Die erste "Schmerznacht" *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von erdbeer-hase 13.01.11 - 21:53 Uhr

Huhu Mädels #winke
Jetzt muss ich Euch mal erzählen was ich/wir letzte Nacht erlebt haben.

Mein Schatz und ich sind gestern gegen 23.30h ins Bett gegangen da wir beide am nächsten Morgen (also heute) früh raus mussten. Er hat meinen Bauch schön eingeölt und dann hieß es schlafen schlafen schlafen :-D

Tja falsch gedacht #kratz
Natürlich meinte unser kleiner Mann gerade in dieser Nacht die Mama und den Papa nicht schlafen zu lassen. Und die Oma somit natürlich auch nicht da wir noch bei ihr wohnen (unsre Wohnung ist noch nicht ganz fertig).
Ich hab meinem Schatz ein wenig den Bauch gekrabbelt und auf einmal fängts bei mir total an zu drücken,ziehen und weiß Gott was noch alles #schock

Es war aushaltbar aber doch anders wie vorher - viel stärker und schmerzhafter.
Ich konnte dann nicht mal mehr liegen also bin ich aufgestanden, erstmal auf die Toilette und dann in die Küche was trinken. Das war gegen 0:30h (meine Mom hatte noch nicht geschlafen)
Der Schmerz ging dann auch wieder weg und ich habe mich wieder ins Bett gelegt.
Eigentlich wollte ich weiterschlafen aber keine 5 Minuten später fing das ganz von vorne an - noch stärker #schwitz
Nicht, dass ich in Panik ausgebrochen bin aber etwas unsicher war ich natürlich schon.
Könnt euch bestimmt super vorstellen wie sich mein Freund da erstmal verhalten hat #rofl
Jaja harte Schale aber butterweicher Kern *grins*

Ich bin dann wieder ein bissl in der Wohnung rumgelaufen und nochmal auf Toilette (während mein Freund eine rauchen musste :-D)
Naja meine Mom hat mich natürlich gefragt wie genau sich das anfühlt etc #bla#bla
Um 1.20h sind wir dann wieder ins Bett. Ein paar Drücker und Zieher später konnte ich dann doch wieder einschlafen und hatte nichts mehr

Das war "unsre erste schmerzvolle" Nacht, die wir super gemeistert haben :-D

Das musste ich jetzt einfach mal loswerden :-)
Liebe Grüße
Erdbeer-#hasi + Babyboy, der sicher nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt (35+0) #klee

Beitrag von winniwindel 13.01.11 - 21:59 Uhr

Meinst du das waren wehen? Ist das nciht noch ein bisschen zu frph in der 35ssw? Ich glaub ich hätte 5Wochen vorm ET doch schon angst bekommen, dass es zu früh kommt und hätte mich ans KH gewendet. :-D
Ab wann ist es denn ok, wenn das kleine kommt?#kratz

#stern33ssw#stern

Beitrag von erdbeer-hase 13.01.11 - 22:02 Uhr

Nein ich denke, dass das einfach nur Vor- bzw Senkwehen waren
Das Köpfchen ist schon fest im Becken drin (hatte am Dienstag FA-Untersuchung)
Und bin ja in der 36. SSW ;-) Und wenn er in einer Woche kommen sollte wärs auch nicht weiter schlimm
(soweit ich weiß ist ein Baby ab der 37.SSW kein Frühchen mehr #kratz)

Beitrag von winniwindel 13.01.11 - 22:11 Uhr

Achso 35+0 klaro... :-p
Naja ok, ich fänds toll, wenn meine kleine dann kommt,wenn sie nicht danach in nen Brutkasten muss. Das sieht immer so ärmlich aus. Ich mag meine kleine immer bei mir haben.#verliebt
Na dann wünsch ich dir schonmal alles Gute, wenns denn dann bald soweit ist. #winke

Beitrag von erdbeer-hase 13.01.11 - 22:15 Uhr

Ja also ich hab demnächst auch nichts mehr dagegen wenn der Kleine sich aufn Weg macht :-D
Wäre froh wenn er seine 2,5kg noch schafft damit ich ihn auch wieder mit nach Hause nehmen kann
(Im Moment hat er ca 2050g und ist ca 48cm groß)

Wünsche dir auch alles Gute wenns bei dir soweit ist
#winke

Beitrag von sako227 13.01.11 - 22:04 Uhr

man sagt ab der 37ssw sind se "fertig"die Kleinen!
;-)

Beitrag von nadja.l 13.01.11 - 22:08 Uhr

ich wehe hier seit sonntag vor mich hin. gestern war ich beim arzt, die wehen sind auf dem ctg gut sichtbar, haben aber noch nix bewirkt. heute am tage wurde es immer mal stärker, aber die wanne brachte immer wieder entspannung (hab das wasser gleich drinne gelassen ;-)).
find es grad ganz schön belastend nebenbei noch mein kleinkind zu versorgen und ihr nicht zu zeigen, dass mami schmerzen hat.
hoffe wir meistern die nächsten zwei wochen auch noch, wenigstens bis zur 37. will ich kommen, danach ist egal.

lg nadja + emily (21 monate) + max (34+5)

Beitrag von erdbeer-hase 13.01.11 - 22:13 Uhr

Bei mir hats schon ein bissl was bewirkt.
MuMu fingerdurchlässig (FÄ konnte mit dem Finger den Kopf fühlen) und GMH auch schon gut verkürzt
Keiner von uns glaubt, dass der Kleine sich an den ET (17.02) hält
Naja mal schauen :-D

Klar mit Kleinkind ist das natürlich noch schwieriger
Deswegen Hut ab an alle die das so gut meistern #pro

Beitrag von nadja.l 13.01.11 - 22:38 Uhr

daran glaub ich eigentlich bei uns auch nicht mehr (et zwei tage nach dir), nur eine ganz leise stimme in mir, warnt "pass auf nadja, du sitzt am ende noch da und wünschst dir wehen, weil et rum ist und sich nix weiter tut"
wenn es am we so weiter geht bin ich montag entweder beim arzt oder der hebamme. es nervt echt und sowas kenn ich von meiner ersten ss gar nicht, da kamen die wehen erst nach blasensprung in der 40.ssw

Beitrag von erdbeer-hase 13.01.11 - 22:49 Uhr

Haha das hab ich vorhin zu meiner Mom auch gesagt,dass der Kleine dann doch länger drin bleibt als der ET vorsieht :-D