Geheimnisse der Freunde?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von fühlmichkomisch 14.01.11 - 00:32 Uhr

Hallo,

mal wieder sowas wie eine Umfrage. Wie seht ihr das?

Mein Partner und ich sind seit mehreren Jahren ein Paar, er hat seine Freunde, ich meine. Alle kennen sich und kommen gut miteinander aus.
Meine beste Freundin und ich haben es bisher immer so gehandhabt, dass bei einem Problem meinerseits sie das natürlich auch immer ihrem Partner (aber NUR dem) sagen darf, und andersrum genauso.
Nun hat der beste Freund meines Partners wohl einen Arzttermin. Mein Partner sagte gerade, er könne sich auch zuhause behandeln lassen. Ich hab das nur mitgekriegt, als ich in die Küche ging und mir etwas zu trinken geholt habe, während die beiden telefonierten. Natürlich fragte ich ihn danach, ich dacht mir schließlich nichts dabei - was soll auch außergewöhnlich bei einem Arzttermin (evtl. zuhause?) sein?
Als Antwort bekam ich "er hat einen Termin wegen was körperlichem, aber ich sag dir nicht, was"
Letztendlich kann ich verstehen, dass natürlich DIE BEIDEN beste Freunde sind und mich deswegen längst nicht alle Belange des Freundes etwas angehen... aber "ich sags dir nicht" ...damit komm ich irgendwie schlecht klar. Ich kann gar nicht recht sagen, warum mich das so wurmt, ich bin nun wirklich kein Tratschweib, kann Dinge sehr gut für mich behalten und würde auch nie in die Verlegenheit kommen, Dinge rumzuerzählen.

Wie ist das bei euch? Erfahrt ihr immer auch Dinge, die die Freunde eures Partners betreffen oder bekommt ihr öfter auch mal ein "Sag ich dir nicht" vor den Latz geknallt? Ist das ein Problem für euch?

Danke erstmal...

Beitrag von die-ohne-name 14.01.11 - 00:45 Uhr

Hallo,

du bist neugierig ;-)

Belass es dabei, es wird sicher um ne "Männersache" gehn, viell. isses ihm peinlich?

Wir sagen uns da auch nich immer alles (also wenns um so ne Situation geht, mit Geheimnissen von Freunden), mich interessiert es dann aber auch nicht wirklich!

Ich muss aber auch sagen das ich nicht will das meine Freundin meine Geheimnisse ihrem Mann anvertraut!

Alles Liebe


Beitrag von fühlmichkomisch 14.01.11 - 00:51 Uhr

Ja, neugierig bin ich wohl sehr :-p

Aber normalerweise interessiert mich das auch nicht - solang ich nichts mitbekomme..
Wie gesagt, ich habe eigentlich weniger mit der Sache an sich, als mit der Aussage meine Freundes "Das sag ich dir nicht" zu kämpfen.

Beitrag von versteh ich nicht 14.01.11 - 00:54 Uhr

Meine Freundin darf gerne allgemeine Sachen, die ich erzähle, ihrem Mann erzählen. Aber wenn es sich um sehr persönliche Themen oder ein Problem handelt, erwarte ich, dass sie das für sich behält.
Die Konstellation, dass ihr Frauen Freundinnen und die Partner beste Freunde sind, ist etwas unglücklich.
"zuhause behandeln lassen" lässt Spielraum für alle möglichen Spekulationen.#schwitz Das muss nicht unbedingt ein Arzttermin sein, ich kenne keinen Arzt, der Behandlungen zu Hause durchführt. Meine Freundin lässt sich ab und zu zu Hause (seriös) massieren, aber eine ärztliche Behandlung? Das glaube ich nicht.
Vielleicht hat der Freund deines Partners darum gebeten, dass dein Freund das nicht weiter erzählt, ist vielleicht was Peinliches.
Ich bekomme kein "Sag ich dir nicht" , weil ich nicht nachfrage, wenn ich Halbsätze zufällig am Telefon mithöre. Wenn mein Mann das erzählen wollte, würde er es tun.

