Schwanger mit Hashimoto

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 19mia85 14.01.11 - 07:51 Uhr

Hallo zusammen,
ich habe gerade eben positiv getestet und freue mich natürlich sehr. #huepf
Da ich unter Hashimoto leide, mache ich mir aber einige Sorgen. Anfang Dezember war ich bei meinem Arzt, der damals einen sehr niedrigen TSH von 0,08 (ca.) festgestellt hat, weshalb die Dosierung von L-Thyroxin 137 auf 125 reduziert wurde. Wann sollte ich denn nun einen Termin für eine erneute Blutkontrolle ausmachen? Am besten direkt nächste Woche hin gehen, auch wenn es noch so früh ist? Ich habe Angst, dass die Werte nicht passen könnten und es deshalb zu einer Fehlgeburt kommen könnte. Und wie oft wurden bei euch die Werte dann während der Schwangerschaft kontrolliert?
LG

Beitrag von esha 14.01.11 - 08:11 Uhr

Huhu,
also ich war in der 8 Woche glaub ich das erste mal, dann in der 16 und naja...jetzt müsste ich auch ganz dringend wieder...aber brauchst dich nicht stressen...bei mir waren die Werte gut.
LG esha mit Julius (30 SSW)

Beitrag von nanunana79 14.01.11 - 08:11 Uhr

Guten Morgen,

ich habe auch ne Hashimoto. Ich würde nächste Woche nochmal zur Kontrolle gehen.
Bei mir ist es so, das ich alle 6-8 Wochen zur Kontrolle muss.

LG und alles Gute

Beitrag von justme25 14.01.11 - 09:31 Uhr

Hallo,
also ich habe auch Hashi und letzten Dienstag habe ich endlich positiv testen dürfen. Ich habe bei NMT+1 einen Termin ausgemacht beim NUK, da dies so vereinbart war, dass ich mich melde sobald ich schwanger bin. Er hat dann auch gleich noch mal Blut abgenommen und mir gesagt ich müsste in 6 Wochen wieder zur Kontrolle.
Also ich würde daher gleich einen Termin machen und dann siehst du ja was er sagt, wann du wieder kommen sollst. Drück dir die Daumen, dass alles super läuft!

Beitrag von jana8000 14.01.11 - 09:35 Uhr

Hallo Mädels,

ich habe auch Hashi und nehme morgens brav meine L-Tyro 100.

Mein FA weiß dies und meinte, dass er das bei den Blutuntersuchungen die er macht, die Werte gleich mit prüft. Ich habe das am Anfang auch geglaubt.

Nun bin ich schon in der 15. SSW und es wurde nur einmal ganz am Anfang Blut abgenommen.

Da ich auch etwas unsicher bin, habe ich mir vor einiger Zeit einen Termin bei meinem Endokrinologen gemacht. Der ist am Dienstag nachmittag.

Ich hoffe das die Werte in Ordnung sind und ich mir keine Sorgen oder Vorwürfe machen muss, das ich nicht früher dort war.

Was genau kann passieren, wenn die Werte nicht in Ordnung sind?
Bis wann kann da z.B. eine Fehlgeburt drohen?
Kann es sonst noch zu Schädigungen vom Krümel kommen?

Mache mir auch Gedanken darüber, da ich (Ihr wahrscheinlich auch) noch Jod (ich in Form von Femibion 1 - jetzt 2) nehmen - und das sollte man ja bei Hashi eigentlich vermeiden.

Hoffe es geht alles gut!

Liebe Grüße

Jana + Krümel 15. SSW

Beitrag von 19mia85 14.01.11 - 11:43 Uhr

Hm, so genau weiß ich auch nicht Bescheid, welche Schäden drohen können. Ich habe aber schon gehört, dass schlechte Schilddrüsenwerte mit einem höheren Fehlgeburtsrisiko einhergehen können, wobei man mit schlechten Werten scheinbar gar nicht schwanger werden würde...
Jod nehme ich nicht ein, habe mir extra ein Folsäurepräparat ohne Jod besorgt. Aber auch diesbezüglich (also Jod ja oder nein bei Hashimoto in der Schwangerschaft) habe ich schon verschiedene Meinungen gelesen.
Naja, ich werde mal nachfragen...
LG

Beitrag von asti-82 14.01.11 - 14:33 Uhr

#winkeHallo,

in meiner ersten SS war ich erst in der 8. Woche beim FA, und da war durch Hashimoto alles total durcheinander, und ich sollte dann alle 2 Wochen kommen, hatte leider in der 12. Woche eine FG (ob das an den SD-Werten lag, kann man aber nicht sagen).

Jetzt bin ich wieder ss und war direkt nach dem SS-Test beim Hausarzt zum Blutabnehmen, wieder alles durcheinander, ich soll engmaschig kontrolliert werden, mind. alle 2 Wochen. Also ich würde auf Nummer sicher gehen und meine Werte kontrollieren lassen, schaden tuts dir nicht und kann fürs Kind nur gut sein. Warum aufschieben?

Ich rate dir, geh schnell und lass dein Blut überprüfen...
Nicht, dass du dir dann, wie du schon schreibst, nur Vorwürfe und Sorgen machst, so bekommst du Gewissheit!

Wünsch dir alles gute für deine Schwangerschaft :-)

#liebdrueck Asti

Beitrag von liontarakia 02.03.11 - 16:00 Uhr

hallo

bin auch ein Hashi und nun in der 16 ssw

da ich ein großer Angsthase bin und mein Arzt das nur zu gut weiss,
gehe ich alle 2 - 3 Woche zur Blutentnahme seit Feststellung der SS

L-Thyroxin wurde von 100 auf 120 erhöht in dieser Zeit

nehme Selen (Empfehlung meiner FA)
und Jod, das was im Gyn Vital enthalten ist

bis jetzt verläuft alles ohne Komplkationen und hoffentlich bleibt es auch so

mein TSH Wert war bei der letzten Kontrolle bei 0,3


alles Gute

LG