Ebay ganz dringende Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von mela05 13.01.11 - 22:44 Uhr

Ich habe einen Artikel bei Ebay eingestellt.

Es gab auch schon bis jetzt 1 Gebot, die Auktion läuft insgesamt 10 tage.

So jetzt zum Problem:

Ich habe mal aus Neugier geschaut wie man einen Artikel zurückrufen kann also Angebot beenden kann. Das war wirklich einfach reine Neugier. Und was mache ich bekloppte Kuh?
Ich drücke so lange rum bis das Angebot beendet ist, scheisse was mach ich nun?

Ich würde den Artikel auch wieder einstellen gar keine Frage aber was mache ich denn jetzt mit dem Bieter? Seinen Namen habe ich Gott sei Dank gerade im verlauf gefunden.
Soll ich ihn kontaktieren und ihm das so schildern das er sofort wieder drauf bieten soll?

Was mache ich nun :-( Mist verdammter!!!

Und sowas passiert natürlich mal wieder mir weil mich meine Neugier so zerreist hätte #hicks

Hüüüüllfeeeeeeeeee!

Beitrag von mela05 13.01.11 - 22:55 Uhr

Bitte glaubt mir, ich habe bis jetzt noch nie bei Ebay verkauft das ist das erste Mal und ich war halt neugierig.

Oh menno ich brauche euch !!!!! :-)

Beitrag von die-ohne-name 13.01.11 - 23:11 Uhr

Hallo,

naja dann weißt du ja nun was passiert wenn man darauf klickt ;-)

Normalerweise sieht der Bieter das, da steht dann " Anbieter hat den Artikel widereingestellt" oder ähnlich!

Oder du schreibst ihn eben nochmal an, oder du stellst ihn einfach so nomma ein und hoffst das nochmal geboten wird ;-)

lg

Beitrag von mela05 13.01.11 - 23:13 Uhr

Wäre es denn arg schlimm wenn ich den jetzt wieder einstelle und der Bieter das mitbekommt?

Habe gerade mal nen bissel gegoogelt udn eigentlich besteht ja jetzt ein Kaufvertrag zwischen mit und dem einen Bieter #schwitz?

Oh menno, ich soll solche Sachen doch lieber mal meinen Mann machen lassen kommt ja eh nie was gutes raus bei :-(

Beitrag von die-ohne-name 13.01.11 - 23:26 Uhr

Nein, du hast ja nix illegales gemacht!

Die Funktion gibt es ja nunmal das man etwas rausnehmen kann auch wenn es schon Gebote gibt, sollte halt eigentlich nicht zum Spaß gemacht werden ;-)

Wieviel hat er denn geboten?

Schreib ihn einfach an und erklärs ihm!

Lg

Beitrag von mela05 13.01.11 - 23:28 Uhr

Startpreis war 1 Euro und er hat auch nur 1 Euro geboten. Es gab zwar 13 Beobachter aber nur diesen einen Bieter mit dem einen Euro also eigentlich Peanuts.

Beitrag von die-ohne-name 13.01.11 - 23:29 Uhr

Dann brauchst dir wirklich nicht ins Hemd machen ;-)

Stells nochmal ein und gut ist!
Er war ja noch nicht der Käufer, also gibts auch keinen Vertrag und du bist noch zu nix verpflichtet ;-)

Lg

Beitrag von yannik9 14.01.11 - 07:59 Uhr

ich verstehe jetzt das 1 euro gebot war und bevor du auf beenden gegangen bist mußt du auch das gebot streichen!Hast du das nicht gemacht hat er es gekauft für 1 euro und es besteht nun ein kaufvertrag,dh du mußt es ihn schicken nun!Und darfst es nicht neu reinstellen.lg

Beitrag von mela05 14.01.11 - 08:15 Uhr

Soweit ich mich erinnern kann als ich da wild rumgeklickt habe stand da was von Gebot streichen und danach dann Angebot beenden.
Was bedeutet dann das, besteht nur ein Kaufvertrag?

Ich habe den Bieter gerade eben angeschrieben ich hoffe mal das er sich nun meldet.

Beitrag von yannik9 14.01.11 - 08:32 Uhr

wenn du das Gebot getrichen hast besteht kein kaufvertrag,wenn nihct dann ja,dh der verkäufer hat dann den artikel für 1 euro erworben und kann darauf bestehen!Wenn er ihn gekauft hat müßtest du aber ne email haben von ebay,das er ihn nun ersteigert hat.

Beitrag von mela05 14.01.11 - 08:36 Uhr

Nein die Auktion lief für 10 Tage insgesamt, Restlaufzeit waren 7 Tage. Ich habe nur eine Mail bekommen das er geboten hat aber nicht erworben hat weil ich keine Sofortkaufoption gelegt hatte.
Das Gebot ist gestrichen soweit kann ich mich erinnern und Angebot ist auch beendet denn es steht bei mein ebay jetzt unter NICHT VERKAUFT.

Ich lese hier immer wieder das es ´zwar von ebay erlaubt ist aber auf zivilrechtlichem Wege nicht erlaubt ist und das er es einklagen könnte.

Ich hoffe er meldet sich bei mir und wir können das regeln :-)

Beitrag von yannik9 14.01.11 - 08:56 Uhr

Dann besteht kein Kaufvertrag,dh du kannst ja sagen du hast ein Fehler im Angebot gehabt usw

Beitrag von fleckchen73 14.01.11 - 19:02 Uhr

Ich drücke so lange rum bis das Angebot beendet ist


ähm,du musst doch die artikelnummer eingeben!
mit einfach weiter drücken beendet man kein angebot!

LG

Beitrag von mela05 15.01.11 - 10:25 Uhr

Nein muss man nicht, wenn du auf Aktive Angebote gehts und auf das laufende Artikel gehst dann steht doch am Ende so ein Pfeil und da steht doch dieses Angebot beenden oder nicht ??

Ich weiß jetzt nicht was du mir unterstellen willst.

Der Käufer hat sich bei mir gemeldet und wir haben die Sache mittlerweile geklärt.