Beitrag von ippilala 14.01.11 - 02:23 Uhr

Ich würde nicht wollen, dass meine Freundinnen meine Geheimnisse an ihre Parter weitertragen. Wenn ihr das so geregelt habt, ist das völlig in Ordnung, solange denn der Geheimniserzähler davon weiß.
Selbstverständlich finde ich soetwas nicht, wäre also demnach auch nicht sauer, wenn mir etwas nicht erzählt wird.
Bedenke, dass ein Partner nicht immer ein Partner bleiben muss und das Partner wechseln können. Das heißt ein Geheimnis bleibt dann nicht nur bei Freudin und Partner, sondern bei Partnern und die Wahrscheinlichkeit, dass alle dicht halten sinkt und sinkt.

Beitrag von lbeater01 14.01.11 - 07:18 Uhr

Hallo,

ich finde das nicht schlimm. Vielleicht ist es dem besten Freund deines Mannes super unangenehm und er hat darauf hingewiesen, dass du es nicht erfahren sollst, weil es ihm peinlich ist?

Es geht dich ja auch nichts an !!
Mein Partner und ich erzählen uns viel. Aber wenn meine beste Freundin mir etwas im Vertrauen erzählt, mit der Bitte es keinem zu sagen, dann tu ich das auch nicht. Auch nicht meinem Partner. Sie vertraut mir schließlich.

Genauso erzähle ich nicht alles was meinen Partner betrifft, meiner besten Freundin. Manche Sachen sind ihm einfach unangenehm, die gehen keinen etwas an.

LG

Beitrag von yvi1082 14.01.11 - 07:45 Uhr

Ich kenn das. Mein Mann erzaehlt mir solche Sachen auch eher selten und es wurmt mich jedes Mal. Aber nicht, weil ich ein so neugieriges Tratschweib bin, sondern weil es mir irgendwie das Gefuehl gibt, er vertraut mir nicht wirklich, hat Gehimnisse vor mir.

Was natuerlich totaler Unsinn ist. Aber dieses Gefuehl hat absolut nichts mit Vernunft zu tun, wenn ich laenger drueber nachdenke, komme ich mir selbst total laecherlich vor. Trotzdem stoert es mich irgendwie.

Beitrag von stubi 14.01.11 - 07:56 Uhr

Ich erzähle meinem Mann nichts, was meine Freundin mir anvertraut, es sei denn, es ist allgemeines blabla. Genauso handhabt er es bei seinen Freunden. Allderdings würde mein Mann mir kein "sag ich nicht" vor den Kopf knallen, sondern eher sagen "er hat mich gebeten, es für mich zu behalten"

Dann wär es gut. Klar macht man sich trotzdem Gedanken, aber wenns was lebensbedrohendes wäre, würde er es mir dann schon irgendwann sagen.

Beitrag von juju277 14.01.11 - 09:59 Uhr

Hey,

nur weil du mit deiner Freundin geregelt hast, dass ihr alles euren Partnern weitersagt, muss dein Freund es mit seinen Freunden ja nicht genauso handhaben.
Wenn sein Kumpel ihn gebeten hat, die Sache für sich zu behalten, spricht es für deinen Freund dass er sich auch dran hält. Da die ganze Sache wohl im Vorbeigehen passiert ist, würde ich auch auf die Formulierung keinen solchen Wert legen. Ich finde, du machst grad aus ner Mücke nen Elefanten.

Und nein, es ist für mich kein Problem wenn mein Mann mir sagt, dass er eine Sache unter Freunden vertraulich behandeln will.

LG juju

Beitrag von echtjetzt 14.01.11 - 12:02 Uhr

Naja, sehr direkt und undiplomatisch formuliert, aber bestimmt nicht böse gemeint.

Schluck's runter.. ;-)