen auch angst vor hunden?? zumindest die katze, die immer auf der schulter einer hexe sitzt :-p

oder die hexe hat angst vor mäusen....

oder ihr lest das buch "die keline hexe" - dann sieht deine maus, das hexen nicht immer böse sind... bibi blocksberg ist auch eine liebe hexe....

sonst hmm - meine phantasie reicht grad net aus,....

lg nadine

Beitrag von erstes-huhn 14.01.11 - 10:18 Uhr

In dem Alter hatte mein Sohn Angst vor den bösen Eisbären (woher auch immer).
Ich habe ihn gefragt, was gegen böse Eisbären hilft. Eine Absperrung vor der Haustür, damit die nachts nicht rein kommen. Jeden Abend, vorm ins Bett gehen, haben wir dann ein altes Springseil vor die Tür gehangen. Nach zwei Wochen war der Spuck vorbei.

Beitrag von poison.ivy 14.01.11 - 12:14 Uhr

HI!
Hab sie auch mal gefragt, was gegen die Hexe hilft, aber dazu konnte sie mir nix sagen. Aber ich werde nicht locker lassen. Irgendwas werde ich schon finden, was diese blöde alte Hexe verscheucht... ;-)